Table of Contents Table of Contents
Previous Page  32 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 32 / 40 Next Page
Page Background

32

Sport/Kleinanzeigen

Friebo 11/2017

Aus dem Fußballprogramm des Wochenendes

Friesland.

Wenn das Wet-

ter weiterhin grünes Licht gibt,

dann findet die Fußballsaison

an diesem Wochenende ihre

Fortsetzung. Die folgenden vier

Begegnungen stehen am Sonn-

tag in den Spielplänen der jewei-

ligen Spielklassen.

TuS Obenstrohe – FC Heid-

mühle, Sonntag 14 Uhr,

Plaggenkrugstraße

„Endlich den 1. Sieg nach

der Winterpause!“ So lautet

der Wunsch des nach der Win-

terpause noch ohne Sieg ver-

bliebenen Bezirksligisten TuS

Obenstrohe. Ob dieser Wunsch

ausgerechnet an diesem Wo-

chenende gegen den Tabellen-

führer und Aufstiegsfavoriten FC

Heidmühle in Erfüllung gehen

wird, erscheint eher zweifelhaft.

Zwei Punkte aus vier Spielen

seit Mitte Februar sind, selbst

mit Blick auf eine lange Verletz-

tenliste und starke Gegner, al-

les andere als ein Ruhmesblatt.

Pech im Heimspiel gegen GVO

mit dem gegnerischen Aus-

gleich in der Nachspielzeit und

ein beherzter Auftritt beim SV

Brake, der ohne den verdienten

Punkt blieb, lassen den Schluss

zu, dass der „angeschlagene

Patient“ TuS Obenstrohe sich

auf dem Weg der Besserung

befindet, ohne bereits geheilt

zu sein. Die Besetzung der An-

fangsformation in Brake las sich

von den Namen her zwar schon

wieder fast wie eine mögliche

„1. Garnitur“, die Fitness und die

Spielpraxis einiger Akteure, die

länger gefehlt hatten, reichten

aber noch nicht aus, um das ge-

wohnt ansehnliche Obenstroher

Spiel der letzten Jahre auf den

Rasen zu bringen. Tabellenfüh-

rer FC Heidmühle stellt aktuell

eine äußerst hohe Hürde für den

TuS dar und geht als klarer Fa-

vorit ins friesische Derby. Der

Mannschaft von Trainer Rainer

Kocks jedoch überhaupt keine

Chance auf einen Punktgewinn

oder mehr einzuräumen, wäre

allerdings ein Tick zu viel Pessi-

mismus.

TuS Büppel – SG Anderlin-

gen/Byhusen, Sonntag 14

Uhr, Sportplatz Neuenwege

Mit einem überzeugenden

Auftritt gegen DJK Schlichting

stieg die Oberligamannschaft

des TuS Büppel am vergange-

nen Wochenende in die Fortset-

zung der Rückrunde ein. Das 4:0

ordnet der Mannschaft von Neu-

trainer Mario Lück eine gute Ver-

fassung zu, die sie in der Begeg-

nung dieses Wochenendes so-

wohl bestätigen als auch weiter

stabilisieren kann. Was vor dem

Gipfeltreffen am kommenden

Sonntag gegen die FSG Twist

schon vorteilhaft wäre. Gegner

Anderlingen/Byhusen ist stark

abstiegsgefährdet und kann ei-

ner Büppeler Mannschaft in Nor-

malform keine unüberwindbaren

Hindernisse in den Weg stellen.

Natürlich geht die TuS-Mann-

schaft als Favorit in die Partie.

Die Spielerinnen sollten jedoch

mit viel Ernsthaftigkeit zur Sache

gehen, denn wie unangenehm

die SG sein kann, erfuhr in der

Vorwoche die FSG Twist, die bis

zur 83. Minute brauchte, um den

eigenen Sieg sicher zu stellen.

Es wäre schade, wenn Büppel

mit dem zweitbesten Angriff der

Liga der zweitschlechtesten Ab-

wehr nicht einen weiteren unge-

mütlichen Nachmittag verschaf-

fen würde.

