Table of Contents Table of Contents
Previous Page  30 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 48 Next Page
Page Background

30

Wesermarsch

Friebo 9/2017

Dorfgemeinschaft plant für 2017

Hauptversammlung am 10. März in Jade

Jade.

Am

Freitag, 10. März,

findet im Walter-Spitta-Haus in

Jade die Jahreshauptversamm-

lung der Dorfgemeinschaft Jade

statt. Eingeladen sind alle Mit-

glieder – besonders aber auch

Jader Bürger, die bislang noch

nicht Mitglied sind und sich un-

verbindlich über die Arbeit des

Vereins informieren möchten.

Neben den Formalien steht

bei der Hauptversammlung die

Planung für das Jahr 2017 im

Mittelpunkt. Hier kann sich je-

der mit Ideen und Vorschlägen

einbringen. Im Jahr 2016 fei-

erte die Dorfgemeinschaft ihr

20-jähriges Bestehen. Bilder

von der Feier und von anderen

Veranstaltungen des vergan-

genen Jahres sollen bei der

Hauptversammlung

gezeigt

werden. Zahlreiche Aufnahmen

von den vielen Veranstaltungen,

die seit Gründung der Dorfge-

meinschaft auf die Beine ge-

stellt worden sind, stehen ferner

auf der Webseite des Vereins

www.dorfgemeinschaft-jade.de

zur Verfügung. Beginn der Ver-

sammlung ist um 20 Uhr, das

Team des Festausschusses

sorgt für die Beköstigung der

Teilnehmer und Gäste.

Offener Treff im Gemeindehaus

Möglichkeit zu Austausch und Frühstück am 7. März

Jaderberg.

Zum ersten „Of-

fenen Gemeindetreff“ lädt die

evangelische Kirchengemeinde

Jade jetzt ins Gemeindezen-

trum an der Kaststanienallee in

Jaderberg ein: Am kommenden

Dienstag, 7. März,

stehen die

Türen von 9 bis 11 Uhr offen – für

jeden, der kommen mag.

„Wir haben uns entschlos-

sen, zusätzlich zu den verschie-

denen Gruppen und Terminen

die Möglichkeit für einen ganz

ungezwungenen Austausch an-

zubieten“, erklärt Pfarrer Ber-

thold Deecken die Idee für den

offenen Treff parallel zu den

Öffnungszeiten der Gemeinde-

bücherei nebenan.

Es gibt keine Zielgruppe, Kin-

der, Frauen und Männer jeden

Alters sind willkommen, auch

die Konfession spielt keine Rol-

le. „Jeder darf hereinschauen

und bleiben, so lange er oder

sie möchte, auf einen Kaffee

oder auch ein richtiges Früh-

stück“, erläutert Ingrid Judasch-

ke-Fienbork, die zunächst mit

Inge Ammermann und Marlene

Feyerabend die Betreuung des

offenen Gemeindetreffs über-

nimmt. Weitere ehrenamtliche

Mitstreiter sind stets herzlich

willkommen. Für das bereitge-

stellte Frühstücksbuffet wird es

eine „Kasse des Vertrauens“ ge-

ben, in die jeder einzahlen kann,

was er für angemessen hält.

Beim ersten Treff am 7. März

wird auch Bürgermeister Hen-

ning Kaars dabei sein. Neben

der Möglichkeit, gemeinsam

zu frühstücken oder eine Tasse

Kaffee oder Tee zu trinken, sind

auch weitere Unternehmungen

möglich, etwa das Singen von

Liedern oder das Vortragen von

Gedichten und Geschichten. In

erster Linie aber soll der Treff

Raum zum formlosen Austausch

geben. Das Neueste aus der Ge-

meinde, aktuelle Themen – auch

für neu Zugezogene soll der

Dienstagvormittag künftig eine

Möglichkeit sein, die Gemeinde

und ihre Menschen unverbind-

lich kennenzulernen. „Am 7.

