Table of Contents Table of Contents
Previous Page  15 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 15 / 40 Next Page
Page Background

6. Januar 2018

Varel

15

HU

Emil-Heeder-Str. 22

26316 Varel

Gewerbegebiet Winkelsheide - Tel. 04451/957110

Montag - Freitag

9-12 u. 15-17.30 Uhr

www.gerdes24.de

OHNE TERMIN!

Ing.-Büro

Gerdes

HU

HU

HU

HU

HU

Braucht Varel eine Umge-

hungsstraße ?

„Alle beklagen den zuneh-

menden Verkehr und wollen ihn

möglichst großräumig über an-

dere Kommunen von Varel ent-

fernt verlaufen lassen. Der Bund

hat dies erkannt und gibt uns die

Möglichkeit, Verkehrsplanung

zu betreiben. Dies sollten wir

nutzen. Welche Chancen ste-

cken darin? Gibt es Lösungen,

die jetzt noch nicht gedacht

wurden? Wir sollten ergebnis-

offen darüber reden. Möglichst

mit externen Experten, die mit

den individuellen Betroffen-

heiten anders umgehen als Bür-

gerinitiativen. Ich würde gerne

von Fachleuten die Verkehrswelt

2030, 2040 und 2050 erläutert

bekommen. Fahren wir dann alle

elektrisch, autonom und nicht

mehr so individuell wie jetzt?

Wird das Auto zum negativen

Statussymbol?“

Sorge bereitet vielen Bür-

gern und natürlich auch den

Geschäftsleuten die Entwick-

lung in unserer Innenstadt.

Wie beurteilen Sie die Situa-

tion?

„Die Innenstadtsanierung ist

als Fördermaßnahme nahezu

abgeschlossen. Diese städ-

tische Maßnahme hat gute Im-

pulse gesetzt. Die Situation des

Einzelhandels verschärft sich al-

lerdings wegen des boomenden

Onlinehandels landauf landab.

Schuld sind wir selber, da wir mit

unseren Kaufentscheidungen

die Probleme schaffen. Unsere

attraktive Innenstadt muss mit

Gastronomie und Individualität

punkten. Gerade in letzter Zeit

hat es hier einige sehr positive

Impulse – zum Beispiel mit der

Eröffnung der „Scheune“, der

„Marktlücke“ oder dem Umzug

der Tanzschule von Oehsen ge-

geben. Hier wird investiert. Of-

fensichtlich ein Schlüssel zum

Erfolg, der andere animieren

könnte und sollte.

Allerdings ist die touristische

Ausrichtung noch verbesse-

rungswürdig. Eine bessere Ko-

operation der Beherbergungs-

betriebe, der Gastronomie und

der Einzelhändler könnte hier

zusätzliche Impulse setzen.“

Die Diskussion um unsere

Bahnhofsbrücke

beschäf-

tigte uns auch im abgelaufe-

nen Jahr. Eine Lösung scheint

derzeit noch nicht in Sicht.

Bekommen wir irgendwann

einen barrierefreien Über-

gang?

„Die Barrierefreiheit wurde

von Bahnvorstand versprochen.

Dieses Versprechen wird der-

zeit nicht umgesetzt. Der Kampf

geht also weiter. Bis zur Elektri-

fizierung muss eine Lösung her,

die insbesondere den Denkmal-

schutz im Fokus hat. Die Bahn

als Eigentümer ist hier in der

Pflicht und muss die Finanzie-

rung gewährleisten. Als Vare-

ler sollten wir Wert auf unseren

Bahnhof legen. Er ist unsere

bauliche Visitenkarte.“

Wie geht es in Dangast wei-

ter – kehrt jetzt Ruhe ein und

was wird aus dem geplanten

Hähnchenmaststall?

