Table of Contents Table of Contents
Previous Page  30 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 40 Next Page
Page Background

30

Gute Vorsätze

Friebo 1/2018

Fitness

Kurse

Sauna

Trainings-

Motivation

findest Du auf

unserem

Image-Video:

www.vera-fit.de

Schau‘ doch

mal rein!

Mühlenstraße 21 · 26316 Varel ·

S

0 44 51 / 86 26 15

Starte

jetzt

in Dein gesundes Trainings-Programm

Die Saftkur schlägt alle Rekorde.

Sie macht nicht nur schlank (bis

zu 10 Pfund in 10 Tagen), sie hilft

auch Aderverkalkung abzubauen.

Die Durchblutung wird verbes-

sert. Auch das Herz wird entlas-

tet, zu hoher Blutdruck kann auf

natürliche Weise gesenkt werden.

Auch das beugt späteren Erkran-

kungen vor. Auch die Nieren er-

holen sich, ebenso der Magen.

Die Leber regeneriert sich, die

„Fettleber“, Vorstufe von Leber-

schäden, bildet sich zurück. Die

Haut wird besser durchblutet,

wirkt dadurch frischer, jugendli-

cher.

Und nicht zuletzt: Stress macht Ih-

nen nicht mehr so viel aus. Alles in

allem: Mit dieser Diät werden Sie

schlanker, kräftiger, belastbarer.

Trinken Sie diesen Cocktail mög-

lichst jeden Morgen vor dem Früh-

stück und abends:

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Die Zutaten, sowie Ernährungsplan

u. Glas zum Mischen erhalten Sie

bei uns im Reformhaus.

47,99

Mit guten Vorsätzen

ins neue Jahr starten

Intervallfasten macht Frauen fürs Frühjahr fit

Wer ein oder zwei Tage auf feste Nahrung verzichtet, kann Jojo-Effekte vermeiden

Die meisten Frauen haben

schon mal daran gedacht, mit

einer Fastenkur in das Frühjahr

starten. Doch die wenigsten

wissen, wie sie auf feste Nah-

rung verzichten und gleichzeitig

ihren Alltag bewältigen sollen?

Tagelang nichts zu essen und

trotzdem in Job und Familie lei-

stungsfähig zu bleiben, scheint

kaum vorstellbar.

Einen möglichen Ausweg bie-

tet ein alltagstaugliches Fasten-

konzept, das den Nahrungsver-

zicht nur tage- oder stundenwei-

se vorsieht. So darf man beim

16:8-Fasten an acht Stunden

des Tages etwas essen. Bei ei-

ner weiteren Variante des so ge-

nannten Intervallfastens verzich-

tet man pro Woche lediglich an

zwei Tagen auf feste Nahrung. In

der übrigen Zeit ist eine ausge-

wogene, vorwiegend basische

Mischkost erlaubt. Die positiven

Effekte, die das Fasten mit Un-

Apfel statt Muffin: Basische

Mineralstoffe aus Obst und

Gemüse tragen dazu bei, Fa-

stenkrisen durch Übersäue-

rung zu vermeiden.

Foto: djd/Basica/FrankBoxler

terbrechungen mit sich bringt,

sind bereits wissenschaftlich be-

legt. Gepaart mit regelmäßigem

Bewegungstraining verzeichnet

das Intervallfasten auch erstaun-

liche Erfolge beim Abnehmen.

Dies geht aus einer Placebo-

kontrollierten Doppelblind-Stu-

die der Martin-Luther-Universität

Halle-Wittenberg hervor. Nach

den Erfahrungen von Prof. Dr.

Kuno Hottenrott, Leiter des Insti-

tuts für Leistungsdiagnostik und

Gesundheitsförderung, wählen

viele Menschen, die abnehmen

möchten, mit Crashdiäten oder

totalem Fasten oft einen Weg,

den sie nicht lange durchhalten

können. Jojo-Effekte sind die

Folge. Um diese zu vermeiden,

empfiehlt der Experte neben

regelmäßigem Sport nur einen

oder zwei Fastentage pro Woche

einzuplanen und den Stoffwech-

sel mit basischen Mineralstoffen

zu stabilisieren. Unter

www.ba

-

sica.de

kann eine Broschüre he-

runtergeladen werden, die neben

Fastentipps auch einen leichten

Trainingsplan, ein Tagebuch

und leckere basische Rezepte

enthält. „Am meisten Gewicht

verliert man laut unserer Studie,

wenn man kontinuierlich Sport

treibt, sich gesund ernährt, ab

und zu fastet und zusätzlich ba-

sische Mineralstoffe einnimmt“,

erläutert Prof. Hottenrott.

Um eine Übersäuerung zu

verhindern, die den Fettabbau

verlangsamen und Beschwerden

wie Müdigkeit und mangelnde

Leistungsfähigkeit nach sich zie-

hen könnte, wurde im Rahmen

der Studie Basica Direkt aus der

Apotheke verwendet. Mit einem

durchschnittlichen Gewichtsver-

lust von über acht Kilo binnen

drei Monaten zeigte das kom-

binierte Abnehm-Programm die

besten Effekte. Wer hingegen

nur Sport machte, ohne zu fa-

sten und basische Mineralstoffe

einzunehmen, verlor im Mittel

weniger Gewicht.

(djd)