Table of Contents Table of Contents
Previous Page  17 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 17 / 48 Next Page
Page Background

29. April 2017

Varel

17

6. Mai 2017 – Ein Tag für das Hospiz in Varel

Sponsorenlauf und vielfältiges Programm – Versteigerung von Dingen, die man so nicht kaufen kann

Varel.

Am

Samstag, 6. Mai,

ist es wieder soweit: Nach dem

großen Erfolg vom September

2015 findet der 2. Hospiztag

auf dem Vareler Schloßplatz

statt. Die Veranstaltung beginnt

um 12 Uhr.

Mittelpunkt des Tages ist ein

Sponsorenlauf durch die Innen-

stadt, für den sich schon viele

hundert Läufer, Gruppen und

Firmen angemeldet haben. Die

Organisation des Laufes hat der

TuS Obenstrohe übernommen,

der auch die Anmeldungen

betreut. Sogar spontane Mel-

dungen am Veranstaltungstag

sind noch möglich. Die Kinder

starten ab 13 Uhr, die Erwach-

senen ab 14 Uhr.

Bühnen-Programm

Auf einer Bühne auf dem

Schloßplatz gibt es ein musi-

kalisches und sportliches Rah-

menprogramm. Die Moderation

übernimmt Rüdiger Schaar-

schmidt. Den Auftakt ab 12 Uhr

macht „Das Moderne Blasorche-

ster Jever“ (MBO). Die 30 Musi-

ker spielen unter der Leitung

von Volker Reesing Popsongs,

Musicalmelodien und Filmmusik.

Das MBO verbindet modernen

Sound mit klassischer Blasmusik

laut und leise, in Dur und Moll. Im

MBO treffen junge Musikschüler

auf erfahrene Musiker.

Weiter geht es mit Auftritten

der Schüler des Vareler Studios

Lets Dance, der Bläserklasse des

LMG, den Superstars der Ober-

schule Varel André und Phillip

und einem Überraschungsauf-

tritt der Tanzschule von Oehsen.

Es wird Leckereien vom Team

Sylvia und Horst Düsberg ge-

ben, leckere Bratwurst vom Grill

und ein riesiges Kuchenbüfett –

natürlich selbstgebacken.

Benefizarmbänder

Die Wirtschaftsförderungsge-

sellschaft Varel unterstützt den

Tag mit Benefizarmbändern in

Regenbogenfarben, die nicht

nur schick sind, sondern gleich-

zeitig dokumentieren wofür

auch das Logo der Hospizbe-

wegung steht: Leben bis zuletzt!

Es gibt gebastelte Hospiz-

blumen zu kaufen und in einem

„Schätzchenzelt“ ein Glücksrad

und viele gespendete Schät-

ze zu entdecken. Autohändler

unterstützen den Tag mit ei-

ner Ausstellung schicker Fahr-

zeuge und Kinder können sich

bei Spielangeboten des DLRG

die Zeit vertreiben. Man kann

in Limmers Fotokiste witzige

Bilder machen, Teekreationen

der BBS-Schüler kaufen, letzte

Hospizbausteine spenden und

beim Schnellzeichner Robert

ein Portrait machen lassen – das

alles für den guten Zweck: Das

Haus der Hospiz- und Palliativ-

arbeit „Am Jadebusen“ (hhp-

jadebusen.de)

.

Verschiedene Infostände run-

den das vielfältige Angebot ab.

Versteigerung mit dem

Team Lambertus

Ein Höhepunkt neben dem

Lauf wird sicher auch die Ver-

steigerung mit Gerhard Lam-

bertus sein. Dabei sind Dinge

zu ersteigern, die man sonst so

nicht kaufen kann, darunter zum

Beispiel ein Tag an der Seite von

Bodo Janssen, ein Strandkorb,

eine Ballonfahrt mit Bürgermei-

ster Wagner oder die Fahrt mit

dem Original Hansa.

Schirmherr Olaf Lies

Schirmherr der Veranstal-

tung ist Minister Olaf Lies,

er hat für die Versteigerung

einen Rundflug über seinen

Wahlkreis gestiftet. In seinem

Grußwort betont er: „Die ganze

Region hat sich wie bei kaum

einer anderen Sache hinter

dieses Projekt gestellt. Der

Hospiztag wird einen weite-

ren Beitrag dazu leisten, dass

dieser Traum wahr wird und er

wird das Thema Sterben und

Abschied in die Öffentlichkeit

bringen. Ich ermuntere dazu

an diesem Lauf teilzunehmen

und zu spenden. Mein ganz

großer Dank geht aber an die

Ehrenamtlichen für das große

persönliche und ehrenamtliche

Engagement.“

(ak)

Perfekter Auftakt: Am nächsten Samstag findet in der Innenstadt und auf dem Schloßplatz der 2. Hospiztag in Varel statt. Or-

ganisatoren und Unterstützer sowie etliche schon angemeldete Läufer trafen sich bei besten Sonnenschein um noch einmal

gemeinsam für die Veranstaltung zu werben. Der TuS Obenstrohe unterstützt die Hospizbewegung bei der Laufbetreuung

und hier sind auch noch Anmeldungen möglich:

www.tus-obenstrohe.de/sponsorenlauf/

Fotos: Thorsten Gieseler

Die Vareler Wirtschaftsförderungsgesellschaft (wfv) unter-

stützt das Hospizprojekt mit 1.000 schicken Regenbogen-

Armbändern und das hat mehrere Gründe:

Das geplante Haus schaffe eine wichtige Verbesserung bei

der Versorgung schwerstkranker Menschen. Die gute Versor-

gung der Familien sei ein wichtiger Standortfaktor – in jeder

Phase des Lebens. Auch die neu entstehenden Arbeitsplätze

und die Millioneninvestitionen würden weitere wichtige Im-

pulse für Varel und die Region geben.

Die Armbänder sind beim Hospiztag zu bekommen.