Table of Contents Table of Contents
Previous Page  36 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 36 / 48 Next Page
Page Background

36

Zetel

Friebo 9/2017

Varel.

Feste Termine im März 2017:

montags:

14 bis 16 Uhr Treffen der

Seniorenspielgruppe;

Infos

bei Betty Balkow,

04453/

484565

dienstags:

9.30 bis 11.30 Uhr Treffen

der Handarbeitsgruppe; In-

fos bei Waltraud Sieben,

04453/3024

mittwochs:

ab 14.30 Uhr „Repair Café“ mit

Arno Schwarz und Christian

Dilling (Infos im Kaffeehaus)

15 bis 17 Uhr: Strickgrup-

pe „Stricken für Frieren-

de“, Infos bei Betty Balkow,

04453/484565

donnerstags:

12.30 bis 14 Uhr Mittags-

tisch auf Anmeldung unter

04453/4839089

14 bis 16 Uhr FamKi-Service-

büro

14 bis 18 Uhr „Old School

Café“ der Schüler der Haupt-

und Realschule Zetel

freitags:

9.30 bis 11 Uhr: Treffen einer

Krabbelgruppe, Infos bei Grup-

penleiterin Alexandra Mutzke,

04452/708777

15 bis 17 Uhr: Spielenachmit-

tag für Alt und Jung

10. März (danach 14-tägig),

ab 15 Uhr TIZ – Freizeittreff für

Frauen; Termine, Treffpunkte

und weitere Infos unter www.

maren-rott.de

oder im Kaffee-

haus

Jeden 2. und 4. Dienstag im

Monat:

15 bis 17 Uhr: Bingo-Nachmit-

tag für Jung und Alt, bei Kaf-

fee, Kuchen und kleinen Ge-

winnen (14. und 28. März)

Highlights im März

– Bürgermeisterstammtisch

am 23. März, 16 bis 18 Uhr

– Frauenvesper am Welt-

frauentag (8. März)

im Zeteler

Kaffeehaus

, Karten im VVK

– Workshop „Singen Quer-

beat“

(entspannt in der Ge-

meinschaft singen) am

Freitag,

24. März,

im MGH, 19.30 Uhr;

Anmeld. im Kaffeehaus oder

bei Ute Fink

0176/62069961

Öffnungszeiten:

montags, dienstags, mitt-

wochs und freitags 8 bis 12

Uhr und 14 bis 18 Uhr; don-

nerstags von 8 bis 18 Uhr

„WIR in Zetel“ spendet 3.200 Euro für Kinder

Adventskalender-Aktion war wieder ein voller Erfolg – vier Fördervereine bedacht

Zetel.

„Wir erfüllen uns damit

einen Herzenswunsch“, Artur

Sobieraj, Vorsitzender des För-

dervereins vom Kindergarten

Südenburg, hat bereits genaue

Vorstellungen, was er mit der

Spende anfangen wird. „Bei uns

im Kindergarten wird Inklusion

besonders

großgeschrieben.

Deshalb möchten wir mit der

Spende spezielle Wegweiser

kaufen, die einem blinden Kind

helfen werden, sich im Kinder-

garten besser zurecht zu fin-

den.“

Fühlen statt sehen, ein Motto,

das auch gut zu der Adventska-

lender-Aktion der Interessens-

gemeinschaft „WIR – Wirtschaft

in Zetel“ passen würde. „Wenn

man nach Abschluss unserer

schon traditionellen Aktion die

Schecks verteilt, dann spürt

man einfach, wie sehr sich die

Arbeit und die Mühen im Vorfeld

gelohnt haben“, sagte Albert

Hobbie, 1. Vorsitzender des Ver-

eins, im Rahmen der Scheckü-

bergabe.

Das Prinzip ist eigentlich ganz

einfach. In jedem Jahr sammeln

die Organisatoren unter den Mit-

gliedern des Vereins kleine und

große Gewinne wie Gutscheine

und Sachspenden. Diese wer-

den dann im Adventskalender

versteckt, den interessierte Bür-

ger für kleines Geld erwerben

können. „Der gesamte Gewinn

aus dem Verkauf geht nach

Abschluss der Aktion dann an

Vereine, soziale Organisationen

oder sonstige Stellen, die ein

bisschen finanzielle Unterstüt-

zung brauchen können“, sagt

Mike Büsing als Vertreter des

Organisationsteams.

