Table of Contents Table of Contents
Previous Page  15 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 15 / 48 Next Page
Page Background

13. Mai 2017

Varel

15

www.storag-etzel.de/infobox

Kavernen-Infozentrum Etzel

Beim Postweg 2

26446 Friedeburg

Bürgertelefon:

04465-977 93 39

E-Mail:

infozentrum

@

storag-e

tzel.de

STORAG ETZEL_Werbeanzeige Infobox_92x72_v01.indd 1

08.05.17 11:07

Führung durch den Wasserturm

Varel.

Eine Führung durch

den Vareler Wasserturm mit

Präsentation der Ausstellung

wird im Rahmen der Gewässer-

woche Jaderegion angeboten

am

Freitag, 19. Mai.

Der Vareler Wasserturm, er-

richtet vor mehr als 100 Jah-

ren, bietet als Aussichtspunkt

in mehr als 50 Metern Höhe ei-

nen Rundblick auf Varel und die

Umgebung. Der Turm wurde in

den Jahren 1913/1914 in Klinker-

bauweise errichtet und dient bis

heute seiner ursprünglichen Be-

stimmung, das Stadtgebiet mit

Trinkwasser zu versorgen.

Rolf Ammermann, dessen Fa-

milie bereits seit Generationen

mit dem Wasserturm verbunden

ist, wird die Teilnehmer bei dem

informativen Rundgang bis in

luftige Höhe begleiten und bei

bei Bedarf Fragen beantworten.

Die Teilnahme ist kostenlos,

Treffpunkt ist

am 19. Mai um 16

Uhr

am Wasserturm, Oldenbur-

ger Straße 62.

Der Hafen im Wandel der Zeit

Mit Hafenbuttjer Gerold Lühken auf Entdeckung

Varel.

Der Vareler Hafen-

buttjer Gerold Lühken lädt an-

lässlich der Gewässerwoche

Jaderegion zu einer abwechs-

lungsreichen Führung unter

dem Motto „Der Vareler Hafen

im Wandel der Zeit“ ein, Beginn

ist am

Samstag, 20. Mai,

um

15 Uhr. Lühken, selbst am Hafen

groß geworden, hat spannende

und informative Geschichten

rund um den Vareler Hafen und

Döntjes aus dem Leben und die

Erlebnissen eines „Hafenbutt-

jers“ auf Lager. Die Führungen

finden statt unter dem Motto

„Der Vareler Hafen im Wandel

der Zeit“.

Treffpunkt zur Führung ist um

15 Uhr beimHafenkontor, AmHa-

fen Nr. 8. Es wird um Anmeldung

gebeten unter

0441/7791818,

der Kostenbeitrag liegt bei vier

Euro pro Person.

Gewässermonitoring in Etzel

Infoveranstaltung der Infobox Kavernenfelder

Etzel.

Vielfältige Informatio-

nen zum Gewässermonitoring

im Kavernenfeld Etzel werden

geboten bei einem Vortrag mit

Gewässerexkursion in der Info-

box der Storag Etzel am kom-

menden Montag, 15. Mai.

Der Gewässerschutzbeauf-

tragte der Storag, Hans-Joa-

chim Schweinsberg, stellt die

zahlreichen Monitoring- und

Ausgleichsmaßnahmen

des

Unternehmens rund um die Ka-

vernenfelder in Etzel vor. Nach

einer kurzen Einführung in die

Geschichte von über 45 Jahren

Kavernenbau und -betrieb folgt

eine Einführung in das Thema

Gewässerschutz und geltendes

Regelwerk. Danach werden vor

Ort mehrere Gewässerabschnit-

te und Regenrückhaltebecken

sowie ein Schöpfwerk per Klein-

bus angefahren und in Augen-

schein genommen.

Die Teilnahme ist kostenlos,

Treffpunkt ist um 15 Uhr die

Infobox der Storag Etzel, Post-

weg 2, Friedeburg. Eine Anmel-

dung ist erforderlich unter

04465/9779339 oder E-Mail:

infozentrum@storag-etzel.de.

