Table of Contents Table of Contents
Previous Page  46 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 46 / 56 Next Page
Page Background

46

Sport

Friebo 18/2017

Industrieservice Nord OHG

Bahnhofstraße 10c | 26452 Sande |

Tel.

04422/5088 -0

www.isn-trockeneisstrahlen.de

Trockeneisstrahlen

Sandstrahlen

Glasperlenstrahlen

Ultraschallreinigung

Blechbearbeitung

Motorrevision/Wartung

Grundierungen

Lackierungen

Pulverbeschichtungen

„Wir haben für Ihren Oldtimer

das Zeug zum Strahlen“

SG Obenstrohe/Dangastermoor will Double schaffen

Varel.

Egal, in welcher Ball-

sport-Liga, das Double aus

Meisterschaft und Pokalsieg ist

für jede Mannschaft stets ein

besonderes sportliches Ereig-

nis. Nachdem die 1. Mannschaft

der SG TuS O’strohe/D’moor

durch einen 45:20-Erfolg im

letzten Auswärtsspiel bei SG

Münkeboe den Aufstieg in die

Regions-Oberliga perfekt ge-

macht hat, möchte sie diesen

Erfolg am Samstag mit dem Po-

kalsieg vergolden.

Gegner ist die HSG Wil-

helmshaven, eine mit einigen

erfahrenen Spielern, die zu ih-

ren besten Zeiten in höheren

Spielklassen beschäftigt wa-

ren, bestückte Mannschaft, die

der im bisherigen Saisonverlauf

recht souverän auftretenden

SG-Mannschaft um Spielertrai-

ner Fred Richter sicherlich ei-

niges abverlangen wird, wie der

Viertelfinalsieg der HSG WHV

gegen den Vizemeister der Re-

gions-Oberliga HSG Bockhorn/

Neuenburg belegt. Doch auch

die SG holte sich im Viertel-

und Halbfinale die „Skalps“ von

zwei Teams aus dieser Liga. Die

hoffentlich große Kulisse darf

also eine spannende Partie auf

Augenhöhe erwarten. Anpfiff

ist am Samstag, 6. Mai, in der

Sporthalle Obenstrohe. Trainer

und Mannschaft der SG hoffen

auf die Unterstützung ihrer zahl-

reichen Anhängerschaft, um

das 1. Spieljahr nach der Ver-

einsgründung mit dem Double

zu beenden.

(mp)

Meisterschaft und Aufstieg sind geschafft, jetzt will die 1. Mannschaft der SG TuS Obenstro-

he/Dangastermoor auch den Regions-Pokal.

Der BV Bockhorn beginnt

die Abschiedstour

Bockhorn.

Vier Punkte aus

fünf Heimspielen in Serie – diese

Ausbeute war einfach zu wenig,

um den immer wieder postu-

lierten Anschluss an die Nicht-

abstiegszone der Bezirksliga

herzustellen, ergo: Nach dem

1:2 im Abstiegsduell mit Turab-

din Delmenhorst am vergange-

nen Wochenende war der BV

Bockhorn praktisch abgestie-

gen. Nicht einmal in dem stets

optimistischen

BVB-Umfeld

wurde und wird der rein rech-

nerisch mögliche Klassenerhalt

noch als Option gehandelt. Der

BVB verlässt nach elf insge-

samt erfolgreichen Jahren die

Bezirksliga und tritt in der kom-

menden Spielzeit in der Fusi-

onsliga an. Schon in der Vorsai-

son deutete sich ein „Absturz“

an, als der BVB die Hinrunde

mit 8 Punkten auf dem letzten

Tabellenplatz beendete. Nicht

zuletzt aufgrund des Torjäger-

geschicks von Patrick Berger

vermied die Mannschaft, dank

einer herausragenden Rückrun-

de, den Abstieg. Der Wechsel

des Goalgetters nach Delmen-

horst war jedoch nicht zu kom-

pensieren, die BVB-Mannschaft

kam in dieser Spielzeit über eine

dauerhafte Präsenz im Tabel-

lenkeller nicht hinaus. Nach den

letzten vier Begegnungen der

laufenden Spielzeit wird dann

der bockhorntypische Wie-

deraufbau angesetzt, der mit

Sicherheit über kurz oder lang

wieder in die Liga zurückführen

wird. Und wenn das nicht zeit-

nah gelingt, dann spielt der BVB

eben, ohne zu klagen, in der Fu-

sionsliga. Ab sofort ist der Druck

aus dem Geschehen. Schon an

diesemWochenende gegen den

Tabellendritten VfB Oldenburg II

kann die Mannschaft von Trai-

ner Simon Theilmann unbelastet

aufspielen und seinen treuen

Anhängern einfach mal wieder

ein gutes Spiel zeigen. Anpfiff

am Sonntag um 15 Uhr, Hilgen-

holter Straße.

(mp)

Wie es zur Zeit aussieht, wird

Trainer Simon Theilmann die

Aufgabe „Aufbau einer neuen

BVB-Mannschaft in der Fusi-

onsliga“ übernehmen.

Vareler-Inline-Community

präsentiert Friesland-Tour

Varel.

Eine Tagestour über

insgesamt 66 Kilometer ver-

anstaltet die Inline-Community

Varel

am 28. Mai 2017

. Die Fahrt

auf sehr gutem Straßenbelag

führt durch das grüne Friesland

und verläuft in vier Strecken-

abschnitten zu je 16 bis 18 Ki-

lometer. Nach jedem Abschnitt

erfolgt eine Verschnaufpause,

in der Getränke und Obst gerei-

cht werden. In der Mittagspau-

se gibt es ein leckeres, frisch

zubereitetes Essen. Gelaufen

wird im geschlossenen Ver-

band, keiner bleibt zurück. Die

Streckensicherung übernimmt

die Vareler Polizei mit Hilfe von

Skateguards der VIC. Das DRK

begleitet den Lauf mit Fahrzeu-

gen und gewährleistet so die

eventuell nötige medizinische

Versorgung. Ein Besenwagen,

der auch als Zwischenpause

genutzt werden kann, fährt am

Ende des Verbandes. Teilneh-

men können alle Skaterinnen/

Skater mit Vollendung des 16.

Lebensjahres. Treffpunkt ist ab

8 Uhr auf dem Schlossplatz in

Varel. Der Start erfolgt um 9.15

Uhr, die Rückkehr ist für 16.30

Uhr geplant.

Eine Anmeldung ist erfor-

derlich und kann online unter

www.varel-inline.de,

unter

0151/29106644 oder 0176-

64813552 sowie per Mail dhack-

barth@varel-inline.de

erfolgen.

(mp)