Table of Contents Table of Contents
Previous Page  7 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 64 Next Page
Page Background

1. April 2017

Varel

7

Fleischerei

Eilers

-Markt

Die gute Einkaufsquelle in Wiefelstede · Tel.: 0 44 02 / 63 94

Wir bieten Qualität und Frische aus der eigenen EG-Fleischerei!

Jacobs Kaffee Krönung

(1 kg 7.98)

500 g

3.99

Bünting Tee Grünpack

(1 kg 11.10)

500 g. Paket

5.55

Ritter Sport

Tafel

100 g

0.77

Krombacher Pils/Radler

(1 ltr. 1.25)

24 x 0,33 ltr.

9.99

Schinkenbraten

1 kg

4.40

Pfannengyros

1 kg

4.40

Frischer Nacken

1 kg

3.69

Kasseler Nacken

1 kg

3.69

Frischer Bauch

1 kg

3.99

Kasseler Bauch

1 kg

3.99

Nackenkotelett

1 kg

3.99

Stilkotelett

1 kg

3.99

Kühne Rotkohl

(1 kg 1.22)

700 ml Glas

0.72

Sanella

(1 kg 1.98)

500 g Becher

0.99

Diamant Mehl

(Type 405)

1 kg Paket

0.66

Kochschinken

unser Bester

100 g

0.99

Rinderrouladen

unsere Besten

- Oberschale 1 kg

9.99

Rinderbraten

aus der Keule

1 kg

7.99

Dicke Bratrippe

1 kg

3.49

Holl. Gurken

Kl.1

0.49

Schinkengulasch

1 kg

4.89

Unsere Voroster-Angebote

Unsere herzhaften Griller

Jumbopack 30 x 90 g

11.59

Wir zerlegen wöchentlich mehrmals frisch geschlachtete Schweine aus der Region

Sie finden unsere Angebote auch unter

www.mein-markant.de

HU

Emil-Heeder-Str. 22

26316 Varel

Gewerbegebiet Winkelsheide - Tel. 04451/957110

Montag - Freitag

9-12 u. 15-17.30 Uhr

www.gerdes24.de

OHNE TERMIN!

Ing.-Büro

Gerdes

HU

HU

HU

HU

HU

Fahrradhaus REINERS

26316 Varel-Seghorn

Altjührdener Straße 2a

Telefon 0 44 51 - 9 79 00 52

www.fahrradhaus-reiners.de

Kuwi holt „Effi Briest“ auf Vareler Bühne

Theater nach dem Roman von Theodor Fontane: Aufführung der Landesbühne Nord in Wilhelmshaven

Varel.

„Effi Briest“ von The-

odor Fontane (1819–1898) ist

einer der meistgelesenen Ro-

mane der deutschen Literatur.

Seine anhaltende Popularität

beruht auch auf zahlreichen

Verfilmungen und Bearbei-

tungen für das Theater. Die

von Rezensenten hochgelobte

Inszenierung der Landesbühne

Nord (Wilhelmshaven) ist am

Mittwoch, 5. April,

um 20 Uhr,

in der Aula des Lothar-Meyer-

Gymnasiums zu sehen. Veran-

stalter ist der Verein für Kunst

und Wissenschaft.

Die Landesbühne fasst die

Handlung in wenigen Worten

so zusammen: „Die siebzehn-

jährige Effi Briest heiratet auf

Wunsch ihrer Eltern den zwanzig

Jahre älteren Baron von Innste-

tten, denn ‚wenn es Liebe schon

nicht sein kann, dann doch we-

nigstens Reichtum und Ehre‘.

Sie zieht mit ihm in die Provinz.

Schnell droht die lebenslustige

junge Frau an der Seite ihres

leidenschaftslosen Ehemannes

an Einsamkeit und Langeweile

zugrunde zu gehen. Und nachts

spukt im Haus ein alter Chinese.

Effi flüchtet sich in die Arme des

jungen Majors Crampas, der ihr

das Leben für eine kurze Zeit er-

träglicher macht. Doch als Jahre

später Innstetten von dem Ver-

hältnis erfährt, fordert er Cram-

pas zum Duell...“

In der Inszenierung werden

Fragen thematisiert, die auch

120 Jahre nach dem Erscheinen

des Romans nur wenig von ih-

rer Brisanz verloren haben: Wie

wichtig ist der gesellschaftliche

Status? Welchen Raum darf

man den eigenen Gefühlen und

Bedürfnissen einräumen? Wie

viel Mut erfordert es, mit den

Konventionen zu brechen und

den eigenen Glücksanspruch

einzulösen? – Unter der Regie

von Tanja Weidner spielt Alina

Müller die Titelrolle. In weiteren

Rollen sind zu sehen: Aom Flu-

ry (Baron von Innstetten) Or-

han Müstak (Major Crampas),

Helmut Rühl (Herr von Briest),

Ramona Marx (Frau von Briest)

und Aida-Ira El-Eslambouly (in

mehreren Nebenrollen). – Üb-

rigens war „Effi Briest“ in Varel

schon einmal als Schauspiel zu

erleben: In der Inszenierung der

Niederdeutschen Bühne wurde

die Geschichte um gesellschaft-

liche Zwänge und Emanzipation

im Jahr 2012 zu einem großen

Publikumserfolg.

Die Aufführung wird ein-

schließlich Pause etwa 140 Mi-

nuten dauern. Kuwi-Mitglieder

haben freien Eintritt, Gäste sind

herzlich willkommen. Ein Vor-

verkauf findet nicht statt, die

Abendkasse öffnet gegen 19.30

Uhr, ab 19.45 Uhr ist Einlass in

die Aula.

Mit diesem Theaterabend en-

det dann das Kuwi-Programm

für die Spielzeit 2016/17. Die

neue Saison, in der der Vareler

Traditionsverein übrigens 140

Jahre alt wird, beginnt im kom-

menden September.

(eb)

Oran Müstak als Major Crampas und Alina Müller als Effi

Briest.

Foto: Landesbühne Nord

Öffnungszeiten

Schwimmbäder

Hallenbad Varel

Sa.:

8–17 Uhr

14–16 Uhr (Spielenachmittag)

So.:

8–13 Uhr

Mo.:

17.30–21.30 Uhr

Di.:

6.30–8 Uhr (Frühbaden)

13.30–21.30 Uhr

Mi.:

12–21 Uhr

17–17.45 Uhr (Aqua-Fitness)

18–18.45 Uhr (Aqua-Jogging)

19–21 Uhr (Damenbaden)

Do.:

6.30–8 Uhr (Frühbaden)

13.30–17 Uhr

Fr.:

13.30–22 Uhr

20–22 Uhr (entsp. Schwimmen)

Sa.:

8–17 Uhr

So.:

8–13 Uhr

DanGastQuellbad

Sa./So:

10–20 Uhr

Mo.–Fr:

14–20 Uhr

Watt‘n Sauna

Di.:

14–18 Uhr (Gemeinschaft)

18–22 Uhr (Damen)

Mi.:

14–21 Uhr (Gemeinschaft)

Do./Fr.:

14–22 Uhr (Gemeinschaft)

Sa.:

12–22 Uhr (Gemeinschaft)

So.:

10–20 Uhr (Gemeinschaft)