Table of Contents Table of Contents
Previous Page  47 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 47 / 64 Next Page
Page Background

28. Januar 2017

Friesische Wehde

47

Neue VHS-Kurse

Bockhorn/Zetel.

Anfang Fe-

bruar beginnen die neuen Volks-

hochschulkurse auch in Bock-

horn und Zetel.

Dieses Mal ist Andrea Yeung

dabei. Sie bietet im „Studio Im-

puls“ in Zetel Faszientraining an.

Wahrscheinlich weiß jeder, dass

das Wort Bindegewebe ein Sy-

nonym für den Ausdruck Fas-

zien ist. Doch fehlte bisher die

konkrete Vorstellung, um welche

Art von Gewebe es sich hierbei

im Detail handelt. Dieses Wissen

ist nun verfügbar und vor allem

nutzbar. Faszien sind trainierbar.

Die Übungen dafür sind denkbar

einfach und können von jedem

schnell erlernt werden, denn

eine bessere Körperhaltung

wirkt Haltungsschmerzen ent-

gegen. An vier Dienstagen (ab

7. Februar

), jeweils von 18 bis

19 Uhr, findet das Training statt.

Es gibt noch viele andere in-

teressante und lehrreiche Kurse

von der VHS. Die neuen Hefte

mit den Kursangeboten liegen

jetzt wieder an den bekannten

Stellen (Banken, Apotheken,

Arztpraxen) aus oder sehen sie

ins internet unter

www.vhs-

frieslandwittmund.de

.

Kinder- und Frauenflohmarkt

Fördervereine nehmen Stand-Anmeldungen entgegen

Grabstede.

Die Förderver-

eine der Grundschule Grab-

stede und des Kindergarten

Grabstede/Steinhausen laden

am

Samstag, 18. Februar,

von 11 bis 14 Uhr zum ersten

Kinder- und Frauenflohmarkt

in die Grundschule Grabstede

ein. In einer Cafeteria bieten die

Organisatoren leckere selbst-

gebackene Waffeln, Bratwurst,

Brezeln, Kaffee und Tee, kalte

Getränke sowie Mixmilch an.

Ist der Kleiderschrank zu

voll mit Kleidung, Schuhen,

Schmuck, etc., die nicht mehr

gebraucht werden? Dann ist der

Verkauf beim Flohmarkt eine

gute Sache. Wer selbst neue

Kleidung, Schuhe u.ä. sucht, ist

hier ebenfalls richtig.

Wird mehr Platz im Kinderzim-

mer oder -kleiderschrank be-

nötigt, können Kinderkleidung,

Spielsachen, Bücher, Fahrrä-

der, Bobbycars, Kinderwagen,

etc. auf dem Flohmarkt verkauft

werden. Es ist jeder herzlich ein-

geladen, einen Stand aufzubau-

en. Bitte keine Händler.

Die Standgebühr beträgt

sechs Euro. Eine Stand-Anmel-

dung kann am

Montag, 30. Ja-

nuar,

von 19 bis 21 Uhr unter

04452/7079545 erfolgen.

Der Standaufbau am Floh-

markttag ist ab 10 Uhr möglich;

der Abbau ab 14.15 Uhr.

Gemeinsame Tagesfahrt

Heimatverein Neuenburg lädt ein

Neuenburg.

Der Heimatver-

ein Neuenburg unternimmt auch

in diesem Jahr eine Tagesfahrt.

Los geht es am

Samstag,

6. Mai,

um 6.30 Uhr ab ZOB

Neuenburg. Zunächst geht es

nach Uchte zum Hof Frien. Hier

wird den Teilnehmern ein Früh-

stücksbuffet serviert. Anschlie-

ßend geht die Fahrt weiter nach

Minden an der Weser. Hier un-

ternehmen alle gemeinsam eine

Kanal-Weser-Rundfahrt.

