Table of Contents Table of Contents
Previous Page  31 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 31 / 64 Next Page
Page Background

28. Januar 2017

Gesundheit und Soziales

31

• Alten- und Krankenpflege

• Palliativpflege

• Verhinderungspflege

• Individuelle Pflegeberatung

und -Schulung

• Einzel- und Gruppenbetreuung

für an Demenz Erkrankte

• Entlastungsleistungen

• Psychiatrische Krankenpflege

• Hausnotrufsystem

(0 44 51)

95 90 75

Mühlenstraße 4 · 26316 Varel

Pflege zu Hause

Hier finden Sie Hilfe

(1. OG), Kirchstr. 9 in Bockhorn,

dienstags 14–16 Uhr, E-Mail

t.meisner@friesland.de

04453/4838869

Familien- und Kinderservice-

büro der Gemeinde Jade,

Tier-

gartenstr. 52 in Jaderberg,

04454/808955, E-Mail: s.blanke@

gemeinde-jade.de

, Sprechzeiten:

mo. und do. 8–12 Uhr, di. 8–12.30

Uhr und 13–16 Uhr

Vareler Tafel – Lebensmittel

für Bedürftige:

Oldenburger

Straße 30, mittwochs, Info-

04451/966212

Lebensmittel für Bedürftige

beim Langen Tisch

: Bahnweg in

Jaderberg, freitags 11.30 bis 14

Uhr; ab 11 Uhr Kaffeetafel; Fahr-

radwerkstatt 12 bis 13 Uhr; Stö-

berstübchen 11 bis 13 Uhr (und

dienstags 15 bis 17 Uhr)

Rheuma-Liga

Varel-Friesi­

sche

Wehde:

Sprechzeiten

Mo. 16–18 Uhr; Mi. 10–12

Uhr, Drostenstraße 11 in Varel,

04451/951201

Sozialverband Deutschland

,

Beratung in allen Fragen des So-

zialrechts

04451/3130

Sozialverband VdK Ortsver-

band Bockhorn:

Beratung für

sozialrechtliche Angelegenhei-

ten; jed. 1. Di. im Monat, 8.30–

9.30 Uhr im Hotel Hornbüssel,

Bockhorn

Sozialverband VdK Ortsver-

band Zetel-Neuenburg:

Bera-

tung jed. 1. Di. im Monat in der

Alten Schule Marschstr., 10.30

bis 11.15 Uhr

Sozialverband VdK Ortsver-

band Jade:

Beratung jed. 3. Mi.

im Monat im Gemeindehaus Ja-

derberg, 8.30 bis 9 Uhr

Caritas:

Schwangerschaftsbera-

tung in Varel, Hebammenpraxis

im Marienstift am St. Johannes-

Hospital Varel, freitags 9–12 Uhr

pro

familia-Beratungsstelle

WHV: Schwangerschaftsbera­

tung, Paar- und Einzelberatung,

Sozialberatung

04421/25080

in Varel: jed. Freitag, 9–12 Uhr,

mittwochs 14–16 Uhr, „Börse” in

Varel, Drostenstraße 11

Ev. Beratungsstelle

für Ehe-,

Familien-

&

Lebensfragen,

Schwangeren- & Schwanger-

schaftskonfliktberatung:

Ter-

mine nach Absprache unter

04421/73717; offene Sprechstun-

de: Mo. 17–18 Uhr, Bismarckstr.

257 in Wilhelmshaven

Hospiz-Bewegung Varel

04451/804733

Hospiz-Dienst Friesische Weh-

de

04453/486660

Palliativnetz Am Jadebusen

e.V.:

zuständig für Varel/Frie-

sische Wehde/Jade, 24-Std.-Er-

reichbarkeit,

04451/9189363

Infos zu den Gruppen der KISS:

04451/914646 (SHG-Kontakt-

stelle)

Beratungsstellen

Stiftung Opferhilfe Nieder­

sachsen

, Opferhilfebüro für

Opfer von Straftaten und deren

Angehörige, kostenfrei und ano-

nym, Gerichtstraße 7, Oldenburg,

0441/220-4511 und -4007

Diakonisches Werk Friesland

,

Allgemeine Sozialbera-

tung

04451/5312

Insolvenz- und Schuldnerbera­

tung Friesland

04456/948850

Arbeitsloseninitiative WHV/

Friesland (Ali):

Erwerbslosen

beratung jed. 1. und 3. Di. im

Monat, 9–12 Uhr, DGB-Büro,

Drostenstraße 11 in Varel

Familien- u. Kindersevice-

büro Varel

, Pestalozzischu-

le, Oldenburger Straße 7,

montags bis freitags, 8–12 Uhr

04451/9181876

Familien- und Kinderservice

büro Bockhorn

, Bürger-Huus

Mehr Rente für Pflege

Oldenburg.

Ab 1. Januar 2017

gibt es in der Pflegeversiche-

rung künftig fünf Pflegegrade,

die die bisherigen drei Pflege-

stufen ablösen. Für den Renten-

anspruch von Pflegenden be-

deutet das: Nicht erwerbsmäßig

tätige Pflegepersonen erwerben

zukünftig in vielen Fällen höhere

Rentenanwartschaften.

Die

Rentenversicherungs-

pflicht tritt schon dann ein, wenn

eine Pflegeperson eine oder

mehrere pflegebedürftige Per-

sonen mit mindestens Pflege-

grad 2 pflegt. Die Pflege muss

dabei insgesamt mindestens

zehn Stunden, verteilt auf we-

nigstens zwei Tage pro Woche

ausgeübt werden.

Bislang betrug der wöchent-

liche Mindestaufwand 14 Stun-

den. Unverändert bleiben die

beiden Voraussetzungen, dass

die Pflegeperson neben der

Pflege nicht mehr als 30 Stun-

den berufstätig sein darf und die

Pflege in häuslicher Umgebung

erfolgen muss.

Die Voraussetzungen für die

Beitragszahlung zur Rentenver-

sicherung prüft die Pflegekasse

des Pflegebedürftigen.

Weitere Auskünfte erteilt

die Deutsche Rentenversi-

cherung (DRV) Oldenburg-

Bremen kostenlos unter

0800/100048028 oder im Inter-

net unter www.drv-oldenburg-

bremen.de.