Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 40 Next Page
Page Background

15. April 2017

Varel

9

Ihr Fordhändler

in der Nähe

Zeteler Str. 12

26340 Neuenburg

Tel:04452/948590

Torhegenhausstr. 1 a

26316 Varel

Tel:04451/961080

• Neuwagen

• Jahreswagen

• Gebrauchtwagen

• Finanzierung

• Leasing

• Werkstattservice

Ford u. Fremdfabrikate

• Autogaseinbau

• 24-Std. Abschleppdienst

eine Idee weiter

Autohaus Tönjes

GmbH & Co KG

www.autohaus-toenj es.d e

Torhegenhausstr. 1 a · 26316 Varel

Tel: 0 44 51 / 96 10 80

www o a -t e j es.

dler

in Varel

w.ford-toenjes-var l.de

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UN

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2

Fleischerei H. Neumann

Haferkampstr. 1 • 26316 Varel

Telefon: 0 44 51- 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Wochenangebote

Fleischerei H. Neumann

Haferkampstr. 1 · 26316 Varel

Telefon: 04451 – 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Neumanns

Grillbratwurst

nach traditioneller

Rezeptur täglich frisch

bei uns hergestellt

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UND

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2015

Wir wissen, wo es herkommt...

Di. 18.04. – Sa. 22.04.2017

Brat- und Grillrippe

vollfleischig

1 kg

4,90

Gehacktes

von Schwein und Rind

1 kg

5,90

Landleberwurst

100 g

–,98

Mailänder Met

100 g

1,28

Mittagstisch-Angebot:

Currywurst

mit Pommes frites Port. 3,90

Historisches Treppenhaus in Varel restauriert

Bingo-Umweltstiftung fördert Baudenkmal

Oldenburg/Varel.

Von außen

ahnen Passanten nicht, dass

es im Haus am Schlossplatz 8

einen historischen Kern zu be-

staunen gibt. Das gesamte Trep-

penhaus des Gebäudes mit ori-

ginaler historischer Ausmalung

und noch komplett erhaltener

Holzausstattung in Form von

Treppen und Türen stammt aus

dem 19. Jahrhundert. Um dieses

Denkmal zu erhalten, musste es

denkmalgerecht restauriert wer-

den. Der erste und aufwendigste

Bauabschnitt wurde jetzt unter

der Leitung von Restauratorin

Ina Pratesi abgeschlossen. Von

Anfang November bis Anfang

März arbeiteten drei Personen

am Erhalt der Substanz.

„Das Treppenhaus zeigt ein

authentisches Bild der Wohn-

kultur des 19. Jahrhunderts. Da-

mals zeigte man, was man hat“,

erklärt Pratesi. Das Haus ließ der

Kaufmann Diedrich Börjes im

Jahr 1875 errichten. Es entstand

in einer Zeit, in der der Schloss-

platz, nach dem Abriss des Vare-

ler Schlosses im Jahr 1869/70,

planmäßig angelegt wurde.

Rund um den neu entstehenden

Marktplatz wurde der Rand in

der Stilepoche des Historismus

bebaut. Das Ge-

bäude mit der

Hausnummer 8

ist ein Teil dieses

Gebäudeensem-

bles, welche als Wohn- und Ge-

schäftshäuser angelegt wurden.

Es hat große Rundbogenfenster

und eine Rundbogentür im Erd-

geschoss, im Obergeschoss

rechteckige Fenster zwischen

flachen korinthischen Pfeilern

Heute ist das Haus ein leben-

diger Zeuge der Vergangenheit.

Die Instandhaltung von Denk-

mälern ist jedoch nicht umsonst

zu haben, was vor allem private

Denkmaleigentümer erfahren.

So auch die Eigentümerin des

Haus am Schlossplatz 8, Hilde-

gard Korell: „Den Mehrwert der

Baudenkmäler haben zahlreiche

Förderer erkannt, doch für mich

als Privatperson ist es schwer an

diese Gelder zu kommen. Dabei

konnte mir glücklicherweise die

Oldenburgische

Landschaft

helfen“. Die Oldenburgische

Landschaft begleitete das Sa-

nierungsprojekt und fungierte

als Antragsteller bei der Bingo-

Umweltstiftung. Diese stellte

eine Fördersumme von 20.000

Euro für die Durchführung der

Sanierung zur Verfügung. So

wurde sichergestellt, dass ein

bedeutendes

Baudenkmal

Varels erhalten bleiben kann.

Der nächste Schritt der Restau-

ration ist es Unebenheiten und

Risse zu beheben und die Farbe

anzugleichen.

Zu bestimmten Terminen wird

das Treppenhaus öffentlich zu

besichtigen sein. Auch im Rah-

men der Stadtführungen ist es

für Interessierte möglich, das

Treppenhaus anzuschauen. Der

nächste Stadtführungstermin ist

der 30. April. Anmeldungen sind

über die Kurverwaltung Dangast

möglich.

(sb)

Dr. Michael Brandt (Geschäftsführer der Ol-

denburgischen Landschaft), Restauratorin Ina

Pratesi, Eigentümerin Hildegard Korell und

Landschaftspräsident Thomas Kossendey

freuen sich über das historistische Treppen-

haus

(v.li

.)

Fotos: Svea Bücker

Im nächsten Restaurierungsabschnitt wer-

den Risse aufgearbeitet und farblich ange-

glichen.

Kasernenbesichtigung

Varel.

Die Arbeitsgemein-

schaft 60plus der SPD Varel will

sich bei einem Ortstermin über

die Entwicklung des Kasernen-

geländes in der Stadt Varel in-

formieren. Alle SPD-Mitglieder

sowie alle Bürgerinnen und Bür-

ger sind eingeladen.

Der Ortstermin findet am Don-

nerstag,

20. April

ab 14.30 Uhr

statt. Treffpunkt ist der Park-

platz vor dem Kreisdienstlei-

stungszentrum Varel, Karl-Nier-

aad-Strasse 1, 26316 Varel.

(eb)