Table of Contents Table of Contents
Previous Page  7 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 48 Next Page
Page Background

13. Mai 2017

Varel

7

HU

Emil-Heeder-Str. 22

26316 Varel

Gewerbegebiet Winkelsheide - Tel. 04451/957110

Montag - Freitag

9-12 u. 15-17.30 Uhr

www.gerdes24.de

OHNE TERMIN!

Ing.-Büro

Gerdes

HU

HU

HU

HU

HU

Kommunikation auf der Straße

Veranstaltung des Katholischen Bildungswerkes

Varel.

Unterwegs auf der

Straße begegnen sich viele un-

terschiedliche Verkehrsteilneh-

mer. Deswegen ist auch hier

Kommunikation notwendig, um

ein sicheres und reibungsloses

Miteinander zu gewährleisten.

Doch wie findet Verständigung

unter Autofahrern statt, wenn

man Dutzende von Metern von-

einander entfernt und von einer

Blechhülle umgeben ist? Oder

der Gesichtsausdruck des an-

deren aufgrund einer spiegeln-

den Scheibe nicht zu erkennen

ist? Im Lauf der Jahrzehnte ha-

ben sich Verhaltensweisen und

Signalpfade im Verkehrsraum

etabliert, die neumodisch an-

muten, jedoch ihre archaischen

Wurzeln nicht verleugnen kön-

nen. Dies gilt für alle Verkehrs-

teilnehmer: vom Fußgänger

über den Rennradfahrer bis zum

Lenker einer Harley Davidson.

Aber neben dem Verständnis

trägt das Missverständnis viel

zu den Emotionen der Verkehrs-

teilnehmer bei. Ein spontanes

Abreagieren ist bei der dich-

ten Verkehrslage oftmals nicht

möglich – oder etwa doch?

Die nächste Abendveran-

staltung des Katholischen Bil-

dungswerkes Varel am Don-

nerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr

im Parrheim Alte Kirche, Oster-

straße 5, nimmt in heiterer Form

die möglichen und unmöglichen

Kommunikationsformen auf und

zeigt, dass hinter all dem Blech

doch wieder nur ein Mensch

steckt, der irgendwie auch ganz

normal sein kann. Referent und

Gesprächspartner ist Dr. Rai-

ner Schwerthelm aus Varel; der

Teilnehmerbeitrag beträgt drei

Euro.

Fundsachen

Varel.

Am

Samstag, 13. Mai,

findet ab 14.30 Uhr in der We-

berei, Oldenburger Str. 21, eine

Versteigerung nicht abgeholter

Fundsachen (gegen Höchstge-

bot und Barzahlung) statt. Im

Angebot sind Fahrräder und di-

verse Schmuckstücke.

Alle Fundsachen können vor-

ab ab 14 Uhr besichtigt werden.

Alles für die Frau

Varel.

Am

Sonntag, 28. Mai

,

findet von 11 bis 15 Uhr in der

Weberei Varel der nächste Floh-

markt „ Alles für die Frau“ statt.

Anmeldungen am

Samstag,

20. Mai

, von 10 bis 11.30 Uhr

ausschließlich bei Ute Schmidt,

0162/2420260.

UHRMACHERMEISTER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

www. juwelier-hespe.de

UHRMACHERMEISTER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

Hier

informieren!

Neu bei uns!

Ab einem Einkauf von Swarovski

Produkten imWert von 100€

bekommen Sie einen Original

Swarovski Kop örer gratis dazu.

UHRMACHERMEISTER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

w.juwelier-hespe.de

UHRMACHERMEI TER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

Hier

informieren!

Hindenburgstr. 16 · 26316 Var l

Fußgängerzone · Tel.: 0 44 51 – 59 06

UHRMACHERMEISTER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

. j elier-h spe.de

UHRMACHERMEISTER • JUWELIER

Schlosshöfe

Oldenburg

Fußgängerzone

Varel

i r

mi r n!

EDELMETALL-AGENTUR

Ankauf von Gold nd Silber

- sofort Bargeld -

Erstellung von Wertgutachten für Schmuck und Uhren

Zum

Muttertag!

Oberschüler können gut plattdeutsch lesen

Schulsiegerin Lea belegt den zweiten Platz auf Kreisebene

Varel.

Um die niederdeutsche

Sprache auch in der jüngeren

Generation am Leben zu erhal-

ten, findet alle zwei Jahre der

plattdeutsche Lesewettbewerb

statt. Ende April war die Ober-

schule Hohenkirchen Austrä-

ger um den Kreisentscheid des

Landkreises Friesland.

In vier Gruppen wurden die

besten Vorleser ermittelt, die am

19. Mai den Kreis beim Bezirks-

entscheid der Oldenburgischen

Landschaft in Oldenburg vertre-

ten werden. Am Kreisentscheid

haben die Sieger der jeweiligen

Altersklassen ihrer Schulen teil-

genommen.

Mit dabei auch Marie, Anasta-

sia, Janina, Lea, Phillip und An-

dré aus der Oberschule Varel.

Besonders erfolgreich war da-

bei Schulsiegerin Lea, die gera-

de erst ihren zehnten Geburts-

tag gefeiert hatte und damit

die Jüngste des Vareler Teams

war. Sie belegte auf Kreis-

ebene den zweiten Platz und

will aber unbedingt weiter üben

um im nächsten Jahr wieder

ihre Schule vertreten zu dürfen,

wie sie nach dem Wettbewerb

sagte.

(ak)

Marie, Anastasia, Janina, Lea, Phillip und André aus der Oberschule Varel nahmen erfolg-

reich am plattdeutschen Lesewettbewerb in Hohenkirchen teil.

Foto: privat