Table of Contents Table of Contents
Previous Page  14 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 14 / 56 Next Page
Page Background

14

Varel

Friebo 14/2017

Hospiztag 2017: Versteigerung mit Gerhard Lambertus

Ein Tag als Schatten von Bodo Janssen, Standkorb mit Patina, Erlebnis Dinner oder ein Ballonflug

Varel.

Der Hospiztag am

6. Mai

verspricht wieder Au-

ßergewöhnliches. Auktionator

Gerhard Lambertus wird erneut

ganz besondere Sachen für den

guten Zweck versteigern. Unter

den Hammer kommen Dinge,

die man so nicht kaufen kann

und das alles für einen guten

Zweck. Schirmherr des Tages

ist Minister Olaf Lies und auch

er wird wieder etwas zur Verstei-

gerung beitragen.

Im Angebot ist auch ein

Strandkorb „der sicher viel er-

zählen könnte“, wie Kurdirektor

Johann Taddigs schmunzelnd

beim Pressetermin berichtete.

Auch Jörg Meyer vom Re-

staurant Heewen gehört zu den

Menschen, die außergewöhn-

liche Sachen gespendet haben:

„Wir stellen ein Candlelight-Din-

ner auf der Dachterrasse des

Weltnaturerbeportals zur Ver-

fügung. Dabei werden unsere

Gäste dann nach allen Regeln

der Kunst verwöhnt, gerne beim

Sonnenuntergang und mit einer

Gut-Wetter-Garantie.“

Ein weiteres Highlight ist es,

einen Tag mit Bodo Janssen zu

erleben. Der Geschäftsführer

der Upstalsboomgruppe hat

für sein Unternehmen eine ganz

neue Führungsphilosophie um-

gesetzt. Er sieht seine Aufgabe

darin, seinen Mitarbeitern Freu-

de in ihrem Beruf zu vermitteln

und jeden Tag etwas Sinnstif-

tendes zu tun. Marc Stickdorn,

Hoteldirektor des Upstalsboom

Landhotels Friesland, dazu:

„Wer ihn schon einmal erlebt

hat, weiß, dass es etwas ganz

Besonderes ist, ihn einen Tag

lang, quasi als sein Schatten,

begleiten zu können.“ Anke Kück

von der Hospizbewegung Varel

freut sich: „Eigentlich hat er uns

damit das geschenkt, was wir

auch schenken möchten: Zeit

und glückliche Gesichter.“

Ein Erlebnis ist auch das ge-

stiftete ‚perfekte Dinner’. „Unser

Küchenchef und eine Service-

mitarbeiterin kommen zu dem

Ersteigerer ins Haus, bringen

alles mit, von den Zutaten bis

zu Pott oder Pfanne, verwöh-

nen die Gäste vor Ort mit einem

3-Gänge-Menue und überneh-

men selbstverständlich auch

den Abwasch“, erklärt Marc

Stickdorn.

Gerhard Lambertus freut sich

schon sehr auf die Aktion, die

auch beim letzten Hospiztag

ein riesiger Erfolg war. Er stellt

sich ebenso wie sein Team, Iris

Nowatzki, Martina Mrotzek und

Noch steht der Strandkorb in Dangast – am 6. Mai kann man

ihn bei der Versteigerung auf dem Schloßplatz erwerben:

Gerhard Lambertus, Marc Stickdorn, Renate Gleba, Anke

Kück, Berni Thiele, Johann Taddigs und Jörg Meyer. (von

links)

Foto: privat

6. Mai 2017

Die Region läuft für die Hospizarbeit

und ein stationäres Hospiz!

Anmeldung unter:

tus-obenstrohe.de/sponsorenlauf/

Hospizbewegung Varel e.V.

Spendenk.: IBAN DE42 2802 0050 9608 8091 01

BIC-Code OLB ODEH 2XXX

6

Die Regio

und ei

Anm

tus-

Hos

Spen

Anmeldung unter:

tus-obenstrohe.de/sponsorenlauf/

Hospizbewegung Varel e.V.

