Table of Contents Table of Contents
Previous Page  26 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 40 Next Page
Page Background

26

Friesische Wehde

Friebo 11/2017

LandFrauenverein sucht Mitarbeiterinnen

Jahreshauptversammlung und Bastelworkshop

Bockhorn.

Die Damen vom

LandFrauenverein

Friesische

Wehde starten in den Frühling.

Am

Dienstag, 21. März,

um

19.30 Uhr, gibt es einen Ba-

stelworkshop (Stampin Up) im

Dorfgemeinschaftshaus in Os-

terforde. Anmeldungen nimmt

Alke Luers unter

04452/7714

entgegen.

Am

Donnerstag, 23. März,

geht es weiter mit der Jahres-

hauptversammlung – um 19.30

Uhr in der Altdeutschen Diele in

Steinhausen unter dem Motto:

„Hochmotiviertes Vorstands-

team sucht engagierte Mitarbei-

terinnen.“ Auf der Tagesordnung

stehen unter anderem Kurzbe-

richte aus den Fachausschüs-

sen, Ehrungen, Verabschie-

dungen und Wahlen.

Die Jahreshauptversammlung

beginnt mit einem Imbiss. An-

meldungen bei den Vertrauens-

frauen oder direkt bei der Altdeut-

schen Diele,

04453/71627.

(fb)

Sportlerball in Bredehorn

Bredehorn.

Am

Samstag,

25. März,

ab 20 Uhr veranstal-

tet der Sportverein Bredehorn

seinen diesjährigen Sport-

lerball und lädt dazu herzlich

ein. Gefeiert wird im „Stiener

Kroog“ in Bredehorn, und hier

wartet ein unterhaltsames Pro-

gramm auf die Gäste.

Sie können sich auf sport-

liche Darbietungen der Frauen-

Sportgruppe freuen und bei

einer reich bestückten Tombo-

la ihr Glück versuchen. Für die

richtige Tanzstimmung sorgt DJ

Ewald.

Friedensgebet

Bockhorn.

Auch im März lädt

die Gemeinde St. Maria im Hil-

genholt in Bockhorn am vierten

Mittwoch im Monat zu einem

Friedensgebet in die Kirche an

der Hilgenholter Straße ein.

Konfirmation

Bockhorn.

Im Bereich

Bockhorn Süd wird am

Sonntag, 7. Mai,

um 10 Uhr

Reyk Eilers durch Pastorin

Heike-Regine Albrecht ein-

gesegnet.

„Einfach mal reden“: Neue Saison für Offene Kirche

Mitglieder treffen sich zur Terminplanung – neue Interessierte sind herzlich willkommen

Neuenburg.

Am

Mittwoch,

22. März,

um 17 Uhr treffen

sich die Mitglieder der „Offe-

nen Kirche“ zurTerminplanung

für die neue Saison im ev. Ge-

meindehaus an der Graf-Anton-

Günther-Straße 8.

Wer sich der Gruppe anschlie-

ßen und auch einmal „Dienst“

für Besucher der Schlosska-

pelle übernehmen möchte, ist

herzlich zu diesem Treffen ein-

geladen.

„Wir schließen uns mit den

Öffnungszeiten, wie in den letz-

ten Jahren, den Veranstaltungen

im Dorf an“, erklärt Anke Böde-

cker als Sprecherin der Gruppe.

Vor den Grill- und Teeabenden,

während der Backtage und zu

jedem Gottesdienst kann die

Schlosskapelle also besucht

werden. Eine reiche und wech-

selvolle Geschichte liegt hinter

und vor der kleinen, feinen Ka-

pelle: „Wir möchten sie im Mai

mit der restaurierten Orgel für

die Besucher öffnen“, freut sich

Anke Bödecker.

Es seien viele Gäste, die nach

vielen Jahren einmal wieder

schauen möchten, wo sie einst

getauft, konfirmiert oder getraut

wurden. „Die Schlosskapelle ist

ein geschützter Raum, dort kön-

nen Besucher für einen lieben

Menschen eine Kerze anzünden

und einfach mal reden.“

Weitere Informationen zur

„Offenen Schlosskapelle“ er-

teilt Anke Bödecker unter

04452/8305.

