Table of Contents Table of Contents
Previous Page  54 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 54 / 64 Next Page
Page Background

54

Zetel

Friebo 13/2017















 







Präsentkörbe voller Fisch-Feinkost

Azubi-Projekt unterstützt „Flugkraft“

Anzeige

Andreas Appelhanz, Tanja Meyer und Tobias Jürgens (von li.) freu-

en sich über das große Kundeninteresse an der Präsent-Aktion.

Neuenburg.

„Sie haben sich

ziemlich ins Zeug gelegt und ein

tolles Projekt auf die Beine gestellt,

das super angelaufen ist“, sagt Tan-

ja Meyer aus der Marketing-Abtei-

lung bei Fisch-Feinkost Abrahams

in Neuenburg. Die Rede ist von den

beiden kaufmännischen Auszubil-

denden Tobias Jürgens und Andre-

as Appelhanz. Seit Mitte Dezember

organisieren und betreuen sie auf

Anregung ihrer Ausbildungsleiterin

Ulrike Claaßen die Aktion „Präsent-

artikel“:

„Die Kunden können Artikel aus

unserem Premium-Sortiment wäh-

len und als Präsent ansprechend

herrichten lassen“, erklären Tobias

Jürgens und Andreas Appelhanz.

Die Varianten reichen von der

Aaltüte „Lichterfest“ für 1,50 Euro

über die Räucherkiste für 20 Euro

bis hin zum großen Präsentkorb

für 40 Euro. Der Inhalt kann von

den Kunden auch individuell zu-

sammengestellt werden. Und der

Clou an der Geschichte ist der gute

Zweck, der mit dem Kauf gefördert

wird: „Bei allen Präsentartikeln wer-

den 10 Prozent des Verkaufspreises

an die Organisation gegen Kinder-

krebs „Flugkraft“ gespendet“, so

Andreas Appelhanz, und Tobias

Jürgens ergänzt: „Wir wollten ein

regionales, sinnvolles Projekt un-

terstützen und haben uns „Flug-

kraft“ ausgesucht, nachdem wir ein

Gespräch mit der Initiatorin Marina

Proksch-Park geführt hatten.“ Nach

Ostern soll die erste Spendenüber-

gabe stattfinden, und bis dahin sol-

len natürlich noch möglichst viele

Präsentkörbe verkauft werden.

„Wir waren überrascht, wieviel

Ideen, Überlegungen und Recher-

chen von der Wahl der Verpackung

bis hin zu geeigneten Artikeln aus

unserem Sortiment nötig waren,

bis wir unser Präsent-Projekt ver-

marktungsfähig hatten“, sind sich

die beiden Auszubildenden einig,

und sie sind stolz darauf, dass die

Nachfrage groß ist.

Detaillierte Informationen gibt

es im Werksverkauf bei Abrahams,

hier können die Präsente auch tele-

fonisch unter

04452/91120 vor-

bestellt werden.

Preisskat im MGH in Zetel

Zetel.

Nach dem großen Er-

folg im Januar organisieren Rolf

Janßen und seine Tochter Inga

Schoon am

Samstag, 8. April,

einen weiteren Preisskat-Nach-

mittag im Mehrgenerationen-

haus in Zetel. Und wieder gibt

es tolle Preise zu gewinnen.

Die Veranstaltung beginnt um

13.30 Uhr. Das Startgeld be-

trägt zehn Euro pro Spieler; ver-

lorene Spiele kosten 50 Cent.

Zur besseren Planung wird

bis zum 3. April um eine Voran-

meldung gebeten. Dies ist

persönlich oder telefonisch

im Zeteler Kaffeehaus,

04453/4839090, oder bei Rolf

Janßen,

04453/1786, mög-

lich.

Beim letzten Preisskat „zockten“ nicht nur die Männer.

Foto: privat

„Trittsicher durchs Leben“

Neues Bewegungsprogramm für Mobilität im Alter

Zetel.

Der LandFrauenver-

ein Friesische Wehde bietet in

Zetel zwei „Trittsicher durchs

Leben”-Kurse an. Sie beginnen

am

Montag, 3. April,

um 10.45

Uhr sowie am

Donnerstag, 6.

April,

um 10.30 Uhr in der Weh-

depraxis in Zetel. Informatio-

nen und Anmeldung bei Maike

Albers (LandFrauen Friesische

Wehde) unter

04453/2090

oder in der Wehdepraxis unter

04453/4838080.

Trittsicher durchs Leben

ist ein speziell entwickeltes

Übungsprogramm für ältere

Menschen und ermöglicht

durch das Trainieren von Kraft

und Balance eine gute Stand-

festigkeit und Mobilität auch in

höherem Lebensalter. In sechs

90-minütigen

Kurseinheiten

schulen erfahrene Übungsleite-

rinnen die Teilnehmenden. Die

Übungen sind einfach durch-

zuführen und erfordern keine

Vorkenntnisse. Zum Mitmachen

reicht bequeme Alltagsbeklei-

dung aus. Für zu Hause erhält

man außerdem noch eine ko-

stenlose Übungsbroschüre. Das

Ergebnis kann sich sehen las-

sen: Aufrechte Körperhaltung,

bessere Muskelkraft sowie si-

cheres Stehen und Gehen mo-

tivieren alle Beteiligten. Zudem

macht das Üben in der Gruppe

großen Spaß und fördert die

Geselligkeit. Trittsicher durchs

Leben wird gefördert und initi-

iert von der Sozialversicherung

für Landwirtschaft, Forsten und

Gartenbau (SVLFG), dem Deut-

schen Turnerbund (DTB), dem

Deutschen LandFrauenverband

(dlv) und dem Robert-Bosch-

Krankenhaus Stuttgart. Weitere

Infos unter

www.trittsicher.org

.

Hauptversammlung

Zetel.

Der Turn- und Sport-

verein Zetel lädt am

Dienstag,

4. April,

um 20 Uhr zur Jahres-

hauptversammlung in den „Weh-

dehof“ (Tepe), Neuenburger

Straße 12, ein. Es stehen unter

anderem Ehrungen, Berichte des

1. Vorsitzenden, der Turn- und

Sportwartin (weitere Berichte),

der Geschäftsführerin und der

Kassenprüfer auf dem Pro-

gramm. Nach der Entlastung und

der Neuwahl des Vorstandes und

der Kassenprüfer soll über vor-

liegende Anträge (Anschaffung

von Sportgeräten, Anschaffung

von Mobiliar und Bau eines Holz-

Gerätehauses für die Sportstätte

Danziger Straße) beschlossen

werden. Der Vorstand hofft auf

eine rege Beteiligung aller Mit-

glieder.