Spendenkonto:

IBAN: DE42 2802 0050 9608 8091 01

BIC-Code: OLB ODEH 2XXX

Rosita Carstens ehrenamtlich

in den Dienst der guten Sache:

„Für mich sind solche Aktionen

wie ein Lebenselixier. Alles soll

natürlich auch Spaß machen

und steht unter dem Motto:

Öffne Dein Herz und öffne Dein

Portemonnaie.“

Berni Thiele, Renate Gleba

und Anke Kück von der Vare-

ler Hospizbewegung dankten

allen Sponsoren und Akteuren

von Herzen für ihr Engagement

und Kurdirektor Johann Taddigs

gab diesen Dank gerne zurück:

„Unserer Spenden sind bei Ih-

nen und für Ihre Sache in besten

Händen – Sie leisten wirklich

Großartiges.“

Tolle Versteigerungsgüter:

Weitere spannende Verstei-

gerungsgüter kommen am

6.

Mai ab 15 Uhr

auf dem Vareler

Schloßplatz unter den Hammer

– und wer noch ein tolles Ver-

steigerungsgut spenden möch-

te, kann sich gerne an Volker Ol-

dewedeken wenden, der für die

Vareler Hospizbewegung aktiv

ist:

0172/3288299:

Eine Kutschfahrt mit präch-

tigen Pferden durch das Wan-

gerland (gestiftet von Jens

Damm)

Eine Ballonfahrt für zwei

Personen mit Bürgermeister

Gerd-Christian Wagner.

eine exklusive Tour mit dem

Hansa-Automobil (Heimatver-

ein)

ein halbes Schwein – auf

Wunsch küchenfertig zerlegt –

von der Fleischerei Neumann

eine leckere Fischplatte für

vier Personen (Fisch Töllner)

zwei original signierte Fuß-

bälle von Werder Bremen

Rundflüge über unsere

schöne Heimat

ein Original Karussellpferd

(Familie Düsberg)

eine Schaufensterpup-

pe (Familie Schnittger) oder

eine Erlebnisaktion mit

Wirtschaftsminister Olaf Lies

Es werden sicher noch wei-

tere interessante Dinge hinzu

kommen.

Mit dieser und vielen weiteren

Aktionen sollen nun die letzten

„Bausteine“ für das geplante

neue Hospiz auf dem Kaser-

nengelände gesammelt werden.

Berni Thiele, Renate Gleba und

Anke Kück freuen sich auf die

Aktionen und natürlich auf wei-

tere Anmeldungen zum Hospiz-

lauf unter www.tus-obenstrohe.

de/sponsorenlauf/

Mehr Infos auch unter www.

hospiz-varel.de

und hhp-jade-

busen.de

– hier kann man ganz

bequem online Hospizbaustei e

spenden und die aktuellen Plä-

ne einsehen.

(ak)

Flötentrio ahkatho

Gottesdienst mit Tischabendmahl und Flötenkonzert

Büppel

. In einem Gottes-

dienst am gedeckten Tisch

Platz zu nehmen und zusam-

men Abendbrot zu essen, ist

in der Ev.-luth. Kirchengemein-

de Varel schon eine gute und

schöne Tradition am Abend

des Gründonnerstags. Der Got-

tesdienst mit Tischabendmahl

erinnert an das letzte Mal Jesu

mit seinen Jüngern in Jerusa-

lem. Auf welche Weise damals

gefeiert und gegessen wurde,

ist schwer zu sagen. Jesus wird

die damals üblichen jüdischen

Gebete bei einer Mahlzeit ge-

sprochen haben. Er hat dieses

Mahl mit seinem Tod in Ver-

bindung gebracht. Und so eine

neue Tradition begründet. An

diesen Abend erinnert der Got-

tesdienst am Donnerstag vor

Ostern. Als gemeinsamen Got-

tesdienst aller Bezirke feiert die

Kirchengemeinde am

Donners-

tag, 13. April

, ab 19 Uhr in der

Büppeler Arche. Es spielt das

Flötentrio ahkatho mit Cornel-

ia Thoma, Annette Kallage und

Ernst-Berthold Ahlhorn. Werke

der Renaissance von John

Dowland, John Hothby und Gi-

ovanni Gabrieli stehen auf dem

Programm. Die Pianistin Nelli

Vorontsova begleitet am Blüt-

her-Flügel.