Table of Contents Table of Contents
Previous Page  38 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 38 / 56 Next Page
Page Background

38

Neuenburg

Friebo 18/2017

Oase für Mensch und Tier

Neuenburg.

Am

Dienstag, 9.

Mai,

trifft sich um 18.30 Uhr die

Umwelt-Arbeitsgemeinschaft

der Kirchengemeinde Neuen-

burg im Garten hinter dem Ge-

meindehaus. Die „grüne Oase“

soll nicht nur für die Menschen

ein schöner Aufenthaltsort sein.

Durch kleine Veränderungen

kann der Garten zum Beispiel für

Bienen und andere Insekten, Vö-

gel und Fledermäuse zu einem

paradiesischen Ort werden.

Die Umwelt-AG ist ein of-

fenes Angebot bei dem Natur-

begeisterte, Neugierige, Tüft-

ler, Mitdenker und Mitmacher

gute Ideen umsetzen. Informa-

tionen gibt Andrea Feyen (

04452/918755). Das Gemein-

dehaus der Ev.-luth. Kirchenge-

meinde Neuenburg liegt an der

Graf-Anton-Günther-Straße 8.

Dort trifft sich die Umwelt-AG

jeden 2. Dienstag im Monat.

Schaut doch mal rein!

Ein Blütenparadies für Schmetterlinge und Bienen.

Foto: Andrea Feyen

Vogelstimmen im Urwald

Neuenburg.

Die Freunde des

Neuenburger Holzes bieten am

Sonntag, 7. Mai

, eine Führung

im Urwald an. Treffpunkt ist um

10 Uhr beim Wanderparkplatz an

der B 437 in Neuenburg.

Eine Einführung in die Stim-

menvielfalt der heimischen Vögel

im Urwald steht im Mittelpunkt

dieser Exkursion. Rolf Rochau

wird aufzeigen, welche Arten hier

durch ihren Gesang erkennbar

sind. Er wird dabei die faszinie-

renden Elemente des Gesangs

beschreiben. Viele Arten sind

nur durch die Stimme bemerk-

bar, weil sie sich meist im dichten

Blattwerk verstecken. Anfang

Mai sind die meisten Zugvögel

eingetroffen, so dass die Gesän-

ge und Rufe auch dieser Som-

mergäste zu erwarten sind.

Zusammenkunft Die Bahner

Neuenburg.

Die Mitglieder

des Kunstvereins „Die Bahner“

treffen sich am

Montag, 8. Mai,

um 20 Uhr im Neuenburger Hof.

Auf der Tagesordnung stehen

unter anderem die letzten Vor-

bereitungen und Absprachen

zur Kunstwoche im Juni zum

Thema Filz, die Teilnahme an

der Ferienpassaktion der Ge-

meinde Zetel und am Kinderfest

zum Weltkindertag im Septem-

ber und die Ausschreibung des

Jugendkunstpreises 2017 zum

Thema „Schreiben“.

Alle interessierten Mitbürger

sind bei den Bahnern gern ge-

sehen und herzlich eingeladen.

Nähere Informationen auch un-

ter

www.bahner-neuenburg.de

Ausflug ins Sauerland

Neuenburg.

Der Bürgerverein

Ruttel-Ruttelerfeld-Spolsen und

der Ortsverband Neuenburg des

Sozialverbandes Deutschland

laden ihre Mitglieder und auch

interessierte Freunde vom 8. bis

13. Juli zu einer Reise ins schöne

Sauerland ein.

Los geht es am

Samstag,

8. Juli,

um 8 Uhr ab ZOB Neu-

enburg ins Parkhotel Olsberg,

das Ausgangspunkt für die ver-

schiedene Rundfahrten und Ak-

tivitäten ist. So zählen zum Bei-

spiel zwei Panoramarundfahrten

(Sauerland Nord und Süd), eine

Schifffahrt auf dem Biggesee mit

Kaffeetafel, eine Führung durch

die Warsteiner Brauerei und eine

Erlebnistour mit der Besucher-

bahn zu den Programmpunkten.

Zu den Leistungen gehören u.a.

fünf Übernachtungen (mit Halb-

pension) und ein Frühstück am

Abreisetag.

Anmeldungen für die noch

wenigen Restplätze nimmt Hans

Meine unter

04452/8724 ent-

gegen. Hier gibt es auch mehr

Infos zum genauen Programm,

den Kosten und den Zahlungs-

modalitäten.

(gri)

Besondere Ehrungen beim KBV „Fix wat mit“

Ruttel.

Grund zum Feiern hat-

ten die Mitglieder des KBV Rut-

tel bei ihrer diesjährigen Jahres-

hauptversammlung.

Katja Carstengerdes, Jörg

Eilers, Gabi Heyne, Ramona

Meine und Annika Oltmanns

feierten ihr 25-jähriges Jubilä-

um im FKV. Werner Behrens,

Hajo Eilers, Herbert Hüls, Heiko

Meinjohanns, Hans Töben und

Jens Saathoff wurden für 40

Jahre Verbandszugehörigkeit

geehrt. Mit der diamantenen

Anstecknadel für 60 Jahre Mit-

gliedschaft wurden Ingo Diers,

Franz Janßen, Ewald Meine und

Günter Meine ausgezeichnet.

Wolfgang Niemeyer (Kreis X)

und Uwe Lübben nahmen die

Ehrungen vor und dankten den

Jubilaren für ihre langjährige

Vereinstreue.

60 Jahre im Boßelverein – das

ist schon eine besondere Lei-

stung. Drei Vereinsmitglieder

konnten dies jedoch noch

übertreffen: Hans Meine und

Adalbert Tjardes gehören dem

Verein bereits seit 70 Jahren an

und Spitzenreiter Werner Egidi-

us feierte in diesem Jahr sogar

Wolfgang Niemeyer (Kreis X), Werner Behrens, Hajo Eilers,

Jens Saathoff, Katja Carstengerdes, Ingo Diers, Annika Olt-

manns, Franz Janßen, Gabi Heyne, Günter Meine

(v.li

.)

Annika Oltmanns

(v.li.

) mit den beiden Ausnahme-Jubilaren

Werner Egidius und Hans Meine sowie Uwe Lübben vom Kreis

X bei der Ehrung.

Fotos: Privat

unglaubliche 80 Jahre Vereins-

zugehörigkeit!

Diese herausragenden Jubilä-

en wurden von Annika Oltmanns

und Uwe Lübben besonders ge-

ehrt. Der KBV „Fix wat mit“ Rut-

tel ist besonders stolz auf diese

langjährige Treue zum Verein

und bedankt sich ganz herzlich

für das Engagement und den

Einsatz für den Verein in dieser

langen Zeit.