Table of Contents Table of Contents
Previous Page  37 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 37 / 48 Next Page
Page Background

11. März 2017

Zetel / Aus dem Geschäftsleben

37

schönes wohnen & mode

Bahnhofstraße 19 · 26340 Zetel

WSV

Jetzt radikal reduziert

Neueröffnung

nach Umbau

Geschafft, nun geht´s los!

10%

Eröffnungs-Rabatt

bis zum 18.03.2017

R. Meynen jetzt in neuem Look

Neueröffnung nach Umbau – 10 % Rabatt auf alles – bis 18. März

– Anzeige

Das Team von R. Meynen, bestehend aus Inhaberin Kathrin

Meynen-Wilke (vorne rechts), Lieselotte Meynen (hinten rechts)

sowie den Teamkolleginnen Katja Wehrmann (vorne links) und

Tomke Lübben, freut sich sehr auf die Neueröffnung und lädt alle

Zeteler herzlich ein, einmal vorbeizuschauen.

Zetel.

Nach einer zweiwö-

chigen Umbauphase, in der

Fußboden, Decke und der Tre-

senbereich renoviert und „auf-

gehübscht“ wurden, eröffnet das

Zeteler Familienunternehmen R.

Meynen nun am

10. März

neu.

Bei der Verschönerungs-Akti-

on, kam den Damen die Idee für

eine Sitzecke für Männer. „Damit

sich die Herren bei einer schönen

Tasse Kaffee das Warten auf die

Liebste ein wenig gemütlicher

gestalten können“, sagt Inhaberin

Kathrin Meynen-Wilke.

Das Traditionsgeschäft bietet

fachliche, individuelle Beratung

im Bereich Damenmode, Haus-

haltswaren und Geschenkartikel

– immer orientiert an den neues-

ten Trends. Zudem steht das Team

von R. Meynen als Ideengeber für

neue Gestaltungsmöglichkeiten

oder Geschenkartikel gerne zur

Verfügung.

Bei R. Meynen hat eine Bera-

tung in freundlicher und famili-

ärer Atmosphäre Tradition – und

das bereits seit über 100 Jahren.

Zur Feier der Neueröffnung

gibt es vom 10. bis 18. März

zehn

Prozent Rabatt

auf das gesamte

Sortiment.

Das Modegeschäft R. Meynen,

in der Bahnhofstraße 19, in Zetel,

hat montags bis freitags von 8.30

bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr

sowie samtags von 8.30 bis 13 Uhr

geöffnet.

Weitere Informationen gibt es

unter

v

04453/2041.

JHV beim Heimatverein

Zetel.

Die Mitglieder des

Heimatvereins Zetel kommen

am

Donnerstag, 16. März,

um

19.30 Uhr im „Zeli“ zu ihrer Jah-

reshauptversammlung zusam-

Geheimtipp für Musikliebhaber

Wiener Klassik zum Entdecken

Mit etwa 25 Musikern wird das Orchester unter der Leitung

von Marcus Prieser in einem einstündigen Konzert sein ho-

hes musikalisches Niveau unter Beweis stellen.

Foto: privat

Zetel.

Das Neue Wilhelms-

havener Sinfonieorchester stellt

unter Leitung seines Dirigenten

Marcus Prieser in seinen Kon-

zerten immer wieder zu Un-

recht vergessene oder kaum

gespielte Werke vor. Auf dem

Programm des Konzertes am

18. März in Zetel, das sich der

Wiener Klassik widmet, stehen

nicht die immer wiederkeh-

renden Werke Mozarts oder

Beethovens, sondern sehr viel

seltener zu hörende, aber den-

noch hochrangige Kompositi-

onen von Rosetti, J. C. Bach

und Haydn.

Das Konzert beginnt mit einer

turbulenten Opernouvertüre des

Sohnes von Johann Sebastian

Bach Johann Christian, dem

sogenannten Londoner Bach,

der zu Lebzeiten berühmt für

seine Opern war. Auch Rosetti

war in ganz Europa bekannt als

Musiker und Komponist. Von

ihm spielt der Bratscher Nikolas

Sahler das verspielte Violakon-

zert in G-Dur. Er ist auch Solist

des einzigen Stücks das nicht

aus der Wiener Klassik kommt.

Hindemiths wundervolle und

ruhige „Trauermusik“ setzt

zum übrigen Programm einen

starken Kontrapunkt. Schließ-

lich spielt das Orchester noch

Haydns Sinfonie Nr. 81, die im

Gegensatz zu seinen häufig zu

hörenden Londoner Sinfonien

leider in deren Schatten steht.

Das Konzert findet am

Sams-

tag, 18. März,

um 17 Uhr in der

St. Martins Kirche statt. Ein-

trittskarten (7 Euro/ermäßigt 3

Euro) sind an der Abendkasse

erhältlich.

men. Unter anderem stehen die

Vorstands-Neuwahlen auf dem

Programm. Der Vorstand freut

sich auf rege Beteiligung an der

Versammlung.

Der Friesländer Bote....

...die etwas andere

Anzeigenzeitung

www.friebo.de