Table of Contents Table of Contents
Previous Page  28 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 28 / 48 Next Page
Page Background

28

Musik & Szene

Friebo 9/2017

Sa. 04.03.

WHV – Pumpwerk: Mona-

co Swing Ensemble, 20 Uhr

WST – Wunderbar: Jaimi

Faulkner, 21 Uhr

OL – Cäciliensaal: Herbert

Knebel, 20 Uhr

So. 05.03.

OL – Wilhelm13: Groupa,

20 Uhr

HB – Moments: Goodwill

Intent + Joey Ryan, 20 Uhr

Di. 07.03.

OL – Wilhelm13: Groupa,

20 Uhr

HB – Meisenfrei: Gong, 21

Uhr

HB – Papp: Maida Vale, 20

Uhr

Mi. 08.03.

WHV – Christus & Garni-

sonskirche: Viva Voce, 20 Uhr

OL – Kulturetage: Carla

Pires, 20 Uhr

OL – Wilhelm13: Annika

Blanke, 20 Uhr

HB – Fritz: Pawel Popolski,

20 Uhr

HB – ÖVB: Beginner, 20

Uhr

Do. 09.03.

OL – Wilhelm13: The Feen

Brothers, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Delta

Saints, 20 Uhr

Fr. 10.03.

WHV – Stadthalle: Khatia

Buniatishvili, 20 Uhr

OL – Dreieck: 4 for Blues,

20 Uhr

Petersfehn – Buntspecht:

Ben Sands, 20 Uhr

HB – Aladin: Royal Repu-

blic, 20 Uhr

HB – Kito: Christian Kjell-

vander + Chaplin, 20 Uhr

HB – Kulturzentrum Lager-

haus: Drangsal, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Rob To-

gnoni, 21 Uhr

HB – Moments: Watch Out

Stampede, 20 Uhr

Sa. 11.03.

Varel – Waisenstift: Mer-

ci…my personal tribute to

Udo Jürgens, 20 Uhr

OL – 3Raumwohnung:

Challenger, 20 Uhr

OL – Kulturetage: Chariz-

ma Soul, 20 Uhr

OL – Wilhelm13: Tres Latin

Jazz, 20 Uhr

HB – ÖVB: Bülent Ceylan,

20 Uhr

HB – Lila Eule: Silly Walks

Discotheque Reggae Sound-

system, 23 Uhr

HB – Pier2: Amy MacDo-

nald, 20 Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Gong: Eine Prog-Rock Legende

Mit „Rejoice! I‘m Dead!“ live im Meisenfrei

Bremen.

Sie gehören nicht

nur zu den dienstältesten Bands

der Rockszene, sie gelten auch

zu den wegweisenden Bands

der Musikgeschichte.

1968 gegründet, experimen-

tierte das Avantgarde-Kollektiv

mit Stilen wie Folklore, Jazz,

Rock und Elektronik und galten

als Big Player der Canterbury-

Szene, einer Spielart des Pro-

gressive Rock. Gründer Dae-

vid Allen, Pierre Moerlen, Allan

Holdsworth und Steve Hillage

sind nur einige der bekanntes-

ten Musiker, die im Laufe der

Jahrzehnte das Bild dieser Band

geprägt haben. Nachfolge- und

Seitenprojekte wie Planet Gong,

Mother Gong, New York Gong,

Gongmaison und Gongzilla tru-

gen zur Ausnahmestellung der

Briten bei. Steve Hillage ist auch

heute noch mit dabei, genauso

wie die Liebe zur künstlerischen

Kreativität, zur Improvisation

und psychedelischen Hippie-

Trips – gerne auch zur Skurri-

lität, wie sie jüngst wieder auf

ihrem neuen Album „Rejoice!

I‘m Dead!“ bewiesen haben.

Das stellen sie nun live vor: Am

Dienstag, 7. März

, sind sie im

Meisenfrei!

(rk)

Blues Rock im Meisenfrei

„Delta Saints“ und Rob Tognoni

Bremen.

