Table of Contents Table of Contents
Previous Page  27 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 27 / 48 Next Page
Page Background

13. Mai 2017

Musik & Szene

27

40

Sa. 13.05.

WHV – Pumpwerk: Bastian

Bielendorfer, 20 Uhr

Moormerland – Phönix:

Northbreaker, 20 Uhr

Ofenerdiek – Kulturzen-

trum: Clearwater Revival

Band, 19.30 Uhr

OL – WEH: Chris De Burgh,

20 Uhr

OL – Staatstheater: Lyam-

biko, 20 Uhr

AUR – Tannenhausen: Fury

in the Slaughterhouse, 20 Uhr

BHV – Joe Bonamassa, 20

Uhr

HB – Lagerhaus: All diese

Gewalt + Levin Goes Lightly,

19 Uhr

So. 14.05.

OL – Brauhaus: Jazz43, 17

Uhr

OL – Headcrash: Benni

Stark, 20 Uhr

Di. 16.05.

Wapeler Siel – Jade Info

Haus: Uwe Mannsbarth,17

Uhr

OL – Clubs: 16. Komische

Nacht ab 19.30 Uhr

HB – Meisenfrei: Joanne

Shaw Taylor, 20 Uhr

Mi. 17.05.

WHV – Pumpwerk: Few

Fighters: Mittwochs am

Pumpwerk, 19 Uhr

WHV – Pumpwerk: Back-

stage Party, 21 Uhr

OL – Cadillac: Red Scarlett

& Maed Max, 20 Uhr

Do. 18.05.

WHV – Pumpwerk: Pohl-

mann, 20 Uhr

OL – Litfaß: James Houla-

han, 20 Uhr

Fr. 19.05.

WHV – Pumpwerk: Stahl-

mann, 20 Uhr

OL – Cadillac: Dorje feat

Roger Chapman, 20 Uhr

Nordenham – Jahnhalle:

Friend n Fellow, 20 Uhr

WST – Güterschuppen:

Beltane, 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Local He-

roes Bandcontest, 21 Uhr

HB – Papp: Animal House,

20 Uhr

HB – Pusta: Nio & Friends,

20 Uhr

HB – Schwankhalle: Digger

Barnes, 21 Uhr

Sa. 20.05.

OL – Havana: Suntana, 21

Uhr

OL – Tränke: Hot`n`Nasty,

20 Uhr

OL – Wilhelm13: My kind of

Aria, 20 Uhr

Leer – Zollhaus: Ohren-

feindt, 20 Uhr

BHV – Stadthalle: Pop

meets Classic, 20 Uhr

DEL – Divarena: Thomas

Godoj, 20 Uhr

Twistringen – Alte Ziegelei:

Poverty`s No Crime + 2, 20

Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Wille & The Bandits – Steal

Tolles Blues-Album mit ein

paar neuen Highlights des bri-

tischen Trios – bei dem nur die

Erwartungshaltung die Begeis-

terung etwas dämpft. Nicht

ganz so atemberaubend wie der

sensationelle Vorgänger „Grow“

dauert es dieses Mal etwas län-

ger, bis es zündet.

(Jig-Saw Mu-

sic)

Mew – Visuals

Art-Pop mit viel 80s-Spirit:

Tears For Fears, Prefab Sprout

und die Beach Boys lassen grü-

ßen. Arndt Zeigler müsste dieses

Album auch lieben!

(PIAS)

Said The Whale – As Long As

Your Eyes Are Wide

In ihrer kanadischen Heimat

bereits eine Hausnummer, JUNO

Award Gewinner und mit vier

Vorgängeralben ausgestattet,

kehren sie mit Album #5 zu ihren

Wurzeln zurück: Rock zwischen

Art und Indie. Cool!

(Hidden

Pony Records)

Mike & The Mechanics

Lupenreiner Pop mit einem tol-

len Gesangsduo Roachford/Ho-

ward und ein paar guten neuen

Ideen – leider ohne große Song-

Highlights. Solide ohne zu über-

raschen.

