Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 40 Next Page
Page Background

27. Mai 2017

Varel

11

Tagespreise:

www.reichelt.de

- Stand: 24.05.2017 - Alle Artikel WG 0

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 9:00 - 17:00 Uhr

Fr:

9:00 - 15:30 Uhr

SCHNELLER EINKAUFEN:

vorbestellen unter:

04422 955-295

reichelt elektronik GmbH & Co. KG, Elektronikring 1, 26452 Sande

inkl. USB-Ladeadapter

Der hoch innovative World

Adapter Pro+USB bietet eine

2-in-1-Lösung: Reisende

aus aller Welt können alle

ihre 2-und 3-poligen Geräte

in über 150 Ländern weltweit

sicher anschließen.

lange lagerfähig

hohe Qualität

Output 5 V, max. 2,4 A

inkl. Micro-USB Ladekabel

STROMVERSORGUNG –

IDEAL FÜR UNTERWEGS

Reise-Adapter World

PRO USB mit

Schutzkontakt

Alkaline Mignon

Battereien

BEI UNS IMMER GÜNSTIG!

Ansmann Powerbank, bestens

geeignet für Smartphones & Tablets!

PREIS

TIPP

ANS AL40 PACK 40x AA

statt 31,80

6%

SPAREN

29,

95

SKROSS PUE

ADAPTIERT ÜBER

150 LÄNDER WELTWEIT

ÄT

40er

Pack

10.800 mAh

ZELLENKAPAZITÄT

14,

95

ANS PB 10800

statt 19,80

24%

SPAREN

ANS AL40 AAA 40x AAA

AA oder AAA

je

9,

55

KW_21.indd 1

23.05.2017 11:29:00

Naturschutz am Haus

NABU wirbt für gebäudebrütende Tierarten

Varel.

Wir sind nicht allein!

An und in unseren Häusern le-

ben viele Tierarten. Ursprünglich

beheimatet an Felsen oder in

Höhlen, besiedeln Vögel, Fleder-

mäuse und Insekten Spalten im

Mauerwerk, bauen ihre Nester

unter Dachziegeln, nutzen Ni-

schen an Gebäuden, um dort zu

brüten oder richten sich im Efeu

am Haus einen Schlafplatz ein.

Doch in den letzten Jahren

haben sich die Bedingungen für

die Gebäudebrüter verändert.

Immer mehr Häuser werden re-

noviert und – vollkommen sinn-

voll – energetisch saniert. Leider

werden dabei oftmals Zugänge

verschlossen und es wird immer

schwieriger, geeignete Brutplät-

ze zu finden. Dabei ist es gar

nicht schwierig für Hausbesitzer,

den gebäudebrütenden Tieren

Alternativen in Form von Nisthil-

fen zu bieten.

Die NABU-Ortsgruppe hat

Silke Kreusel, Leiterin des Ol-

denburger

NABU-Projektes

„Naturschutz am Haus – Mitbe-

wohner aus der Tierwelt“, nach

Varel eingeladen. In einem span-

nenden Vortrag wird sie am

Mitt-

woch, 7. Juni,

um 19.30 Uhr im

Tivoli in Varel, gebäudebrütende

Arten, wie den Mauersegler, den

Hausrotschwanz, die Breitflügel-

fledermaus und die Rote Mauer-

biene in ihrer Lebensweise vor-

stellen und aufzeigen, wie auch

an sanierten Häusern Wohnraum

für diese interessanten Tiere ge-

schaffen werden kann.

Dank der Förderung der Nie-

dersächsischen Bingo Umwelt-

stiftung wird Frau Kreusel Nist-

hilfen im Gepäck haben, die an

dem Abend kostenlos vergeben

werden können, sofern ein pas-

sender Platz am eigenen Gebäu-

de vorhanden ist.

DLRG erwirbt neuen Anhänger

Spezialanfertigung komplettiert den Fahrzeugpark

Varel.

Um für ihre vielfältigen

Aufgaben, speziell im Bereich

der Strömungsrettung, noch

besser ausgestattet zu sein, hat

die DLRG OG Varel nun einen

speziellen Anhänger nach ihren

eigenen Vorstellungen und Be-

dürfnissen konfigurieren lassen.

Das bei dem Anhängerspezia-

listen Fa. Matthias Wulf in Ede-

wecht in Auftrag gegebene Fahr-

zeug, ein einachsiger Deckelan-

hänger wurde so konzipiert, dass

es diverses Material aufnehmen

kann. Dazu gehören unter ande-

rem 5 Strömungsretteranzüge,

ein Eisrettungsanzug, Motor-

säge, Notstromaggregat, zwei

Scheinwerfer, eine Schaufeltrage

und eine Schleifkorbtrage. Dazu

kommen Seile, Reservekanister,

Kabeltrommel, eine Bierzeltgar-

nitur sowie ein Pulverlöscher.

Um bei Einsätzen mit nur einem

Zugfahrzeug neben dem Anhän-

ger auch ein Boot mitführen zu

können, kann dieser zusätzlich

noch ein Rettungsboot nebst

Außenborder aufnehmen. Mög-

lich wurde dies durch Nutzung

des Deckels für die Befestigung

des Bootes. Der Außenborder

findet im Hänger Platz.

Bei der feierlichen Überga-

be an das KATS-Team durch

Matthias Wulf freute sich der TL-

Einsatz mit seinem Team über

die Indienststellung.

Yasha Kube (vorne rechts) und Matthias Wulf (vorne links) mit

dem neuen Fahrzeug. Angetreten sind auch Teile der KATS-

Gruppe sowie Ortsgruppenvorsitzender Kai Langer.