Table of Contents Table of Contents
Previous Page  21 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 21 / 40 Next Page
Page Background

7. Januar 2017

Gute Vorsätze

21

Pr i va t pr ax i s Dangas t

Telefon 0 44 51 - 96 11 21 1

E-mail:

ulf.christoph@gmx.de

26316 Varel-Dangast

U

LF

C

HRISTOPH

Masseur / medizinischer Bademeister

eg+ düsseldorf

| WWD03P16016_TZ_Anzeige_92x120_RZ_treffen_fin

|

Datum:

16. Dezember 2016, 2:20 nachm.

Jobnr.:

WWD 03 P16006

Produkt:

WW Zeitungsanzeige Wunschgewicht

Format:

92x120 + 3mm

Farbprofil:

ISO Newspaper

Freigabe Kreation

Freigabe Beratung

Freigabe Produktion

Freigabe Traffic

Warum warten?

Starte jetzt in deinem Treffen.

Weight Watchers ist für Minderjährige, Schwangere und krankhaft Übergewichtige

nicht geeignet. Vor Beginn einer Abnahme sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

© 2017 Weight Watchers International Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Wunsch -

gewicht.

Mit Kickstart zum

NEU

Svenja

–27kg

Kickstart-Plan

Weight Watchers Treffen Varel

Coach Hiltrud Röben

Deutsches Rotes Kreuz

Gaststr. 11

26316 Varel

0211 3805 3804

www.hroeben.wwcoach.de

2823_ Friesländer Bote_

ET_07.01.17_DU_03.01.17_Format_92mm_x_120mm

2823_ Friesländer Bote_ ET_07.01.17_DU_03.01.17_Format_92mm_x_120mm 44

16.12.16 14:21

Mit guten Vorsätzen

ins neue Jahr starten

In drei Schritten zu neuer Energie

Den Körper entsäuern – sich basisch ernähren – den Stoffwechsel aktivieren

Varel.

Nach dem Jahres-

wechsel geht es häufig wieder

stressig zu. Viele Frauen reagie-

ren dann mit Schlafstörungen

auf die beruflichen und privaten

Anforderungen. Zusätzlich stra-

paziert das oftmals unbestän-

dige Wetter das Immunsystem.

Betroffene fühlen sich oft über

Wochen müde und ausgepo-

wert. Dann reichen selbst die

Wochenenden zur Erholung

nicht mehr aus. Wer über längere

Zeit erschöpft ist, sollte auch an

eine Übersäuerung als mögliche

Ursache denken. Ernährungs-

wissenschaftler weisen darauf

hin, dass nicht nur anhaltender

Stress, sondern auch eiweiß-

reiche Lebensmittel wie Fleisch,

Wurst, Käse, aber auch Back-

waren und Softdrinks zu einer

Übersäuerung im Körper führen

können. Lagert sich Säure ab,

funktioniert der Energiestoff-

wechsel nicht mehr richtig. Das

macht sich oft durch Nervosität,

mangelnde Konzentrationsfä-

higkeit und erhöhte Stressemp-

findlichkeit bemerkbar.

Experten raten im ersten

Schritt dazu, die Entsäuerung

mehrere Wochen lang aktiv mit

basischen Mineralstoffpräpa-

raten wie zum Beispiel Basica

(Apotheke) zu begleiten. Denn

die enthaltenen basischen Mi-

neralstoffe und Spurenelemente

können überschüssige Säure

neutralisieren und das Säure-

Basen-Gleichgewicht stabilisie-

ren. So wird der Energiestoff-

wechsel unterstützt und es wird

für mehr Vitalität und neue Lei-

stungskraft gesorgt.

Im zweiten Schritt sollte man

basischen Lebensmitteln wäh-

rend der Kur den Vorzug geben.

Unter

www.basica.de

kann mit

einem speziellen Säure-Basen-

Rechner ermittelt werden, wie

basenreich oder übersäuernd

die Nahrungsmittel sind, die

man täglich verzehrt.

Im dritten Schritt kann durch

regelmäßige körperlicher Akti-

vität und ausreichende Flüssig-

keitszufuhr der Stoffwechsel ak-

tiviert werden – bleibt auch der

Kreislauf in Schwung.

(djd)

Rezepttipp: Spargel und Erbsen mit Kräuterbutter

Köstliche und leichte Küche: Das Spargel-Erbsen-Gemüse

mit Kräuterbutter passt sehr gut zu Hähnchenbrustfilet oder

Alaska-Seelachs.

Foto: djd/eismann

Spargel ist ein Klassiker in der

Gemüseküche. Dieses Rezept

mundet ganzjährig:

250 Gramm

tiefgekühlten

Stangenspargel

antauen lassen und in mund-

gerechte Stücke schneiden.

20

Gramm Butter

mit einem Ess-

löffel Mehl gut verkneten.

Einen

Esslöffel Rapsöl

erhitzen,

einen

Esslöffel Zwiebelwürfel

sowie

den

Spargel

dazu geben. Mit

100

Milliliter Brühe

ablöschen und

etwa sechs Minuten garen las-

sen. Die Mehlbutter unterrühren,

kurz aufkochen und

250 Gramm

junge Erbsen

dazu geben. Al-

les etwa fünf Minuten garen, die

Soße soll noch flüssig, jedoch

gebunden sein. Mit Gartenkräu-

tern dekoriert servieren.

(djd)