Table of Contents Table of Contents
Previous Page  29 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 29 / 48 Next Page
Page Background

04. Februar 2017

Aus dem Geschäftsleben/Jade

29

Dipl.-Soz.-Päd.

Elisabeth Windhoff

Psychosoziale

Einzel-, Paar-, Familien-

und Erziehungsberatung

Systemisch-lösungsorientierte

Kurzzeittherapie

Familientherapie

Haben Sie Interesse an meinen Workshops und

Seminaren zu psychosozialen Themen,

z.B. Gruppenseminare zur Raucherentwöhnung?

Näheres hierzu finden Sie auf meiner Website unter:

www.beratung-windhoff.de

Reitlander Straße 26 · 26937 Stadland / Reitland

Tel.: 0 47 34 - 9 10 69 44 · Mobil: 01 52 - 28 49 40 13

Web:

www.beratung-windhoff.de

E-Mail:

info@beratung-windhoff.de

.

Windhoff

amilien-

beratung

ungsorientierte

eresse an meinen Workshops und

n zu psychosozialen Themen,

eminare zur Raucherentwöhnung?

nden Sie auf meiner Website unter:

w.beratung-windhoff.de

traße 26 · 26937 Stadland / Reitland

10 69 44 · Mobil: 01 52 - 28 49 40 13

:

www.beratung-windhoff.de

il:

info@beratung-windhoff.de

Dipl.-Soz.-Päd. Elisabeth Windhoff

Praxis für psychosoziale Beratung und systemische Therapie

feiert 5-jähriges Bestehen

!

Anzeige

Kostenantrag bei der zuständigen

Krankenkasse nötig – Paar- und

Familientherapien werden sowie-

so nicht von Krankenkassen über-

nommen. Zum anderen ist die

Dauer und der Umfang einer The-

rapie selbstbestimmt und durch

die Schweigepflicht wird garan-

tiert, dass kein dritter Kostenträger

oder der Arbeitgeber darüber in

Kenntnis gesetzt werden. Zudem

garantiert Elisabeth Windhoff den

ersten Termin innerhalb von nur

zwei Wochen, nach Anmeldung.

Weitere Informationen zu den

verschiedenen Vortrags-, Bera-

tungs- und Therapieformen sowie

sämtliche Kontaktmöglichkeiten

und Preisinformationen gibt es un-

ter

www.beratung-windhoff.de

.

Einladende Räumlichkeiten: In dem warm und gemütlich einge-

richteten Therapieraum von Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth

Windhoff können sich die Klienten – in lockerer, vertrauter Atmo-

sphäre – alles „von der Seele reden.

„Bei einem akuten Problem hilft

kein Termin in einem dreiviertel

Jahr“, betont sie.

Überdies hält sie Vorträge zur

Lebenshilfe mit dem Titel „Auf

den Blickwinkel kommt es an“ bei

den Wesermarsch-Landfrauen. „Es

macht immer großen Spaß mit den

Damen“, erklärt Elisabeth Wind-

hoff. Sie würde sich zudem sehr

freuen, auch den anderen Land-

frauen aus der Region für den ei-

nen oder anderen Vortragsabend

zur Verfügung zu stehen.

Danke für das Vertrauen

„Ich bin sehr beeindruckt von

meinen Klientinnen und Klienten,

dass sie mir so ein Vertrauen ent-

gegenbringen – dafür bedanke ich

mich ganz herzlich“, betont die So-

zialpädagogin.

Landfrauenmarkt in Seefeld

Seefeld.

Am

Sonntag, 5.

Februar,

findet von 10 bis 16

Uhr der Landfrauenmarkt rund

um die Seefelder Mühle statt.

Der Landfrauenmarkt und

das daran gekoppelte Früh-

stücksbüfett finden jeden er-

sten Sonntag im Monat statt.

15 Betriebe bieten hier ihre

Produkte wie Käse, Wurst,

Fisch, Senf, Jogurt, Quark,

Eier, Brot, Kartoffeln, Gemüse,

Honig, alles vom Schaf, Wein,

Marmelade, selbst hergestellte

Seife und vieles mehr an. In der

Mühle werden heiße Getränke

und Suppen angeboten.

Der Markt hat nicht nur Sta-

bilität in Angebot und Qualität

bewiesen, sondern zeigt darü-

ber hinaus eine deutlich stei-

gende Tendenz. Die Kunden

schätzen es, dass die Ware

aus der Region stammt und sie

bezeugen ihr Vertrauen durch

eine starke Nachfrage selbst

an kalten Tagen.

Doch das, was die Kunden

immer wieder anlockt, ist ne-

ben der außergewöhnlichen

Qualität der Produkte auch die

angenehme und freundliche

Atmosphäre der Marktgemein-

schaft.

Attraktiv ist auch die Mög-

lichkeit, im Mühlencafé am

Frühstücksbüfett die Produkte

der einzelnen Stände zu pro-

bieren.

Die Reformation näher bringen

Vorlesenachmittag in gemütlicher Runde

Schweiburg.

„Wenn Engel la-

chen“, so heißt das Buch von Fa-

bian Vogt, das Gaby Menzel am

Samstag, 11. Februar,

um 16

Uhr in der Schweiburger St. Vitus

Kirche vorlesen möchte. Erzählt

wird die unverhoffte Liebesge-

schichte der Katharina von Bora,

der späteren Ehefrau von Mar-

tin Luther, auch genannt „Herr

Käthe“. Das Buch beschreibt die

turbulente Phase der Reforma-

tion. Martin Luther lernt die aus

dem Kloster geflüchtete Nonne

Katharina von Bora kennen –

und es beginnt eine der wunder-

barsten Liebesgeschichten der

Neuzeit. Denn es geht nicht nur

um große Gefühle, sondern auch

um die Zukunft des Glaubens.

Die Lesung wird musikalisch

begleitet von alter und auch neu-

er Musik, die Gaby Menzel und

weitere Musiker spielen werden.

Das Besondere an der Lesung

ist eine Szene in historischen

Gewändern, die in die Lesung

eingebettet ist. Sie stellt das

häusliche Miteinander dar. Wie in

alter Zeit hat man an freien Tagen

zusammen gesessen, gestrickt,

gesponnen, gelesen und auch

gesungen. So soll es auch in der

St. Vitus Kirche sein: Der Zuhörer

kann alte Luther- Choräle mitsin-

gen und Hausmusik hören.

Es wird kein Eintritt erhoben,

aber um eine Spende für den

Förderverein „Use Kark“ gebe-

ten, die auch für Tee und Kekse

sorgen. Die Lesung dauert etwa

eine Stunde.

15 regionale Betriebe stellen aus