Table of Contents Table of Contents
Previous Page  47 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 47 / 56 Next Page
Page Background

11. Februar 2017

Sport

47

Industrieservice Nord OHG

Bahnhofstraße 10c | 26452 Sande |

Tel.

04422/5088 -0

www.isn-trockeneisstrahlen.de

Trockeneisstrahlen

Sandstrahlen

Glasperlenstrahlen

Ultraschallreinigung

Blechbearbeitung

Motorrevision/Wartung

Grundierungen

Lackierungen

Pulverbeschichtungen

„Wir haben für Ihren Oldtimer

das Zeug zum Strahlen“

Bezirksligafußballer sind wieder im Einsatz

Friesland.

Zu einem unge-

wöhnlich frühen Zeitpunkt be-

endet die Fußball-Bezirksliga

ihre Winterpause und startet an

diesemWochenende in die Fort-

setzung der Spielzeit 2016/17.

Blieb der Februar in den letzten

Jahren stets für Nachholspiele

reserviert, hat die Staffelleitung

in diesem Jahr bereits drei kom-

plette Spieltage im Februar an-

gesetzt.

BV Bockhorn

„Klassenerhalt!“ heißt das Ziel

des BV Bockhorn. Das Minimal-

ziel der Mannschaft von Trainer

Simon Theilmann, die aktuell

mit 10 Punkten auf Tabellen-

platz 16 platziert ist, ist der erste

Nichtabstiegsplatz.

Wenn’s

mehr würde als dieser Rang 13,

okay! Aber weniger, das soll es

auf keinen Fall werden, auch

wenn der Rutsch in die neu in-

stallierte Fusionsliga als nicht

ganz so tief und hart empfunden

werden würde. Der Trainer geht

weiterhin mit einiger Zuversicht

an die Sache heran. Sein Opti-

mismus leitet sich ab von einer

guten Stimmung in der Mann-

schaft und dem Einstellung, mit

der die Spieler trainieren: „Wir

sind schon früh in die Vorberei-

tung eingestiegen, haben einige

Vorbereitungsspiele absolviert

und sind entschlossen, alles für

den Klassenerhalt zu tun.“ Ver-

zichten muss die Mannschaft

dabei auf Stammtorhüter Immo

Lammers, der in der Winterpau-

se zu seinem Stammverein FC

Zetel zurückkehrte. Seinen Platz

übernimmt der ehemalige Oben-

stroher Keeper Steffen Lührs.

Ebenfalls neu im Aufgebot steht

Mittelfeldakteur Mo Ben Hamda,

der vom Kreisligisten TuS Varel

09 nach Bockhorn wechselte. Er

dürfte dem Mittelfeldspiel des

BVB neue Impulse verpassen.

Auch auf der Liste der Dauer-

verletzten gibt es Bewegung.

Sowohl Wilke Runkel als auch

Saimen Semmler stehen nach

ihren schweren Verletzungen

wieder im Aufbautraining. In den

ersten drei Begegnungen nach

der Winterpause warten gleich

drei Aufgaben gegen Teams

aus der Abstiegszone auf den

BVB, deren Ausgänge schon

Rückschlüsse auf den weiteren

Saisonverlauf zulassen werden.

Zum Auftakt geht es gegen den

WSC Frisia, der sich in der Vor-

woche im Nachholspiel gegen

BW Bümmerstede eine Nieder-

lage einfing. Anpfiff der Partie ist

am Sonntag, 13. Februar, um 15

Uhr auf der Sportanlage Hilgen-

holter Straße.

TuS Obenstrohe

Der TuS Obenstrohe spielt bis

dato eine enttäuschende Sai-

son. Die Mannschaft von Trainer

Rainer Kocks, die die Vorsaison

als Vizemeister beendete, fand

im bisherigen Saisonverlauf

nie die Stabilität der Vorsaison

und bewegte sich von Beginn

an in der Grauzone des Tabel-

lenmittelfeldes zwischen Rang

6 (beste Platzierung) und Rang

11. Angesichts von 22 Punkten

könnte man vielleicht sogar eine

lose Anbindung an die Abstiegs-

zone feststellen. Für den Trainer

leitet sich die bisherige Leistung

in erster Linie aus der langen

Verletztenliste ab. Diese Aus-

fälle, so der Trainer, haben das

bestens aufgestellte Aufgebot

auf Minimalgröße eingedampft.

Spieler wie Gerrit Kersting, Pas-

cal Beyer, Andreas Willers, Juli-

an Stieg und Matthias Lamche

lassen sich nicht so ohne wei-

teres kompensieren. Doch jetzt

erscheint Licht am Ende des

Tunnels, da sich die Akteure mit

Ausnahme von Lamche im Auf-

bautraining befinden. Schaffen

sie schnell den Anschluss an die

Mannschaft, dann dürfte das

Ziel Platz 5/6 hinter dem Spit-

zenquartett machbar sein.

Die erste Aufgabe im neuen

Jahr führt die Mannschaft zum

Aufsteiger nach Bümmerstede,

der dem TuS im Hinspiel eine

erste unerwartete Heimpleite

zufügte. Anpfiff ist am Samstag,

12. Februar, um 14.30 Uhr am

Dwaschweg in Oldenburg.

(mp)

Mo Ben Hamda wechselt in

der Winterpause vom TuS

Varel 09 nach Bockhorn und

will beim BVB-Kampf um den

Klassenerhalt anpacken.

Wichtiger Basketball-Spieltag für Varel und Bockhorn

Varel.

Wichtige Aufgaben

warten an diesem Wochenende

auf die Basketballer des Vare-

ler Turnerbundes und des BV

Bockhorn. Während die Vare-

ler dabei einen weiteren Schritt

in Richtung Klassenerhalt tun

können, steigt der BV Bockhorn

in die Meisterschafts- und Auf-

stiegsrelegation der Kreisliga

Oldenburg ein.

Die VTB Baskets fuhren am

vergangenen Wochenende im

Heimspiel gegen Oldersum ei-

nen äußerst wichtigen Sieg ein.

Mit einem weiteren Erfolg in

Petersfehn kann das VTB-Team

nun zwei Fliegen mit einer Klap-

pe schlagen: Es kann die eigene

Position festigen und gleichzeitig

den Gastgeber, der am vorigen

Wochenende in Bingum verlor,

endgültig in den Bewerberkreis

um den Relegationsplatz einbe-

ziehen.

Der BVB nimmt an diesem

Wochenende beim TV Hude den

Kampf um den Aufstieg in die Be-

zirksklasse auf. Die Bockhorner

gehen mit der besten Ausgangs-

position (8 Punkte) in die Begeg-

nungen gegen die drei bestplat-

zierten Teams der Kreisliga Süd.

Gegner TV Hude, der die Staffel

Süd als Tabellenzweiter been-

dete, verlor sein Auftaktmatch

in der Relegation gegen Ofen

und kämpft praktisch schon um

die letzte Chance. Die bislang

noch unbesiegten Bockhorner

besiegten Ofen in der Punktrun-

de zweimal deutlich und sollten

ihren Nimbus „unbesiegt im

bisherigen Saisonverlauf“ auch

in Hude bewahren können. Am

kommenden Sonntag wartet in

eigener Halle der erste Vergleich

mit den Wattworms Edewecht,

die die Relegation ebenfalls mit

acht Punkten beginnen.

(mp)

Konzentriert ans Werk gehen wollen die BVB-Basketballer an

diesem Wochenende bei ihrem ersten Auftritt in der Relega-

tion in Hude.