Table of Contents Table of Contents
Previous Page  26 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 40 Next Page
Page Background

26

Bockhorn

Friebo 1/2017

Reges Treiben im Dorfgemeinschaftshaus

Dorfgemeinschaft Bockhornerfeld lebt wieder auf – viele Gruppen und gut besuchte Veranstaltungen

Bockhornerfeld.

„Auf den

letzten Zusammenkünften der

Dorfgemeinschaft

Bockhor-

nerfeld und auf den Veranstal-

tungen in der jüngeren Ver-

gangenheit stellten wir einen

positiven Trend fest“, berichtet

Vorsitzender Waldemar Politz.

Die Veranstaltungen seien sehr

gut besucht gewesen und auf

den Vorstandsversammlungen

habe es viele neue Anregungen

gegeben: „Junge Leute mit neu-

en Ideen kommen auf uns zu

und prägen somit das Vereinsle-

ben“, freut sich der Vorsitzende.

Der Verein setzt sich unter

vielem anderen für Umwelt-

schutz und Straßenbau ein. Die

Mitglieder kümmern sich um die

ältere Generation, aber auch um

die jüngeren Familien aus dem

Ort: „Ein neuer Spielplatz wur-

de in diesem Jahr errichtet und

den Bolzplatz gab es ja immer

schon. Beides wird rege ge-

nutzt.“

Für die Sanierung der K105

und den Bau des Radweges,

der dieses Jahr offiziell einge-

weiht wurde, hatte sich auch die

Dorfgemeinschaft jahrelang ein-

gesetzt. „Nun geht es noch um

eine vernünftige Reparatur der

Versackung in der Dorfstraße.“

Und das ist los im Dorfge-

meinschaftshaus: Der Rentner-

club trifft sich jeden zweiten

Mittwoch imMonat. Jeden zwei-

ten Mittwochabend im Monat

versammelt sich der komplette

Vorstand der Dorfgemeinschaft

inklusive Festausschuss. Die Tai

Chi-Gruppe kommt am Diens-

tagabend (je nach Absprache)

zusammen. Die Gymnastikgrup-

pe turnt jeden Montagabend im

Haus. Die Mitglieder des Land-

volkes treffen sich jeden ersten

Freitag im Monat.

Seit einigen Monaten gibt es

einen Jugendtreff im Dorfge-

meinschaftshaus. Hier treffen

sich Jugendliche unter Aufsicht

einiger jüngerer Mütter aus dem

Ort. Es wird unter anderem ge-

spielt, gebastelt und gekocht.

Waldemar Politz: „Genauso

stolz ist der Verein auf eine neue

Krabbelgruppe, die im vergan-

genen Jahr gegründet werden

konnte. Immer mehr junge Fami-

lien mit ihren Kindern sind nach

Bockhornerfeld gezogen und

freuen sich auf den Mittwoch-

morgen mit der Krabbelgruppe.“

Damit sich alle Bockhorner-

felder einmal treffen, sind sie

zu einem Aufräumdienst in und

um das Dorfgemeinschaftshaus

eingeladen – am

Freitag, 6. Ja-

nuar,

ab 14 Uhr.

Die geplanten neuen 380-kV-

Höchstspannungsleitungen

seien ebenfalls Bestandteil des

Vereinslebens geworden, teilt

Waldemar Politz mit: „Wir be-

mühen uns mit Anträgen an die

Verantwortlichen darum, dass

die Kabel, die nahe der Bebau-

ung verlaufen sollen, unter der

Erde gezogen werden und nicht

als Freileitung. Zu den Strom-

trassen findet am

Donnerstag,

26. Januar,

von 14 bis 19 Uhr

ein Informationsnachmittag im

Dorfgemeinschaftshaus statt.

