Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 48 Next Page
Page Background

04. Februar 2017

Varel

11

Schuhhaus Carls lockt nach Reepsholt

Anzeige

Reepsholt.

Das wird ein (Schuh-)

Vergnügen! Das Schuh- und Ortho-

pädiehaus Carls lädt am

Freitag,

10. Februar,

zum Winterfest nach

Reepsholt ein. „Gönnen Sie sich

eine erquickliche Zeit mit lukra-

tiven Reduzierungen bis 70 % bei

den Kinder-, Damen- und Herren-

schuhen und -Stiefeln, bei lecke-

rem selbstgebackenen Kuchen zu

Tee und Kaffee, bei Schnittchen

und den vielgeliebten Würstchen,

bei Glühwein und Punsch, bei net-

ten Gesprächen auf dem roten Sofa

und kleinen Überraschungen“, so

Maike und Johannes Carls.

„Wecken Sie in sich die Lust auf

den Frühling und holen sich Inspi-

rationen für das Frühjahr 2017! Auf

einige der neuen Modelle gibt es

am 10. Februar sogar schon 10 %

Rabatt. Doch der Winter kann noch

zurück kommen und die Füße wol-

len warm eingepackt sein. Kaufen

Sie gute Schuhe von Gabor com-

fort, Ecco, Rieker, Think, Wolky,

Waldläufer, Finn Comfort, Fidelio,

Romika, Remonte, El Naturalista,

Brütting, Ganter, Josef Seibel oder

Legero – auch Ihr Rücken wird es

Ihnen danken. Und die Schnäpp-

chen-Paare sind sogar nochmals

um 10 % reduziert.“

In der Kinderschuh-Abteilung

sind Paare von Ricosta, Ecco,

Däumling, Superfit, Brütting, Polo-

lo und anderen zu ergattern, natür-

lich mit bester Beratung, damit der

Schuhkauf für die Eltern einfach ist

und die Passform sowie das Ge-

hen stimmen. Besonders im Lauf-

lernbereich gibt es bei Carls eine

riesige Auswahl, die ihresgleichen

sucht.

Am 10. Februar stellen sich auch

diezwei Neuen imTeamvor: LisaTe-

tran, die Freundin von Deeke Carls,

ist in das Familien-Unternehmen

mit eingestiegen und übernahm

einen Teil der Verwaltungsarbeit.

Edo Boockmeier ist der Neue in der

Werkstatt, der mit Know-how und

jahrelanger Erfahrung Cornelia

Beutmann und Orthopädieschuh-

macher Udo Rickerts unterstützt.

Einmal Carls, immer Carls: Ge-

mütlich, immer etwas chaotisch,

eben ostfriesisch blond – denn bei

Carls gibt es Schuhe, die Spaß mit

gutem Laufen verbinden. Mit Carls

in Reepsholt lächelnd laufen, weil

das Wohlbefinden bei den Füßen

beginnt.

Der 10. Februar ist Tag des grü-

nen Bandes zur Unterstützung der

Kinderhospizarbeit. Carls werden

für jedes verkaufte Paar Schuhe

einen Euro stiften und die Spen-

de entsprechend weiter auffüllen.

Also kommen Sie zum Winterfest

nach Reepsholt: Maike und Jo-

hannes Carls freuen sich mit ihrem

Team auf Sie.

Info-Abend der NCL-Stiftung

Gemeinsam gegen Kinderdemenz – Stiftung setzt sich aktiv für Forschungsförderung ein

Varel.

Der Leo-Club Varel lädt

am

Mittwoch, 15. Februar

, um

19 Uhr in die Aula des Lothar-

Meyer-Gymnasiums Varel ein.

Dort wird Dr. Frank Stehr zu

Gast sein, um über Kinderde-

menz und die Arbeit der NCL-

Stiftung im Kampf gegen diese

Stoffwechselkrankheit zu infor-

mieren.

Die Kinderdemenz NCL ist die

Abkürzung für Neuronale Ceroid

Lipofuszinose, eine Stoffwech-

selkrankheit, die zur Folge hat,

dass Protein- und Lipidablage-

rungen in den Zellen nicht mehr

richtig abgebaut werden, wo-

durch zusehends die Nervenzel-

len absterben. Betroffene Kinder

erblinden zunächst, leiden unter

Epilepsie und verlieren dann zu-

nehmend weitere kognitive und

motorische Fähigkeiten, bis sie

schließlich sterben. Die kaum

erforschte Krankheit ist erblich

bedingt und bedeutet eine im-

mense Belastung für die betrof-

fenen Familien. Der dramatische

Verlauf der Kinderdemenz NCL

kann bisher weder verzögert

noch gestoppt werden. Kaum

eines der betroffenen Kinder

wird älter als 30 Jahre. Da NCL

sehr selten ist, findet die Krank-

heit weder in der Pharmaindu-

strie noch in der breiten Öffent-

lichkeit genug Beachtung.

Die NCL-Stiftung mit Sitz in

Hamburg setzt sich seit ihrer

Gründung im Jahr 2002 aktiv

für die nationale und internatio-

nale Forschungsförderung ein,

um den von NCL betroffenen

Kindern (zirka 700 in Deutsch-

land und 70.000 weltweit) eine

Aussicht auf bislang fehlende

Therapie- und Heilungsansät-

ze zu geben. Dieses Vorhaben

wird durch die Initiierung, Fi-

nanzierung und Unterstützung

von weltweiten Forschungs-

projekten, Forschungskoope-

rationen und gezielte Vernet-

zungsstrategien für die Bildung

eines umfangreichen NCL-

Netzwerkes vorangetrieben. Die

Stiftung leistet darüber hinaus

wichtige Aufklärungsarbeit bei

Ärzten und sensibilisiert die

Öffentlichkeit für die Krankheit.

Als Nachweis für einen verant-

wortungsvollen Umgang mit

Spendengeldern darf die NCL-

Stiftung das DZI-Spendensiegel

führen. Mehr Informationen zur

Stiftung sind im Internet http://

www.ncl-stiftung.de

nachzule-

sen.

Anmeldungen für den In-

formationsabend nimmt Fen-

na Dirks per E-Mail an fenna.

dirks@ewe.net

entgegen.