Table of Contents Table of Contents
Previous Page  29 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 29 / 48 Next Page
Page Background

13. Mai 2017

Bockhorn

29

An der B 437 · 26345 Bockhorn

Tel. 04453/71238

Blumenhaus

Floristik & Gärtnerei

Verkauf und Beratung nur zu den gesetzlichen Öffnungszeiten.

Muttertag

haben wir für Sie liebevolle Geschenk-

ideen, bepflanzte Schalen und Sträuße angefertigt!

Z. B.

blumige Geschenkekisten

ab

7.

90

Verkauf und Beratung nur zu den gesetzlichen Öffnungszeiten.

Am 13. 5. von 8 bis 17 Uhr und am 14. 5. von 9 bis 12 Uhr.

13. und 14. Mai 2017

Tage

der Offenen

Tür

z.B. Sträuße mit Herz ab

Bockhorn.

Eine zauberhafte

Blütenpracht wartet derzeit im

Laden, im Gewächshaus und auf

dem Hof der Bockhorner Gärtnerei

Saathoff darauf, Blumenfreunde zu

begeistern.

Zum Tag der offenen Tür sowie

zum Muttertag am kommenden

Wochenende

präsentiert

das

freundliche

Floristinnen-Team

schöne

Gestaltungsideen

für

Beete, Terrassen, Balkone und

Hauseingänge und natürlich zahl-

reiche blühende Muttertagsgrüße.

Viele kreativ und in großer Farb-

und Sortenauswahl bepflanzte

Schalen, Kübel und Ampeln stim-

men auf den Sommer ein.

Neben den variantenreichen

Sommerblumen gibt es zudem

eine große Auswahl an Stauden

aus eigener Gärtnerei bei Saathoff

− alle von höchster Qualität und

größtenteils aus eigener Anzucht.

In strahlendem Pink erfreut darü-

ber hinaus die Pflanze des Jahres,

die Nelken-Neuzüchtung „Nellie-

ke“, alle Gartenbegeisterten. Für

die lang anhaltende Blütenpracht

über fünf bis sechs Monate in den

fertig bepflanzten Arrangements

sorgt ein Langzeitdünger, der auch

separat für die Verwendung bei ei-

genen Pflanzaktionen erhältlich

ist.

Natürlich

bepflanzt

das

Saathoff-Team Kästen, Kübel und

Co. unter Verwendung von Quali-

tätsblumen und Langzeitdünger

auch nach individuellen Kunden-

wünschen. Eine große Auswahl

an Kräutern und Gemüsepflanzen

wie beispielsweise Gurken und To-

maten rundet das Angebot ab und

verspricht eine tolle Gartensaison.

Am kommenden Samstag,

den 13. Mai, hat die Gärtnerei von 8

bis 17 Uhr geöffnet. AmMuttertag,

den 14. Mai, warten von 9 bis 12

Uhr zahlreiche blumige Geschenk-

ideen wie beispielsweise fröhlich

bunte Sträuße auf die Kunden.

Darüber hinaus gelten im Monat

Mai erweiterte Öffnungszeiten,

das Saathoff-Team ist durchge-

hend über die Mittagszeit für seine

Kundschaft da.

Sabrina, Ilka (v.v.l.), Katharina und Patrizia (hi.v.l.; nicht im Bild:

Maren) laden herzlich zum Tag der offenen Tür sowie zumMutter-

tag am kommenden Wochenende ein und freuen sich auf die blu-

menbegeisterten Kunden.

Viele blumige Präsente zum

Muttertag und zu vielen ande-

ren Anlässen gibt es in der Gärt-

nerei Saathoff zu erstehen.

Blütenpracht soweit das Auge reicht

Sommerblumen und Stauden aus eigener Gärtnerei bei Saathoff

- Anzeige -

Feuerwehrhaus kostet fast eine Million Euro

Bockhorn.

Landauf, landab

müssen Feuerwehrgerätehäu-

ser um- oder neugebaut werden,

Forderungen der Unfallkasse

liegen zu Grunde. Bockhorn ist

durch, jetzt kommt Grabstede

dran.

Einstimmig beschloss der

Bockhorner Gemeinderat unter

Leitung von Olaf Nack (UWG),

den vorgelegten Plänen für ei-

nen teilweisen Neu- und Umbau

des Gerätehauses an der Haupt-

straße zu folgen. Nach Auskunft

der Verwaltung ist mit Kosten in

Höhe von rund 990.000 Euro zu

rechnen. Darin enthalten ist der

Kauf und Abriss eines Nachbar-

hauses, um Platz für eine neue

Fahrzeughalle zu schaffen.

Der Diplom-Ingenieur und

Architekt Christian Kieselhorst

vom Planungsbüro Kieselhorst

und Piltz (Jever) stellte die Pläne

im Rathaus vor. Es soll eine Hal-

le für drei Feuerwehrfahrzeuge

entstehen, die von der Theilen-

moorstraße aus erschlossen

wird. Mehrere Werkstätten,

ausreichend

Umkleideräume

(direkt von den Parkplätzen zu

erreichen), Sanitär- und Sozial-

räume, ein Schulungsraum für

die Aktiven und ein Raum für die

Kinder- und Jugendfeuerwehr

sind – teilweise im Altbau – vor-

gesehen.

Gemeindebrandmeister Hol-

ger Reuter führte dazu aus: „Es

ist ein tolller Entwurf, der in guter

Zusammenarbeit

entwickelt

wurde. Der vorhandene Platz

wird optimal ausgenutzt.“ Ein

großer Vorteil sei, „dass auch

für die Kinder- und Jugendwehr

ausreichend Platz vorhanden

ist“. Bürgermeister Andreas

Meinen fügte hinzu, dass der

Plan „eine finanzielle Heraus-

forderung für die Gemeinde

darstellt. Aber Feuerwehr ist

für uns eine Pflichtaufgabe, wir

schaffen keinen Luxus, sondern

das, was wir für die Zukunft

brauchen.“

Der Bebauungsplan „Wit-

tenmoor“ wurde ohne große

Diskussion geändert, an der

Mühlenstraße entstehen auf ei-

ner bislang landwirtschaftlich

genutzten Fläche bis zu zwölf

Wohngrundstücke. Der Bauver-

kehr wird ausschließich über

Nord- und Mühlenstraße erfol-

gen. Harald Duttke (FDP): „Eine

gute Lösung, damit kommen wir

den Anwohnern des Adlerweges

entgegen.“

(hip)

Flohmarkt

Steinhausen.

Der Kloot-

schießer- und Boßelverein „Frei-

er Friese“ Steinhausen veran-

staltet am

Sonntag, 2. Juli,

sei-

nen traditionellen Flohmarkt auf

dem Sportplatz (Hohle Straße)

in Steinhausen. Anmeldungen

nimmt ab sofort Uwe Voß unter

04453/98798 entgegen.