Das Treffen unter dem Motto

„30 Minuten für den Frieden –

in der Welt, mit unserem Näch-

sten und in uns selbst” beginnt

am

Mittwoch, 22. März,

um 18

Uhr.

Pfarrerin feiert 10-jähriges Ordinationsjubiläum

Für Sabine Indorf: Gottesdienst und anschließendes Beisammensein im Gemeindehaus

Zetel.

Pfarrer sein ist nicht

nur ein Beruf, sondern eine Be-

rufung. Und so steht nach dem

Bestehen des 2. Theologischen

Examens und nach der Hälfte

des Probedienstes ein feier-

licher Ordinationsgottesdienst:

Die Pfarrerin/der Pfarrer wird zur

öffentlichen Verkündigung des

Evangeliums Jesus Christi und

zur Verwaltung der Sakramente

Taufe und Abendmahl berufen

und gesegnet. Es erfolgt eine

persönliche Verpflichtung.

Pfarrerin Sabine Indorf wur-

de zu Beginn der Lutherdeka-

de am Sonntag Laetare am 18.

März 2007 in der Gnadenkirche

zu Wesel am Niederrhein durch

Superintendent Dieter Schütte

ordiniert, da sie für die Evange-

lische Kirche im Rheinland stu-

diert hat. Das ist in diesem Jahr

zehn Jahre her. Ihr Ordinations-

jubiläum fällt in ein besonderes

Jahr – feiern wir doch 2017 das

500-jährige Reformationsjubi-

läum. Seit dem 1. Januar 2013

versieht Sabine Indorf als Pfar-

rerin der Ev.-Luth. Kirche in Ol-

denburg ihren Dienst in der Kir-

chengemeinde Zetel im Pfarrbe-

zirk II – Süd.

Das Ordinationsjubiläum von

Pfarrerin Indorf wird mit einem

Gottesdienst am

Sonntag Oku-

li, 19. März

, um 10 Uhr in der

St.-Martins-Kirche gefeiert. Der

Gottesdienst wird unter dem

Motto „Christus praedicandus“

stehen. Dieses spielt auf ein Zi-

tat des Reformators Martin Lu-

ther an, der das Wesen des Pre-

digtamtes auf die knappe For-

mel brachte: nihil nisi Christus

praedicandus – „nichts anderes

als Christus ist zu predigen“. Da-

mit benennt Luther ein zentrales

Anliegen der Reformation, näm-

lich die Fokussierung auf Jesus

Christus als einzigen Mittler des

Heils (solus Christus).

Im Anschluss an den Got-

tesdienst lädt der Gemeindekir-

chenrat der Ev.-Luth. Kirchen-

gemeinde Zetel die Jubilarin,

Wegbegleiter und Gemeinde-

glieder zu einem Beisammen-

sein ins Martin-Luther-Haus am

Corporalskamp ein.

Pfarrerin Sabine Indorf nach

ihrer Ordination am 18. März

2007.

Flohmarkt für Frauen im Hankenhof

Zetel.

Unter dem Motto

„Frauen-Frühling“ findet am

Sonntag, 9. April,

von 11 bis

15 Uhr im Hankenhof ein Floh-

markt für Frauen statt. Angebo-

ten werden dürfen guterhaltene

Kleidung, Schuhe, Schmuck,

Taschen, Dessous, selbstge-

fertigter Schmuck, Accessoires

– von Lifestyle bis zu Büchern.

Die Besucher erwartet außer-

dem eine Caféteria mit leckeren

Kuchen. Wer selber verkaufen

möchte, kann sich am

Sams-

tag, 25. März,

von 16 bis 17.30

Uhr bei Tanja Bungenstock un-

ter

04453/9999184 anmel-

den. Die Standgebühr beträgt

fünf Euro und einen selbstgeba-

ckenen Kuchen.