Anstrengende Wo-

che für Blues Rock Fans: Mit

den Delta Saints und Rob To-

gnoni kommen zwei interes-

sante Acts an zwei aufeinander

folgenden Tagen ins Meisenfrei.

Die Delta Saints am

Donners-

tag, 9. März

, spielen Blues und

Blues-Rock, Roots Rock und

Americana, geben wohldosiert

traditionellen Southern Soul und

Funk dazu und begeistern auf

der Bühne nicht nur Fans der

Allman Brothers oder der Black

Crowes. Rob Tognoni am

Frei-

tag, 10. März

, beeindruckt vor

allem durch seine Fähigkeiten

am akustischen oder elektri-

schen Brett.

Mehrfach ausgezeichnet und

als bester Rockact Australiens

gehandelt, hat sich sein guter

Name längst in der Stadt he-

rumgesprochen.

(rk)

Gewinner: Beginner

Am 8. März live in Bremen

Bremen.

Nachdem das No-

vember-Konzert im Pier 2 in-

nerhalb von drei Tagen restlos

ausverkauft war, sind sie am

Mittwoch, 8. März

, schon wie-

der da. Ebenfalls zunächst im

Pier 2 geplant, war schnell klar,

dass sie mehr Platz brauchen,

weshalb sie nun die ÖVB Arena

rocken wollen.

Knapp 13 Jahr nach ihrer letz-

ten Tour ein Riesenerfolg, den

DJ Mad, Denyo und Eizi Eiz ali-

as Jan Delay sich nicht nehmen

lassen, gebührlich zu feiern –

mit ihren Fans natürlich.

(rk)

Die „Beginner“ sind wieder

da und begeistern ihre Fans.

Foto: Universal Music GmbH

Reise in nordische Klanwelten

Norwegisches Trio live im Wilhelm13

Oldenburg.

Eine Reise in

nordische Klangwelten ver-

sprechen die Veranstalter

am

Dienstag, 7. März

: Das

schwedisch-norwegische Trio

Groupa gilt seit 1980 als Syno-

nym für die Innovationskraft der

nordischen Folk-Avantgarde.

Zwei ihrer insgesamt zehn

Alben wurden mit dem schwe-

dischen Grammy ausgezeich-

net. Zudem erhielt das Album

„Fjalar“ im Jahre 2002 den

Deutschen Schallplattenpreis.

Ausnahmeperkussionist Ter-

je Isungset, Mats Edén an Vio-

la d`Amore und norwegischer

Hardangergeige und Jonas

Simonson an Querflöten und

Naturtonflöten werden mit at-

mosphärischen Klangtupfern

und tranceartig aufgebauten

Sound- und Rhythmusstruk-

turen das Oldenburger Wil-

helm13 in nordische Schwin-

gungen versetzen.

(rk)

Fury in the Slaughterhouse

Kjellvander & Chaplin

Bremen.

Ein bisschen John-

ny Cash, ein wenig Slow Show:

Der schwedische Singer/Song-

writer Kjellvander bleibt wan-

delbar und abwechslungsreich.

Er tourt regelmäßig und in un-

terschiedlicher Besetzung. Am

Freitag, 10. März

, ist er im

Kito. Im Vorprogramm die deut-

sche Band Chaplin, die ihr Ende

März erscheinendes zweites Al-

bum „Wenn uns morgen keiner

weckt“ vorstellen wird.

Annenmaykantareit go Bob

Dylan? Überzeugt euch selbst!

(rk)

am 9. und 10. März im Kito

Aurich.

30 Jahre Fury, kein

Wunder, dass die drei Geburts-

tagskonzerte in Hannover (10.

bis 12. März) innerhalb kürzester

Zeit ausverkauft waren. Die gute

Meldung: Der Hype hat nicht

nur eine Bonus-CD entstehen

lassen, die die aktuelle Best-of

CD um sechs nagelneue Songs

erweitert, auch Konzertkarten

gibt es wieder:

Am

13. Mai

sind die Jungs in

Originalbesetzung Open Air in

Tannenhausen!

(rk)