„Die baulichen Aktivitäten in

Dangast gehen weiter und wer-

den von der Bürgerinitiative treu

begleitet. Trotz schlechter Wet-

tersaison sehen die Bilanzdaten

verhältnismäßig

befriedigend

aus. Ohne unser Gegensteu-

ern hätten wir jetzt ein riesiges

Problem. Ich bin froh, dass wir

dieses betriebswirtschaftliche

Problem deutlich verkleinern

Innenstadt: „Unsere Kaufentscheidung schafft die Probleme“

„Diskussion um eine mögliche Umgehungsstraße ergebnisoffen führen“

CDU-Neujahrsempfang

Varel – Weltstadt oder Provinznest?

Varel.

Die CDU Varel lädt alle

Vertreter der Vareler Vereine und

Institutionen sowie interessierte

Bürger zum traditionellen Neu-

jahrsempfang am

Samstag,

13. Januar,

im Waisenstift Varel

ganz herzlich ein.

Bürgermeister Gerd-Christian

Wagner wird ein Grußwort mit

dem Thema: „Varel im Jahr 2018

– Meilensteine und Herausfor-

derungen“, an die Gäste richten.

Einleitend spricht der Stadtver-

bandsvorsitzende Hergen Eilers

in einem Kurzvortrag zum The-

ma: „Varel – Weltstadt oder Pro-

vinznest?“

Die Veranstaltung beginnt um

11 Uhr, Einlass ist ab 10.30 Uhr.

Anmeldungen werden erbeten

bis zum 8. Januar 2018 unter E-

Mail:

hergen.eilers@ewetel.net

oder unter FAX: 04451/808044

Die CDU Varel würde sich

über eine gute Beteiligung sehr

freuen.

(eb)

Der Verkauf geht weiter!!!

Auf alle Uhren und Schmuckstücke erhalten Sie einen

Rabatt von satten

25%

, Einzelteile auch bis

50%

.

Bezahlen können Sie in bar, per EC oder mit Ihrem

Altgold, welches wir zu besten Konditionen kaufen.

Trigon Design (Inh. Peter Musial)

Obernstr. 10 • Varel • Tel.: 0 44 51 / 96 19 09 • Mobil: 01 76 / 45 91 37 13

Öffnungszeiten: Montag- Mittwoch 10- 18 Uhr

Donnerstag 10- 14 Uhr • Freitag 10- 18 Uhr

VW Polo 1.2 Match

51 kW, Benzin, EZ: 06/2012, 91.156 km, schwarz-perleffekt,

Tempomat, Sitzheizung, Park-Distance-Control, uvm.

nur 8.500,– €

VW Golf Plus 1.2 TSI Style

77 kW, Benzin, EZ: 10/2011 ,101.504 km, bluegraphit-perleffekt,

Park Assistent, Tempomat, LM-Felgen, uvm.

nur 8.800,– €

VW Golf Plus 1.6 Edition

75 kW, Benzin, EZ 02/2009 , 166.350 km, silber-metallic, Sitzheizung,

Park-Distance-Control, Tempomat, uvm.

nur 5.950,– €

Kia Sportage 1.7 CRDi Attract

85 kW, Diesel, 06/2012 , 120.500 km, weiß, LM-Felgen, CD/MP3,

Klimaanlage uvm.

nur 10.950,– €

Fiat 500 Multijet Pop Star

77 kW, Benzin, EZ: 01/2014, 105.000 km, weiß, Einparkhilfe, LM-

Felgen, Tempomat, uvm.

nur 9.950,– €

Mercedes Benz A 150

70 kW, Benzin, EZ: 05/2006, 77.300 km, grau-metallic,

Audio 20 CD, Klimaanlage, Sitzheizung, uvm.

nur 5.950,– €

Gebrauchtwagen

der Woche

konnten. Die Gästezahlen sind

relativ stabil, trotz schlechten

Wetters. Jetzt müssen wir wei-

ter sanieren. Der Campingplatz

ist in die Jahre gekommen und

nicht mehr zeitgemäß. Es gibt

also wieder spannende Verän-

derungen. Zum Hähnchenmast-

stall lässt sich derzeit nichts sa-

gen. Hier müssen wir die näch-

sten Wochen abwarten, aber

wir sind natürlich für andere

Lösungen offen.“

(ak)