Hier kann sich jeder informieren

und seine Wünsche vorbringen.“

Ferner weist der Vorstand auf

seine Jahreshauptversammlung

am

Freitag, 3. Februar ab 19.30

Uhr

im Dorfgemeinschaftshaus

hin. „Hier wäre es schön, wenn

sich jüngere Menschen bereit-

erklärten, im Vorstand tätig zu

werden“, so Waldemar Politz,

„es gibt bestimmt Menschen mit

vielen neuen Ideen, die in unser

Vereinsleben eingebracht wer-

den könnten. Das muss auch so

sein, sonst wird es schwer wer-

den, in einem Ort wie Bockhor-

nerfeld gut leben zu können und

hier etwas mitzugestalten.“

(jf)

Musikverein blickt optimistisch in die Zukunft

Musik- und Showband Grabstede mit neuen Mitgliedern im Vorstand – rund 50 Auftritte im Jahr

Grabstede.

Aktive und pas-

sive Mitglieder des Musikver-

eins „Musik- und Showband

Grabstede“ trafen sich jüngst

zur Jahreshauptversammlung

im Grabsteder Hof. Dabei stan-

den auch die Neuwahlen sämt-

licher Ämter auf dem Programm.

Die erste Vorsitzende Anke

Oetken sowie auch die zweite

Vorsitzende Claudia Brinkmann

wurden einstimmig in ihren Äm-

tern bestätigt und werden somit

die Geschicke des Vereines für

weitere zwei Jahre lenken. Zur

neuen dritten Vorsitzenden wur-

de Denise Trey gewählt. Auch

das Amt der Kassenwartin wur-

de mit Martina Janßen-Oetken

neu besetzt.

Ein weiterer Punkt auf der

Tagesordnung war die Abstim-

mung über den Jahresbeitrag.

Dieser beträgt 25 Euro zuzüglich

einer einmaligen Aufnahmege-

bühr von 30 Euro. Es wurde be-

schlossen, dass diese Regelung

unverändert bleibt.

Seit der letzten Hauptver-

sammlung hat es enorm viel

Bewegung und Aktion im Verein

gegeben. Neben rund 50 Auftrit-

ten und vielen Proben jährlich

ist der gesellige Teil weiterhin

ein wichtiger Baustein zum Er-

reichen der gemeinsamen Ziele.

Mit Blick auf das neue Jahr

nannte Anke Oetken einige

wichtige Eckpunkte der neuen

Saison. Sie blickt sehr optimi-

stisch in die Zukunft: „Musik zur

Freude, Musik zum Spaß und

zur Unterhaltung und dazu den

jeweils passenden Rahmen zu

gestalten – das ist genau das,

was unseren Verein ausmacht.“

Mit dem Dank an alle Mitglie-

der endete eine harmonische

Jahreshauptversammlung 2016.

Die Musik- und Showband

Grabstede wünscht all ihren

Mitgliedern, Freunden, Gönnern

und „Fans“ ein gesundes, er-

folgreiches und glückliches Jahr

2017.

(fb)

Musik und Tanz von der Musik- und Showband Grabstede

gehören mittlerweile genauso traditionell zum Zeteler Markt

wie der Grünkohl.

Foto: Jutta Fink

Rentenberatungen

Bockhorn/Zetel.

Die näch-

sten kostenlosen Rentenbera-

tungen mit dem Versicherten-

berater der Deutschen Ren-

tenversicherung Bund, Dieter

Tschöpe, finden am

Dienstag,

10. Januar,

im Rathaus Bock-

horn (Zimmer 15) und am

Mitt-

woch, 11. Januar,

im Rathaus

Zetel (Nebengebäude Stolle

Haus, 1. Tür rechts) statt. Neben

allgemeinen Rentenauskünften

werden auch Kontenklärungs-

und Rentenanträge aufgenom-

men. Bei der Aufnahme eines

Rentenantrages sind auch die

Vorlage der Krankenversiche-

rungs-Chipkarte, die Bankver-

bindungsdaten (IBAN/BIC) und

die Steuer-Ident-Nummer erfor-

derlich.

Um Wartezeiten zu verkürzen,

bittet Dieter Tschöpe um telefo-

nisch Anmeldung, montags bis

freitags von 9 bis 10 Uhr unter

04453/2700.

www.friebo.de