Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 56 Next Page
Page Background

21. Januar 2017

Varel

11

Für den guten Zweck: Schlager trifft Jazz

Rotary-Benefizkonzert mit den „Pepitas“ und der „Katteker-Jazzband“ – Erlöse für das Hospiz in Varel

Varel.

Am

28. Januar 2017

lädt der Rotary Club Varel Fries-

land-Friesland erneut zur „Ro-

tary Nacht“ ins Tivoli Varel ein.

Beginn ist um 20 Uhr. Der Erlös

geht vollständig an die Hospiz-

bewegung Varel e.V., die ein sta-

tionäres Hospiz in Varel aufbau-

en möchte. „Das Geld möchten

wir der Hospizbewegung Varel

für ihr engagiertes Projekt zur

Verfügung stellen, das in der

Bevölkerung einen großen

Rückhalt erfährt“, erklärte Dr.

Christoph Stecher.

Neujahrskonzert für alle

„Die ‚Rotary Nacht‘ soll ein

Neujahrskonzert für alle Vareler

und umzu sein. Ein geselliger

Abend in legerer Runde unter

Freunden, Bekannten und vielen

Gästen, die sich einfach einen

schönen, musikalischen Abend

machen möchten“, so Insa Jung,

die kommende Präsidentin. „Wir

legen Wert darauf, dass sich

wirklich alle angesprochen füh-

len, es ist kein interner Kreis der

Rotarier, im Gegenteil, es soll ein

vergnügter Abend sein, an dem

getanzt werden kann und zudem

noch etwas Gutes getan wird.

Wir erwarten „Die Pepitas“ und

die „Katteker-Jazzband“, die ei-

gens zu diesem Ereignis wieder

zusammen auftritt. Otto Lin-

demann, auch Rotarier, konnte

dafür seine „Jazzer“ begeistern

und alle haben auch sofort diese

Idee unterstützt.“

Mit den Pepitas, Jonny, Joe,

Jim und Tino sowie Sängerin

Mary Lou Pepita geht es auf

eine musikalische Zeitreise in die

peppigen 60er Jahre. Sie neh-

men das Publikum mit in die Zeit,

in der Audrey Hepburn das „klei-

ne Schwarze“, genauso wie Bal-

lerinas und Caprihose berühmt

machte. In die Zeit, in der der

Hula Hoop Reifen seinen Boom

erlebte, sich die Jungs und Mäd-

chen in der Milchbar trafen und

Schlager wie „Liebeskummer

lohnt sich nicht“ oder „Schuld

war nur der Bossa Nova“ ganz

oben in den Charts standen.

Seit über 30 Jahren ist die

Katteker-Jazzband fester Be-

standteil der norddeutschen

Jazz-Szenemit Otto Lindemann,

Trompete, Manfred Deinert, Sa-

xophon u. Klarinette, Oliver Kui-

per, Gitarre, Dirk Meinen, Bass,

Markus Rehbock, Schlagzeug

und Hartwig Oldenettel, Klavier

und Akkordeon. Die Musiker

unterhalten ihr Publikum mit ei-

ner bunten Mischung aus klas-

sischen Jazz-Standards und

verjazzten Schlagern. Neben

den bekannten Ohrwürmern

„Am Sonntag will mein Süßer

mit mir segeln gehen” oder

„Hallo kleines Fräulein” kann zu

legendären Gassenhauern wie

„Icecream” und „Mackie Mes-

ser” auch gerne das Tanzbein

geschwungen werden.

Mehrere Vorverkaufstellen

in Varel

Kulinarisch wird das Team um

Küchenchef Fred Lienemann

Antipasti-Teller anbieten und

dafür sorgen, dass man sich am

Abend stärken kann.

Die Karten kosten 25 Euro

inklusive einem Sektempfang

und können ab sofort an allen

bekannten NWZ-Vorverkaufs-

stellen, bei Nordwest-Ticket un-

ter

0421/363636 oder www.

nordwest-ticket.de

, in Varel bei

Brillen Wandke und bei den

Mitgliedern des Rotary Club

Varel-Friesland gekauft werden.

Ein kleines Kartenkontingent ist

auch direkt im Restaurant Tivoli

erhältlich.

(ak)

Die „Katteker-Jazzband“ ist seit über 30 Jahren fester Be-

standteil der norddeutschen Jazz-Szene.

Foto: privat

Sportabzeichen-

Verleihung

Obenstrohe.

Der TuS Oben-

strohe verleiht am

Samstag, 21.

Januar,

die Sportabzeichen an

erfolgreiche Sportlerinnen und

Sportler des Jahres 2016. Die

Verleihung mit Kaffeetafel für

die Jugendlichen/Erwachsenen

beginnt um 14 Uhr im Vereins-

heim an der Plaggenkrugstraße

in Obenstrohe.