(Sony)

„All diese Gewalt“

Max Rieger am 13. Mai im Lagerhaus

Bremen.

Max Rieger hat es

nicht leicht. All diese Lieder,

die über ihn hereinbrechen. Für

das 2016 erschienene Album

„Welt in Klammern“ hatte er 160

Songs geschrieben.

Zehn davon haben es auf die

Platte geschafft, bleiben 150.

Dinge fallen zu lassen, ist (nicht)

leicht. Also gibt es bereits jetzt

Nachschlag in Form von 3 zu-

sätzlichen Songs plus Bonus-

songs. Ansonsten gibt er sich

weiter gewaltlos mit seinem

Electro-Psychedelic-Indie-Dü-

ster-Pop.

Und kommt am

Samstag,

13. Mai

, ins Lagerhaus, ge-

meinsam mit den Neo Roman-

tic Poppern Levin Goes Lightly.

(rk)

Poverty‘s No Crime

Mit „Spiral of Fear“ am 20. Mai in der Alten Ziegelei

Twistringen.

Man hört nicht

oft von ihnen. Allein ihr aktuelles

Album „Spiral of Fear“ hat neun

Jahre gedauert – ohne dass sich

viel verändert hätte.

Aber es war ein Meisterstück

zwischen Progrock und -metal

mit einem ganzen Stapel an gu-

ten Hooklines und konnte ent-

sprechend begeistern.

Nun gibt es mal wieder einen

seltenen Live-Termin:

Am Samstag, 20. Mai

, wer-

den sie in ihrer Heimat in der Al-

ten Ziegelei auftreten. Mit dabei

sind dann die Hamburger Kolle-

gen von Deafcon5 sowie die al-

ten Sulinger Freunde von Tough

Luck.

(rk)

16. Komische Nacht

Oldenburg.

Am

Dienstag,

16. Mai

, zieht die aktuelle Co-

medy-Szene mal wieder durch

die Clubs, um an wechselnden

Locations das Publikum zu un-

terhalten. In jedem Laden treten

an einem Abend fünf Comedi-

ans jeweils 25 Minuten auf.

Bar Celona, Caldero, Charlys

Musikkneipe, Die Flänzburch,

Headcrash, Heini am Stau, Loft

– Alte Molkerei, Loft – Altstadt,

Seelig und Terrazza sind dabei,

wobei einige der Clubs bereits

ausverkauft sind.

Es treten auf: Berhane Berha-

ne, Dagmar Schönleber, Florian

Simbeck, Helmuth Steierwald,

Johannes Flöck, Keirut Wenzel,

Marc Weide, Michael Eller, Na-

gelritz und Thomas Spitzer.

(rk)

Pohlmann: spontan und intensiv

Mit „Weggefährten“ auf Tour im Norden

Wilhelmshaven / Bremen.

„Ich bin ein Profi im Hobby-

keller meines Ursprunges. Nie

werde ich ein Profi, der planvoll

eine Show abspielt. Es würde

mir zwar dabei helfen Ener-

gie zu sparen und die Nerven

zu schonen, und könnte einer

Show durchaus echten Unter-

haltungswert bringen – jedoch

wäre ich darin schlecht. Ich habe

die meisten meiner Monster gut

im Griff, und die, die mir Strei-

che spielen, werden am Ende

ausgelacht. Jedes Konzert pa-

cken wir aus wie ein Geschenk.

Dementsprechend intensiv wird

auch die Musik erlebt und wie-

dergegeben.“

Wer Pohlmann schon einmal

live erlebt hat, weiß wie viel

Spontaneität in seinen Shows

steckt – und wie unterhaltsam

sie sind. Mit seinem fünften Al-

bum „Weggefährten“ kommt

er mit seiner Band

Donners-

tag, 18. Mai

, ins Pumpwerk.

Bereits eine Woche früher ist

er am

Mittwoch, 10. Mai

, im

Schlachthof.

(rk)