Table of Contents Table of Contents
Previous Page  22 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 22 / 56 Next Page
Page Background

22

Varel

Friebo 18/2017

Venenmesswoche vom 15. bis 19. Mai

Rosen-Apotheke in Varel ist VenenFachCenter und bietet Venencheck an

Varel.

Venenleiden gehören

seit vielen Jahren zu den be-

deutendsten Zivilisationskrank-

heiten. Steh- oder Sitzberufe

der modernen Industriegesell-

schaft und der allgemeine Be-

wegungsmangel fördern das

Entstehen von Krampfadern.

Heute ist schon jeder dritte Er-

wachsene davon betroffen. Ent-

scheidend für den langfristigen

Behandlungserfolg

venöser

Beinbeschwerden ist das früh-

zeitige Erkennen, die Wahl der

geeigneten Therapie und die

langfristige Sicherstellung des

erzielten Behandlungsergeb-

nisses.

Im Mittelpunkt dieser Bemü-

hungen steht die Apotheke.

Als qualifizierter Bezugspunkt

für Arzt, Venenpatient und

Krankenkassen leistet sie um-

fassende Unterstützung: Phar-

mazeutische Beratung und

Versorgung mit Arznei- und

Pflegemitteln, Anmessen von

Kompressionsstrümpfen

und

-strumpfhosen zur Basisthera-

pie und vielfältige Vorsorge-

Angebote.

Die Rosen-Apotheke in Varel

hat sich hier in Zusammenar-

beit mit BELSANA

®

– als an-

erkanntem

Spezialanbieter

von Stütz- und Kompressions-

strümpfen – in besonderer Wei-

se qualifiziert und wurde jetzt

wieder als VenenFachCenter©

ausgezeichnet.

Fachkompe-

tenz und Beratungsqualität im

VenenFachCenter© der Rosen-

Apotheke werden gewährlei-

stet durch speziell ausgebildete

Venenfachberater,

laufende

fachbezogene Mitarbeiterqua-

lifikation, erweitertes Sortiment

mit Stütz- und Kompressions-

strümpfen von BELSANA, EDV-

gestützte Patientenbetreuung,

inkl. Nachsorge und Angebot

von Venenmessungen und In-

formationsveranstaltungen.

In der Woche vom 15. bis 19.

Mai bietet die Rosen-Apotheke

den Kunden die Möglichkeit,

ihre Venen mittels Licht-Refle-

xions-Rheographie durchche-

cken zu lassen und somit Ve-

nenerkrankungen frühzeitig zu

erkennen. Die Messung erfolgt

am unbekleideten Bein.

Für einen kostenlosen Ve-

nencheck vereinbaren Sie bitte

einen Termin in der Rosen-Apo-

theke, gerne auch telefonisch

unter

04451/96700.

©BELSANAMedizinische Erzeugnisse

Anzeige

Neue Sportgeräte für Heilpädagogische Jugendhilfe

Dr. Carolin Wattenberg sammelt Spenden von Patienten für Vareler Waisenstift

Varel.

Einen Grund zur Freude

haben die Schüler und Schüle-

rinnen der Heilpädagogischen

Jugendhilfe des Vareler Waisen-

stiftes:

Auf dem Schulhof der Von-

Aldenburg-Schule in Borgstede

wurde ein stabiler Basketballkorb

aufgebaut und die Wohngruppe

Rallenbüschen erhielt zwei große

Fußballtore. Die Sportgeräte

wurden durch Spenden finan-

ziert, die Zahnärztin Dr. Carolin

Wattenberg aus Langendamm

von ihren Patienten in Form von

Zahngold gesammelt hatte:

„Das sind Goldteile, die defekt

sind und erneuert werden müs-

sen oder es wird neuer Zahn-

ersatz angefertigt – sobald ich

etwas heraushole, frage ich die

Patienten, ob sie es mitnehmen

wollen oder es spenden möch-

ten“, erzählt sie. Auf diese Weise

wurden in den vergangenen Jah-

ren auch Jongliergeräte für die

Kinder angeschafft und zudem

die Hospizbewegung Varel e.V.

unterstützt. Für Einrichtungslei-

terin Claudia Preuß ist es sehr

bedeutsam, dass „Spender und

Spenderinnen auch ein Gesicht

haben, um den Kindern zu si-

gnalisieren, ihr seid jemandem

so wichtig, der daran gedacht

hat, dass ihr euch darüber freu-

en würdet“.

Die Von-Aldenburg-Schule ist

eine Förderschule für emotionale

und soziale Entwicklung (ESE).

Den Primarbereich in der Grund-

schule Borgstede besuchen

derzeitig 28 Kinder im Alter von

sechs bis elf Jahren. Hier gibt es

nicht die üblichen Jahrgangs-

klassen eins bis vier, sondern die

Schüler und Schülerinnen wer-

den individuell in kleine Gruppen

von maximal sieben Kindern ein-

geteilt. Anders als in Regelschu-

len benötigen sie öfter mal eine

Pause und je mehr Beschäfti-

gung es außen auf dem Schulhof

gibt, umso besser funktioniere

der gemeinsame Schulalltag, er-

läutert Förderschullehrer Werner

Abele: „Der neue Basketballkorb

ist heiß begehrt“, betont er. „Das

ist eine tolle Aktion. Die Kinder

sind sehr zufrieden damit und

fühlen sich hier wohl“, bestätigt

Claudia Preuß.

In den Sommerferien ist zu-

dem noch eine umfangreiche

Sanierung des Schulgebäudes

mit neuer Farbgestaltung ge-

plant.

(cr)

Die Schüler und Schülerinnen vom Primarbereich der Von-

Aldenburg-Schule des Vareler Waisenstiftes freuen sich über

einen neuen Basketballkorb auf dem Schulhof in Borgstede

Foto: C. Rieker

www.facebook.com/frieslaenderbote