Table of Contents Table of Contents
Previous Page  6 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 40 Next Page
Page Background

6

Varel

Friebo 15/2017

Autohaus

R

ehm

GmbH & Co KG

Gewerbestraße 11 · 26316 Varel ·

S

0 44 51 / 54 54

info@autohaus-rehm.de

·

www.autohaus-rehm.de

Unsere Gebrauchten!!!

Audi A3,

5-türig, schwarz, Mod. 06, erst 82.493 km,

85 KW, Klimatronic, Alu, Standheizg., ESP, PDC, Nebel etc.

nur

8.490,– €

VW Up Blue Motion Cup,

EZ. 5.14, erst 47.142 km, 44 KW,

Klima, Bluetooth, Sportfahrwerk, 8fach bereift, 8x Airbag,

Alu, Radio/CD

nur

8.490,– €

I10,

EZ. 4.09, erst 62.989 km, 5-türig, Klima, Radio/CD,

4x Airbag, ZV + Funk, idealer Kleinwagen, hoher Einstieg

nur

4.490,– €

I30 CRDi,

94 KW, EZ. 3.14, Teilleder, Sitzhzg., Klimatronic,

1. Hd., Bluetooth, PDC v. + ht., Tempomat, LED-tagfahrlicht

nur

12.990,– €

+ 35 weitere Fahrzeuge auf unserer Homepage!!!

Schönes Osterfest

37 Jahre Osterfeuer in Winkelsheide

Aktive Dorfgemeinschaft setzt sich für verschiedene Projekte ein – Spende für die Hospizbewegung

Varel.

Die Dorfgemeinschaft

Winkelsheide-Borgstede ist in

seiner jetzigen Zusammenset-

zung schon seit 1999 aktiv und

insbesondere durch das alljähr-

lich stattfindende Osterfeuer

bekannt. Diese Tradition wurde

vom ehemaligen Familienverein

übernommen.

Am 15. April findet dieses

Osterfeuer nun schon zum 37.

Mal statt. Wie in den anderen

Jahren wird für die Party eigens

ein Festzelt aufgebaut. Ein DJ

macht Stimmung bei Groß und

Klein. Für ausreichend Essen

und Trinken ist ebenfalls gesorgt

und für die kleinen Besucher

gibt es Überraschungen. Um 19

Uhr wird das Feuer angezündet.

Das Osterfeuer ist aber nur

ein Teil der Aktivitäten der Dorf-

gemeinschaft

Winkelsheide-

Borgstede: In vielen Arbeitsein-

sätzen wird das Kriegerdenkmal

in Borgstede gepflegt.

In vergangenen Jahr hat die

Dorfgemeinschaft

außerdem

dafür gesorgt, dass die Bushal-

testelle an der B437 in Fahrtrich-

tung Neuenburg verlegt wurde.

Bisher mussten die wartenden

Kinder gegenüber der AVIA-

Tankstelle auf dem Bürgersteig

warten, da auch der Fahrradweg

istark frequentiert ist. Nun befin-

det sich die Haltestelle auf Höhe

des Doodshörner Weges. Hier

können die Schulkinder sich viel

sicherer aufhalten.

Im Herbst hat die Dorfgemein-

schaft schließlich sogar einen

neuen Weg angelegt. Jetzt ge-

langt man trockenen Fußes vom

Großen Winkelsheidermoorweg

(in Höhe Hausnummer eins) in

das Gewerbegebiet Winkels-

heide. Der Mutterboden wurde

gegen Schotter getauscht. Die

kompletten Arbeiten sind von

Mitgliedern der Dorfgemein-

schaft erbracht worden. Dabei

gab es Unterstützung von Ge-

werbetreibenden. „Ein beson-

derer Dank gilt den Firmen Baar

und Kammer. Denn ohne Bau-

maschinen und ein gutes Früh-

stück ist so eine Arbeit nicht zu

leisten“, erklären die Mitglieder

der Dorfgemeinschaft: „Danke

auch an die Stadt Varel für das

zu verbauende Material.“

Bei der Hauptversammlung

im Februar konnten schließlich

nicht nur alle zu wählenden Po-

sten besetzt werden, es gab

auch eine weitere wichtige Ent-

scheidung: Einstimmig spra-

chen sich die Teilnehmer dafür

aus, die Vareler Hospizbewe-

gung mit einer Spende in Höhe

von 1.000 Euro zu unterstützen.