In diesem Jahr wurde ent-

schieden, insgesamt vier För-

dervereine mit je 800 Euro zu

bedenken. Neben dem Förder-

verein des Kindergartens Sü-

denburg wurde auch der Förder-

kreis des Diakonischen Werkes

Zetel für den Kindergarten Re-

genbogenfisch bedacht. Der

Vorsitzende Herbert Oltmanns

und Maren Strey, Leiterin des

Kindergartens, möchten davon

einen Mathematikbaukasten für

die Gruppen anschaffen.

Anke Stürwold, Vorsitzende

des Fördervereins der Grund-

schule Zetel/Bohlenberge, sieht

die Spende als eine wichtige Hil-

fe für die bereits laufende Erneu-

erung des Schulhofes. Zudem

soll ein Teil in die Schülerzeitung

fließen.

Die Vorsitzenden des Förder-

kreises der IGS Friesland-Süd,

Karin Reinefeld und Anja Lem-

mer, möchten mit dem Geld

wiederum eine Leseecke samt

gemütlichen Sitzgelegenheiten

und Regalen für die jüngeren

Klassen einrichten, um noch

mehr Schülerinnen und Schüler

für das Lesen zu begeistern.

Die Adventskalender-Aktion

ist natürlich auch für die Weih-

nachtszeit 2017 wieder geplant,

wobei „wir noch nicht wissen,

wie wir die Spenden dann ver-

teilen werden“, wie Hobbie au-

genzwinkernd hinzufügt. Sicher

sei aber, dass man auf die Un-

ternehmen in Zetel genauso

wieder zählen könne, wie auf die

Bürgerinnen und Bürger. „Letzt-

lich sind sie es, die mit ihren Ka-

lenderkäufen so viel Gutes tun.“

Freude bei den Kleinen und den Großen: Die Kinder in der

Gemeinde Zetel profitieren von der Adventskalender-Aktion

der WIR-Gemeinschaft.

Foto: privat

Der Frauentag in Zetel

Zetel.

Der 8. März ist ein Tag

der Erinnerung an den Kampf

um das Frauenwahlrecht und

das Recht auf Selbstbestim-

mung. Rund um das Datum gibt

es in Zetel passende Veranstal-

tungen:

Am

Mittwoch, 8. März,

findet ab 17 Uhr im „Zeteler

Kaffeehaus“ ein Frauenvesper

statt. Veranstalterinnen sind die

Ratsfrauen und die Gleichstel-

lungsbeauftragte der Gemeinde

Zetel. Als Gast spricht die Dipl.-

Psychologin/Psychotherapeutin

Marlene Hafkamp aus Wilhelms-

haven zum Thema: Familien-

geheimnisse und ihre Einflüsse

auf die familiären Beziehungen.

VVK/Anmeldungen im Zeteler

Kaffeehaus.

Anette Haupt-Koch, Bü-

cherei-Mediathek-Zetel und Jo-

ann Hagen, Gleichstellungsbe-

auftragte der Gemeinde Zetel,

laden am

Donnerstag, 9. März

,

zu „Literatur-Quickies“ – ge-

spickt mit kulinarischen Köst-

lichkeiten mit Susanne Köster-

Schoon (Susannes Buchhand-

lung, Wiesmoor) ein. Beginn ist

um 19.30 Uhr im Zeteler Kino.

Karten und Anmeldungen in der

Mediathek, Kronshausen 6, in

Zetel,

04453/4839761.

Am

11. und 12. März

wird

im Rahmen des „Frauenkinos“

der Film „Suffragetten - Taten

statt Worte“ gezeigt. Der Land-

Frauenverein Friesische Wehde,

die Gleichstellungsbeauftragte

Joann Hagen und der Verein Zeli

– Zeteler Lichtspiele e.V. laden

herzlich dazu ein. Karten gibt es

im Vorverkauf im MGH „Zeteler

Kaffeehaus“, bei media@home

Stadtlander oder an der Abend-

kasse.