März wird ein Anfang gemacht,

was daraus wird, hängt auch

davon ab, was die Besucher

draus machen“, fassen Berthold

Deecken und Ingrid Judaschke-

Fienbork zusammen.

(tz)

Pastor Berthold Deecken und Ingrid Judaschke-Fienbork

freuen sich auf viele Besucher zum ersten Offenen Gemein-

detreff am 7. März.

Foto: Tietz

Besuch aus Ungarn im Juli

Gastgeber für Freunde aus Bakonynana gesucht

Jade.

In Jade erwartet man für

den kommenden Sommer wie-

der Besuch aus der ungarischen

Partnergemeinde Bakonynana:

Nachdem im vergangenen Jahr

eine Gruppe aus der Weser-

marsch in Ungarn zu Gast war,

wird heuer wieder eine Delegati-

on aus Bakonynana, der kleinen

Gemeinde nahe des Platten-

sees, nach Jade kommen, um

die seit nunmehr über 15 Jahre

bestehende Partnerschaft zu

pflegen und zu vertiefen.

Die Besucher werden voraus-

sichtlich am Nachmittag des 16.

Juli mit dem Bus anreisen und

eine Woche in Jade verbringen.

Erwartet werden zwischen 25

und 30 Personen. Die Organisa-

toren des Austausches hoffen

nun, dass sich wieder Familien in

der Gemeinde finden, die Über-

nachtungsmöglichkeiten für die

Ungarn zur Verfügung stellen

und/oder sich am Programm

beteiligen möchten. „Voraus-

sichtlich werden in diesem Jahr

auch wieder einige Jugendliche

ohne Eltern nach Jade kommen.

Gerade für diese jungen Men-

schen möchten wir Angebote für

Unterbringung und Betreuung

schaffen“, sagt Andreas Pöpken

vom „Austausch-Kommitee“.

Im Rahmen des Besuchspro-

gramms ist in diesem Jahr unter

anderem geplant, die Arbeit mit

den geflüchteten Menschen in

der Gemeinde Jade zu thema-

tisieren sowie das Thema Da-

seinsvorsorge, speziell die Was-

serversorgung,

aufzugreifen.

Dazu soll in der OOWV-Kaskade

in Diekmannshausen eine Füh-

rung stattfinden. Ferner ist ein

Besuch der Landeshauptstadt

Hannover sowie der Insel Lan-

geoog vorgesehen.

Wer ein Domizil zur Verfü-

gung stellen möchte, eine Idee

oder einen Vorschlag für den

Austausch oder Fragen zum

Ablauf hat, kann sich an An-

dreas Pöpken wenden unter

04454/89927 oder E-Mail:

a.poepken@gemeinde-jade.de.

(tz)

Auch im Sommer 2015 war eine Besuchergruppe in Jade zu

Gast, unter anderem gehörte dabei eine Wattwanderung mit

Rüdiger von Lemm zum Programm. Für die Beherberung der

Freunde aus Ungarn werden für Mitte Juli 2017 noch Unter-

künfte gesucht.

Foto: privat

Betreuung in den Osterferien

Jade.

Auch in diesem Jahr

gibt es in der Gemeinde Jade in

den Osterferien wieder ein Be-

treuungsangebot für Kinder im

Alter zwischen 5 und 12 Jahren.

Vom 10. bis zum 21. April

wird in Jaderberg die Ferien-

betreuung zwischen 7.30 und

13 Uhr in den Räumen des ehe-

maligen Musikvereins an der

Tiergartenstraße 50 stattfinden.

In Schweiburg ist die Ferien-

betreuung in der Grundschule

im ABC-Land vom 18. April bis

zum 21. April möglich. Die Ko-

sten betragen pro Tag und Kind

6 Euro,

Anmeldeschluss ist

der 16. März

.

Anmeldeformulare gibt es bei

Sanja Blanke im Familien- und

Kinderservicebüro in Jaderberg

(

04454/808955), in den Se-

kretariaten der Grundschulen,

im Rathaus der Gemeinde Jade

sowie zum Download unter

www.gemeinde-jade.de

.