Akademie hat zur Gewässerwoche viel zu bieten

Umfangreiches Programm vom 14. bis 21. Mai – Abschlussveranstaltung in der Seefelder Mühle

Varel.

Mit vielfältigen Aktionen

und Angeboten beteiligt sich

auch die Akademie Dangast an

der Gewässerwoche Jaderegion.

Das vielfältige Programm wur-

de jetzt in Dangast vorgestellt,

ein herzlicher Dank ging dabei

an die Sponsoren, darunter die

LzO-Regionalstiftung Friesland.

Folgende Programmpunkte sind

im Rahmen der Gewässerwoche

vorgesehen – aus Platzgründen

sind hier nur kurze und nicht voll-

ständige Hinweise möglich:

Ausstellungseröffnung am

Sonntag, 14. Mai, 18 Uhr, im

Kurhaus Dangast: „Badekultur

im Nordseebad Dangast in der

ersten Hälfte des 20. Jahrhun-

derts“. Zu sehen bis zum 11.

Juni, jeweils freitags bis sonn-

tags von 9 bis 19 Uhr im Kurhaus

Dangast, An der Rennweide 46,

Eintritt frei.

Eine Führung unter dem Ti-

tel „Kunst am Wasser“ entlang

des Kunstpfades ans Ufer beim

Kurhausstrand wird angeboten

am Montag, 15. Mai, um 11 Uhr.

Treffpunkt ist das Kurhaus Dan-

gast, eine Anmeldung ist nicht

erforderlich. Teilnahmegebühr 4

Euro.

Einen Vortrag bietet am

Dienstag, 16. Mai, Michael Rem-

mers an, Titel: „Fantasie oder

Wirklichkeit? Die Veränderung

des Jadebusens auf alten Karten

seit Christi Geburt.“ Historische

Karten dokumentieren die Zeit-

geschichte und die Veränderung

der Küste und des Jadebusens.

Aber welche Karten entsprechen

der Realität, wie genau sind sie

und woher haben die Kartenma-

cher die Quellen? Hat es wirklich

immer anders ausgesehen? Der

Vortrag ist zu sehen in Zusam-

menhang mit der gleichnamigen

Ausstellung, die vom 14. Mai bis

zum 18. Juni im Kulturhaus am

Wattenmeer in Langwarden (But-

jadingen) zu sehen ist. Beginn ist

um 19 Uhr im Weltnaturerbepor-

tal Dangast, eine Anmeldung ist

nicht erforderlich. Eintritt: 3 Euro.

Einen ganztägigen Fotokurs

für Anfänger und Fortgeschrit-

tene unter dem Titel „Fotowan-

dern am Wasser“ bietet Fotograf

Martin Stöver am Samstag, 20.

Mai, an. Beginn ist um 10 Uhr

am Weltnaturerbeportal, mitma-

chen können Jugendliche und

Erwachsene, die eigene Kamera

bitte mitbringen. Anmeldungen

über die Kurverwaltung, Welt-

naturerbeportal Dangast,

04451-9114-0.

Ebenfalls am 20. Mai lädt

Fotokünstlerin Beatrix Schulte

zur Aktion „Land am Wasser

– Bilder einer norddeutschen

Landschaft zur weiteren interak-

tiven Bearbeitung durch Besu-

cher“ ein, los geht es um 14 Uhr

am Strand.

Die Akademie Dangast sowie

die Gewässerwoche insgesamt

haben noch viele weitere Akti-

onen zu bieten, ein Blick ins 100

Seiten dicke Programmheft sei

hier dringend empfohlen – es ist

an vielen öffentlichen Stellen zu

bekommen und vollständig ab-

rufbar unter

www.gewaesser-

woche.de

.

(tz)

Das umfangreiche Programm der Akademie Dangast zur Ge-

wässerwoche vom 14. bis 21. Mai wurde jetzt vorgestellt – na-

türlich am Wasser!

Foto: M. Tietz