Table of Contents Table of Contents
Previous Page  53 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 53 / 64 Next Page
Page Background

28. Januar 2017

Sport

53

Industrieservice Nord OHG

Bahnhofstraße 10c | 26452 Sande |

Tel.

04422/5088 -0

www.isn-trockeneisstrahlen.de

Trockeneisstrahlen

Sandstrahlen

Glasperlenstrahlen

Ultraschallreinigung

Blechbearbeitung

Motorrevision/Wartung

Grundierungen

Lackierungen

Pulverbeschichtungen

„Wir haben für Ihren Oldtimer

das Zeug zum Strahlen“

40 Jahre Sportabzeichen in Büppel und Obenstrohe

Vereine bilanzieren die Saison 2016

Varel.

40 Jahre alt werden

in diesem Jahr die Abteilungen

Sportabzeichen beim TuS Büp-

pel und beim TuS Obenstrohe.

Der Startschuss für die Olympi-

ade des „kleinen Mannes bzw.

der kleinen Frau“, wie dieser

sportliche Fitnesstest mitunter

genannt wird, fiel bei beiden

Vereinen im Mai 1977. In Büp-

pel wurde er von Hans Brockel

und Gerd Binder ausgeführt, in

Obenstrohe waren es Jochen

und Peter Neff. Im Mai 2017

beginnt für beide Klubs die 40.

Sportabzeichensaison.

Verbesserte Gesamtbilanz

in Büppel

Zur Verleihung für das Jahr

2016 begrüßte Sportabzeichen-

referentin des TuS Büppel Anke

Knötzsch im Büppeler Krug ne-

ben zahlreichen Sportlern auch

Jan Dirk Lüken, den neuen Stütz-

punktleiter des KSB Friesland,

und den TuS-Vorsitzenden Lü-

der Gutsche. Das Büppeler Ge-

samtergebnis 2016 zeigt, dass

der Sportabzeichenwettbewerb

beim TuS Büppel offensichtlich

wieder die Kurve gekriegt hat.

Der Schreck im Vorjahr über

die 20%ige Minderung des Er-

gebnisses für das Jahr 2015,

als die Zahl der erfolgreichen

Abnahmen auf 188 sank, wurde

in diesem Jahr abgelöst von der

verhaltenen Freude über eine

Steigerung von knapp 5%, be-

zogen auf das Vorjahresergeb-

nis. Dabei wurde mit der Ge-

samtzahl von 198 verliehenen

Abzeichen für die Saison 2016

das Überschreiten der 200er-

Grenze nur knapp verpasst. Im

Altersbereich Kinder/Jugend-

liche wurden 138 Abzeichen

erworben. 71mal gab es Gold,

55mal Silber und 12mal Bron-

ze. In bester Büppeler Tradition

übernahm die Grundschule mit

113 wieder den größten Anteil.

Die Erwachsenen brachten 60

Abzeichen (48 mal Gold, 12 mal

Silber) in die Gesamtbilanz ein.

Zum Gesamtergebnis zählten

auch 11 Familienabzeichen.

Als jüngster Teilnehmer nahm

der siebenjährige Tom Noah

Baitis teil. Die Rekordzahlen be-

züglich „älteste Teilnehmer“ und

„höchste Zahl bei der Teilnahme

bleiben unverändert. Die älte-

sten Teilnehmer mit mehr als 80

Jahren waren Karl-Heinz Wenck

und Horst Leibenath, die mei-

sten erfolgreichen Teilnahmen

verzeichnet Helga Speckels,

die sich in diesem Jahr das 51.

Sportabzeichen abholte. Die

Verleihung in der Grundschu-

le Büppel erfolgte bereits im

November letzten Jahres. Den

Wanderpokal 2016 für die pro-

zentual beste Beteiligung sicher-

te sich die Klasse 4a mit tollen

88,2%. Der Startschuss für die

40. Büppeler Sportabzeichen-

saison fällt am 16. Mai 2017.

Jubiläumswunsch: Knacken

der 200er-Grenze

Die bisherige Zahlenbilanz

der Abteilung Sportabzeichen

des TuS Obenstrohe zeigt, dass

die Zahl der Abnahmen in den

letzten 10 Jahren sprunghaft

gestiegen ist. Von durchschnitt-

lich 65 pro Jahr bis 2006 auf 157

pro Jahr bis einschließlich 2016.