TuS Varel 09 – FC Nordsee

Hooksiel, Sonntag 14 Uhr,

Waldstadion

Mit zwei tiefblauen Augen

kehrte der TuS Varel 09 von

seinem Ausflug nach Wilhelms-

haven zurück. Die von Trainer

Carsten Paukstadt ins Spiel ge-

schickte Elf zeigte am Freitag

voriger Woche nicht ansatzwei-

se die Bereitschaft, sich ange-

messen für die Sache einzuset-

zen. Für den Trainer war letztlich

jedoch nur die Höhe der Nieder-

lage überraschend: „Angesichts

der völlig unzureichenden Trai-

ningsbeteiligung in der Vorbe-

reitung hatte ich im Vorfeld des

Spiels nie ein gutes Gefühl.“ Die

Gesamtsituation rund um die 1.

Mannschaft des TuS 09 hat ihn

offensichtlich so erschüttert,

dass er sich am vergangenen

Dienstag von der Trainerposition

der 1. Mannschaft zurückzog.

„Als am Dienstag nur ein Spie-

ler der Mannschaft zum Training

erschien, war das Maß voll. Mei-

ne Arbeit mit der 2. Mannschaft

bleibt von diesem Entschluss je-

doch unbenommen.“ Die Vorbe-

reitung auf das Heimspiel gegen

Hooksiel sowie das Coaching

am Spieltag übernimmt voraus-

sichtlich Björn Cassens. Über

weitere Schritte berät dann der

Vorstand am Montag nach dem

Spiel.

SG TuS D’moor/O’strohe III

– SV Astederfeld, Sonntag

15 Uhr, Herrenkampsweg

Nach der positiv verlaufenen

Hinrunde steigt die SG TuS

D’moor/O’strohe III hochmoti-

viert in die Rückrunde ein. Ziel

ist die Qualifikation für die ab

2017/18 gültige Fusionsklasse

A, die der heutigen Kreisliga II

entspricht. Die Zeichen stehen

insgesamt gut, die Mannschaft

muss nur die aktuelle Position

Platz 4 behaupten. Die Ergeb-

nisse der Vorbereitungsspiele

gegen TV Neuenburg (0:1) und

Halsbek (1:1) waren zwar nicht

berauschend. Dennoch will die

Mannschaft gegen den SV As-

tederfeld gleich im ersten Spiel

nach der Winterpause ein deut-

liches Zeichen setzen und die

Ambitionen dick unterstreichen.

Das Hinspiel gewann die SG klar

mit 4:1 Toren.

(mp)

Abwehrchef Niklas Schröder

erzielte per Elfmeter den An-

schlusstreffer zum 1:2 bei der

Niederlage des TuS Oben-

strohe in Brake.

Torhüterin Jürina Kocks ist

ein großer Rückhalt für die

Oberligamannschaft des TuS

Büppel.

Stellenangebote

Die Vareler Wirtschaftdienste suchen zum nächst-

möglichen Zeitpunkt

Friesland-Kliniken gGmbH

Gerd Ahrens

Beethovenstraße 2

26316 Varel

g.ahrens@friesland-klinken.de

Eine Einrichtung der

Der Einsatz erfolgt in Teilzeit im St. Johannes-Hospital in Varel zu fol-

genden Zeiten: Montag bis Sonntag von 6.00 Uhr bis 19.00 Uhr im ge-

planten Schichtsystem.

Die VarelerWirtschaftsdienste sind ein für die Friesland-Klinken gGmbH

tätiges Dienstleistungsunternehmen.

Die Friesland-Kliniken gGmbH ist eine Betreibergesellschaft für Einrich-

tungen des Gesundheitswesens in Friesland. Dazu gehören unter an-

derem das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch in Sande und das St.

Johannes-Hospital in Varel.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an

die:

Mitarbeiter für den

Reinigungsdienst (m/w)