Diese beliebte Schifffahrt er-

folgt über Weser und Mittelland-

kanal. Es geht in die historische

Fischerstadt und an der Weser-

promenade entlang. Während

der Fahrt lernen die Teilnehmer

die Sehenswürdigkeiten rund

um das größte Doppel-Wasser-

straßenkreuz der Welt kennen.

Mit dem Schiff geht es weiter

in einen Teil der Mindener Ka-

nalhäfen, sowie über die alte

und neue Kanalbrücke. Als Hö-

hepunkt werden zwei interes-

sante Schleusungen durch die

Schachtschleuse erlebt. Dabei

werden jeweils 13 Meter Höhen-

differenz bewältigt. Während

dieser Fahrt nehmen alle das

Mittagessen auf dem Schiff ein.

Danach wird eine historische

Stadtführung in Minden un-

ternommen. Bevor am späten

Nachmittag die Heimreise nach

Neuenburg angetreten wird,

steht noch die Besichtigung

eine mahlfähige Schiffmühle auf

der Weser auf dem Programm.

Anmeldungen für diese Tages-

fahrt nimmt ab sofort Bernhard

Langerenken vom Heimatverein

Neuenburg unter der

v

04452/

8642 entgegen. Auch Nichtmit-

glieder sind zu dieser Ausflugs-

fahrt herzlich willkommen.

Spektakuläre Eiswette beim Schloss

Auf die Zuschauer wartet eine atemberaubende Show bei Speis, Trank und Lagerfeuer

Neuenburg.

Nach der erfolg-

reichen Premiere im Januar 2015

startet die Winter-Wette des

Neuenburger Gewerbevereins

am

Samstag, 4. Februar

, ab 16

Uhr in die zweite Runde.

Gemäß des Mottos „Neuen-

burg – so viel mehr!“ handelt

es sich selbstredend um eine

„etwas andere Eiswette“: Die

Mitglieder des Gewerbevereins

behaupten, dass das Thermo-

meter am 4. Februar nicht weni-

ger als 3 Grad Celsius anzeigen

wird; die Gemeinde Zetel wettet

dagegen.

Sollte es wärmer als 3 Grad,

also kuschelige 4 oder mehr

Grad warm sein, wird die Wette

durch den Gewerbeverein ein-

gelöst – genauer gesagt durch

den zweiten Vorsitzenden Chri-

stoph Groß. Herrschen aber

sibirische Temperaturen unter

drei Grad plus, ist Bürgermei-

ster Heiner Lauxtermann dran.

Den Zuschauern wird sich

dabei ein atemberaubendes

Spektakel bieten – denn der

Wettverlierer muss vom linken

bis zum rechten Gebäudetrakt

des Neuenburger Schlosses

gehen. An sich ist das ja nicht

schwer, bloß: Seine Füße dürfen

den Boden nicht berühren. Und

so ist jetzt schon klar, dass sich

der Verlierer der zweiten Neu-

enburger Eiswette „zum Horst“

machen wird – zur Freude des

Publikums, das sich hoffentlich

wieder so zahlreich versammeln

wird wie vor zwei Jahren.

Ein Besuch lohnt sich auf je-

den Fall – es warten neben der

Show auch Speis und Trank.

Das Flair vor der Schlosskulisse

wird bereichert durch ein wär-

mendes Lagerfeuer.

Die Veranstaltung wird beglei-

tet von Mitgliedern des Kloot-

schießer- und Boßelvereins Rut-

tel, der Freiwilligen Feuerwehr,

der DLRG und vielen weiteren

Helfern.

Auch an diesem Wochenende

lohnt sich ein Besuch in Neuen-

burg – die Einrichtungshäuser

laden wieder zu den

Neuenbur-

ger Möbeltagen

ein, und auch

weitere Läden öffnen zum

ver-

kaufsoffenen Sonntagnach-

mittag am 29. Januar.

(jf)

Das war die Premiere im Januar 2015 – die zweite Eiswette am nächsten Samstag in Neuen-

burg verspricht eine noch spannendere Show!

Foto: Michael Tietz

www.facebook.com/frieslaenderbote