Bei der Übergabe am ver-

gangenen Freitag machten die

Vertreter der Dorfgemeinschaft

deutlich, wie sehr die Arbeit des

Vereins geschätzt wird: „Wir

sind sehr froh über das, was Sie

alle für Menschen in der letzten

Lebensphase und ihre Familien

tun. Besonders auch das ge-

plante stationäre Projekt gibt

allen Betroffenen noch weitere

wichtige Hilfen.“

Berni Thiele, Ilona Nitsche

und Anke Kück als Vertreter der

Hospizbewegung dankten von

Herzen. Sie wiesen darauf hin,

dass alle Leistungen des Ver-

eins und auch der Aufenthalt im

stationären Hospiz für die Be-

troffenen kostenlos seien: „Als

Dankeschön für diese großzü-

gige Unterstützung werden wir

auch Klinkersteine am Neubau

mit einem Aufdruck versehen,

der an diese schöne Aktion er-

innert.“

Wer in der Dorfgemeinschaft

Winkelsheide-Borgstede eben-

falls aktiv sein möchte, ist herz-

lich gebeten sich zu melden,

Weitere Mitglieder sind sehr

gerne gesehen. Das nächste

Treffen ist am 18. Mai im Ge-

bäude der Freiwilligen Feuer-

wehr Borgstede Winkelsheide.

Man kann einfach mal vorbei-

schauen oder sich beim 1. Vor-

sitzenden Wilfried Büsing unter

04451/81320 informieren.

(ak)

Aktiv und engagiert: Die Dorfgemeinschaft Winkelsheide-

Borgstede würde sich über weitere Aktive sehr freuen.

Unten: Beim Wegebau wurde ganz praktisch mit angepackt.

Foto: Anke Kück

Berechtigungsausweis 2017

Ausgabe ab dem 18. April im Rathaus

Varel.

Die Stadt Varel gibt

auch 2017 wieder einen Berech-

tigungsausweis heraus. Dieser

kann ab dem 18. April zu den

Öffnungszeiten des Rathauses,

im Fachbereich Ordnung und

Soziales, 2. Stock, Zimmer 221

und 222 abgeholt werden.

Die Ausweise werden an Bür-

ger mit geringem Einkommen

verteilt. Anspruchsberechtigt

sind Personen, deren Einkom-

men 120 Prozent des Bedarfs-

satzes für Arbeitslosengeld II

nach dem Sozialgesetzbuch II

oder Hilfe zum Lebensunterhalt

nach dem Sozialgesetzbuch XII

nicht übersteigt. Die Nachweise

über das Einkommen und die

Belastungen sind dem Fachbe-

reich Ordnung und Soziales bei

der Antragstellung vorzulegen.

Der Berechtigungsausweis

wird getrennt für Erwachsene

und Kinder/Jugendliche aus-

gegeben. Er erhält jeweils zehn

Freikarten für das Dangastquell-

bad und das Hallenbad in Varel,

sowie sechs Gutscheine imWert

von je einem Euro für eine kultu-

relle oder sportliche Veranstal-

tung im Bereich der Stadt Varel.

Außerdem gibt es Vergünsti-

gungen für je eine Fahrt mit

dem Bus, der Deutschen Bahn

AG sowie mit einem Nachttaxi:

Auch je ein Gutschein für das

Volkstheater Varel und die Nie-

derdeutsche Bühne Varel sind

enthalten.

Der Ausweis berechtigt eben-

falls zum freien Eintritt bei Ver-

anstaltungen, die von der Stadt

Varel ausgerichtet werden.

(eb)