Table of Contents Table of Contents
Previous Page  22 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 22 / 40 Next Page
Page Background

22

Musik & Szene

Friebo 1/2018

Sa. 06.01.

WHV – Pumpwerk: Tap-

tastic – Masters, 19.15 Uhr

HB – Lagerhaus: Die Efka-

ka-Improshow, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Starmen,

21 Uhr

HB – Schlachthof: Betas-

tone + Eta Lux + Mammoth

Mammoth, 20 Uhr

Mi. 10.01.

OL – Kulturetage: Pussy

Riot Theatre, 20 Uhr

HB – Glocke: Joachim Król

& l‘Orchestre du Soleil, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Superdi-

va, 20 Uhr

Do. 11.01.

OL – Kulturetage: Super-

daddy, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Jelly

Baker, 20 Uhr

Fr. 12.01.

WHV – Pumpwerk: Rein-

hold Beckmann & Band, 20

Uhr

OL – Charly`s: Harpface

and the Heydays, 21 Uhr

BHV – Rock Center: The

Hirsch Effekt, 20 Uhr

Sa. 13.01.

WHV – Christus & Garni-

sonskirche: Ringmasters, 20

Uhr

OL – Flänzburch: Unum-

gänglich, 20 Uhr

AUR – Juz: The Creatures

From The Tomb +3, 19 Uhr

Leer – Zollhaus: Voodoo

Lounge, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Fun-

tastic4, 21 Uhr - Police-Co-

ver, Friesland

HB – Schlachthof: Pussy

Riot Theatre, 20 Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Pussy Riot: Tage des Aufstands

Oldenburg.

Mit ihren öffent-

lichkeitswirksamen

Auftritten

machte das russische Protest-

kunst-Kollektiv weltweit von

sich Reden, wobei die Reakti-

onen der Staatsgewalt als ver-

längerter Arm des Präsidenten

Wladimir Putin (den die Gruppe

als Diktator betrachtet), ihren

Teil dazu beitrugen.

Putins Politik und seine Ver-

bindungen sind immer wieder

Hauptanlass ihrer Kritik, die

ihnen Verfolgung und Verhaf-

tungen einbrachte.

2011 gegründet, ist ihr Kampf

noch lange nicht vorbei. Tour-

neen durchs Ausland sollen wei-

ter dazu beitragen, ihre Anliegen

vorzubringen.

Die entstandene Musik- und

Theater-Performance basiert

auf dem Buch „Tage des Auf-

stands“ von Gründungsmitglied

Maria Alyokhina.

Im Zentrum stehen die Erleb-

nisse der Frauen-Punk-Band

Pussy Riot: ihre öffentlichen

Auftritte und Protestaktionen,

ihre Verhaftung und Lagerhaft.

Ein feministisches Punk-Mani-

fest & kraftvoll-anarchistisches

Plädoyer für den Widerstand in

einer rechtspopulistischen, nati-

onalistischen Welt.

Am

Mittwoch, 10. Januar,

in der Kulturetage. (Auch 13.01.

HB, Schlachthof;

rk

)

Foto: Denis Sinyakov

Reinhold Beckmann & Band

Am 12. Januar im Pumpwerk

Wilhelmshaven.

Er mit sei-

ner Band hat ein Album veröf-

fentlicht, er hat als Co-Autor

ein Buch veröffentlicht, auf der

Bühne mischt er Musik und Ge-

schichten: Reinhold Beckmann

präsentiert sich als charmanter,

nachdenklicher, (selbst-) iro-

nischer und humorvoller Chan-

sonnier und Conférencier, er-

zählt zwischen den Liedern aus

seinem Leben.

Ein musikalisches Programm

über den verrückten Charme

der kleinen Dinge, über Macken

und Merkwürdigkeiten von uns

Zeitgenossen. Und über die Lie-

be oder das, was manchmal von

ihr übrig bleibt. Am

Freitag, 12.

Januar,

ist er im Pumpwerk.

(fb)

Erste Knister-Party in 2018

Bredehorn.

„Back to the

Roots“ geht es auf der „Knister-

Party“ am

Samstag, 13. Januar

,

im Soundcheck in Bredehorn.

Progressiv- und Classic-Rock

der 70er Jahre, gemischt mit

Rock und New Wave aus den

80ern, stehen an diesem Abend

im Mittelpunkt des Musikpro-

gramms. Ab 21 Uhr drehen sich

die Plattenteller – der Eintritt ist

wie immer frei!

Von Hertzen Brothers – War

is Over

In ihrer finnischen Heimat

längst Superstars, wollen die

drei Brüder es nun auch bei uns

probieren. Mächtiger, abwechs-

lungsreicher Rock zwischen Foo

Fighters, Biffy Clyro und Anathe-

ma. Hier und da bricht auch ein

bisschen Pop durch, als Ganzes

sehr überzeugend!

(Mascot La-

bel)

Quicksand – Interiors

Walter Schreifels zurück zum

Rock – und in alter Besetzung

zurück zu der Band, mit der er

Musikgeschichte

geschrieben

hat. In ihrer Verbindung aus klas-

sischen Alt-Rock-Sounds und

zeitgemäßer Attitüde könnten sie

einmal mehr ein Referenzprodukt

erschaffen haben!

(Epitaph)

Starsabout – Longing For

Home

Atmosphärischer Rock zwi-

schen Post-Rock, Twelve Drum-

mers Drumming und The Blue

Nile. Das hat Charme, kann wun-

derschön in Atem halten, ist aber

auf Dauer etwas abwechslungs-

und highlight-arm.

(Progressive

Promotion)