Table of Contents Table of Contents
Previous Page  32 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 32 / 40 Next Page
Page Background

32

Lokalsport

Friebo 1/2017

Geselligkeit und Spaß am Tennis eint die Herren

Donnerstagsgruppe überraschte ihren „Präsidenten“ an seinem 80. Geburtstag

Varel/Friesische

Wehde.

Sie sind allesamt dynamische

Herren im gesetzten Alter,

die sich jeden Donnerstag im

„Tennispark am Vareler Wald“

treffen, von 10 bis 12 Uhr ihre

Schläger schwingen und an-

schließend in geselliger Runde

zusammen speisen.

„Wir sind kein Verein, sondern

eine lockere Gruppe, und wir

spielen zum Spaß – aber doch

mit einem gewissen sportlichen

Ehrgeiz“, berichtet Wolfgang

Fleischhauer aus Zetel, „und

es gibt unsere so genannte

Donnerstagsgruppe

bereits

seit 20 Jahren.“ Die Väter des

Gedankens seien Hans Abken

aus Dangast und Rolf Brunken

aus Varel gewesen: „Zunächst

waren es nur Männer aus dem

Vareler Tennisverein, die sich

der Donnerstagsgruppe an-

schlossen, aber bald kamen

auch Teilnehmer aus der Frie-

sischen Wehde dazu, meist

Mitglieder des Zeteler Tennis-

vereins.“

Heute gehören der Gemein-

schaft 23 Männer an, davon

sind rund 15 aktive Spieler.

Das „Küken“ der Gemein-

schaft sei 65 Jahre alt, sagt

Wolfgang Fleischhauer, und

fünf feierten jüngst – bezie-

hungsweise tun es demnächst

– ihren 80. Geburtstag.

Einer der Jubilare ist der der-

zeitige „Präsident“ der gesel-

ligen Gruppe, Helmut Ohlen-

busch aus Varel – er hatte sei-

Seine Tennis-Freunde rollten Helmut Ohlenbusch (Mitte) an seinem 80. Geburtstag „den

roten Teppich“ aus, nachdem Chauffeur Willi Mersmann (li.) ihn von zuhause abgeholt hatte.

Foto: privat

Klinker-Cup-Ausgabe 2017 wurde ausgelost

Zetel.

Traditionsgemäß kurz

vor dem Jahreswechsel findet

die jährliche Auslosungszere-

monie für das Hallenfußball-

Turnier des Klinker-Cups im

Vereinsheim des FC Zetel statt.

Ausgelost wurden am Abend

des 27. Dezember Spielpläne

aller Turniere, die unter dem

Markenzeichen Klinker-Cup in

diesem Jahr ausgespielt wer-

den. Angefangen beim Turnier

der unteren Kreisklassenmann-

schaften über den Wettbewerb

der 1. Kreisklasse, das Be-

triebsport-Turnier bis hin zum

Hauptturnier „Frieslands Beste“

am Sonntag. Als Glücksbo-

ten versuchten sich an diesem

Abend der Vorstand des FC

Zetel sowie Vertreter des NFV-

Kreis Friesland, angeführt vom

Vorsitzenden Heinz Lange,

der begleitet wurde von Lud-

ger Petroll (Spielausschuss),

Schatzmeister Werner Engel,

dem „Oberschiedsrichter“ des

Kreises, Dennis Hohmann und

dem Pressewart Dieter Engel.

Die Lose für das Betriebssport-

turnier zog Jannes Oetken vom

FC Zetel. Er vertrat den ortsab-

wesenden Fachwart des BSV

Küste Michael Röben. Die Aus-

losung ergab für alle Turniertage

attraktive und ausgeglichene

Gruppen, so dass sich auch der

31. Klinker-Cup, der bereits zum

17. Mal auch als offizielle Hal-

lenkreismeisterschaft des NFV-

Kreises Frieslands ausgewertet

wird, erneut zum Zuschauerma-

gneten entwickeln dürfte.

Neben dem sportlichen Pro-

gramm gibt es am Wochenende

ein Fetenprogramm im Festzelt

vor der Halle, im dem traditio-

nell auch die Siegerehrungen

der einzelnen Turniere stattfin-

den. Am Sonntag findet nach

der Vorrunde etwa um 15 Uhr

das Einlagespiel der G-Jugend

statt, das dem jüngsten Nach-

wuchs des FC Zetel die Gele-

genheit bietet, sein Können vor

einer großen Zuschauerkulisse

zu demonstrieren.

(mp)

Unter den strengen Augen der erfahrenen Glücksboten vom

Kreis- und FC-Vorstand zog Jannes Oetken vom FC Zetel die

Lose für das Betriebssport-Turnier im Rahmen des Klinker-

Cups 2017.

Foto: privat

nen Ehrentag am Donnerstag,

15. Dezember. Für seine Sports-

freunde Anlass genug, ihm den

„Chauffeur“ Willi Mersmann

aus Bockhorn zu schicken,

der ihn zu Hause abholte und

in einer schicken Limousine zur

Tennisanlage kutschierte. Hier

standen die Tennis-Kameraden

schon Spalier und feierten das

überraschte Geburtstagskind.

„Neben dem sportlichen As-

pekt ist es die Geselligkeit, die

wir bei unseren Treffen beson-

ders genießen, und wir bedan-

ken uns an dieser Stelle einmal

herzlich bei unserem Gastro-

nomen Jörg Kleikamp und sei-

ner Frau Lek, die uns stets zu

unserer größten Zufriedenheit

bewirten“, so Wolfgang Fleisch-

hauer.

Zu den Aktivitäten der Tennis-

Senioren gehören zusätzlich

gemeinsame Freizeit-Aktivitäten

wie zum Beispiel Ausflüge.

Weitere Mitglieder sind in

der Donnerstagsgruppe herz-

lich willkommen. Wer Interesse

hat, kann einfach mal reinschau-

en – donnerstags um 10 Uhr im

Tennispark am Vareler Wald.

(jf)