Der Grund für diese Steigerung

leitet sich auch hier, wie überall

im Sportabzeichen-Land, wo

Ergebnisse mit weit über 100

Abzeichen erzielt werden, ab

aus der Teilnahme der Schule,

in diesem Fall die GS Obenstro-

he, die mit den Klassen 3 und

4 teilnahm und 99 Abnahmen

in das Gesamtergebnis schrie-

ben. Die TuS-Bilanz das Jahres

2016 enthält 157 erfolgreiche

Abnahmen, die sich mit 106 auf

den Jugend- und 51 auf den Er-

wachsenenbereich verteilen. Mit

einer 12%igen Steigerungsrate

gegenüber dem Vorjahr (140 Ab-

zeichen) kehrte die TuS-Bilanz

in den Durchschnittsbereich der

letzten zehn Jahre zurück. Zum

Gesamtpaket gehören in die-

sem Jahr 6 Familienabzeichen.

Bei den Erwachsenen vertei-

len sich die 51 Abzeichen auf

34 mal Gold, 16 mal Silber und

einmal Bronze. Die Zuwachsra-

te dieses Jahres entstand zum

größten Teil aus einer „Werbe-

maßnahme“ der besonderen

Art. Bei einem „Gespräch über

den Gartenzaun“ klagte die ak-

tive Abnehmerin Birgit Peters

dem Nachbarn Dierk Nattke ihr

Leid, das sich darin ausdrückte,

dass sie es, trotz intensiver Be-

mühungen, nicht geschafft hat,

Nachbarn aus der Carl-Benz-

Straße fürs Sportabzeichen

zu motivieren. Der fest in der

Obenstroher Sportszene veran-

kerte Nattke nahm dies als An-

lass für eine Wette, mindestens

zehn Personen aus der Straße

zur Teilnahme zu bewegen. Der

Wetteinsatz war ein gemein-

samer Grillabend, den der Ver-

lierer auszurichten hat. Gesagt,

getan, geschafft! In der TuS-Bi-

lanz 2016 schlägt sich die „Ak-

tion Carl-Benz-Straße“ mit den

angekündigten 10 Teilnehmern

nieder. Den erstmalig ausge-

lobten Sportabzeichen-Oscar

erhielt Dierk Nattke, der, mit

Ausnahme der Turnübungen,

alle Disziplinen des Sportabzei-

chenangebots absolvierte.

Für die Jubiläumssaison

2017 wünscht sich Obmann

Hans-Jürgen Gollan, dass die

Obenstroher Sportabzeichen-

familie ein besonderes Ergebnis

schafft, wie zum Beispiel eine

„normale“ Steigerungrate, lieber

aber noch zum zweiten Mal in

der Abteilungsgeschichte das

Überschreiten der 200er-Gren-

ze.

(mp)

Die Aktion „10 neue fürs Sportabzeichen“, die in der Oben-

stroher Carl-Benz-Straße erfolgreich durchgeführt wurde,

kennt nur Gewinner: Die Abteilung Sportabzeichen verbes-

serte das Saisonergebnis, und die Sportler aus der Carl-

Benz-Straße bewiesen ihre Fitness und hatten Spaß an einem

gemeinsamen Grillfest.

Lehrgang für Übungsleiter

Friesland.

Der Turnkreis

Friesland-Wilhelmshaven lädt

am

Sonntag, 12. Februar,

von

9 bis 13 Uhr alle Übungsleiter

und andere Interessierte zum

Lehrgang „Trainingsmöglich-

keiten mit dem Brasil im Ge-

sundheitssport“ ein. Als Re-

ferentin konnte Michaela Olt-

manns aus Rastede gewonnen

werden.

Veranstaltungsort ist die

Klaus-Bünting-Halle, Berliner

Straße 9 in Sande. Die Fortbil-

dung wird mit 5 LE-B Haltung

und Bewegung/Herz-Kreislauf

verlängert. Die Teilnehmer

sollten, wenn möglich, das

Handgerät Brasil mitbringen.

Lehrgangsleitung und An-

meldung bis zum 5. Februar an

Elisabeth Ney, Ulmenweg 79,

26452 Sande;

04422/3945,

E-Mail: gesundheit@turnkreis-

friesland-whv.de

oder Online-

anmeldung über die Internet-

seite des Turnkreises Friesland-

Wil

hlemshaven:www.turnkreis

-

friesland-whv.de

Die Kosten für

Vereinsmitglieder fünf Euro.