Table of Contents Table of Contents
Previous Page  38 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 38 / 48 Next Page
Page Background

38

Zetel / Friesische Wehde

Friebo 23/2017

Peugeot 206 1.4

54 kW, Benzin, EZ: 03/2013, 48.500 km, grau,

Komfort-Paket, Klimaanlage, Audiosystem RD 3 u.v.m.

6.950,– €

Toyota Avensis 2.2. Travel

130 kW, Diesel, EZ: 11/2007, 111.660 km, silber

Tempomat, LM-Felgen, Klimaanlage u.v.m.

8.500,– €

VW Golf Plus 1.2 TSI Team AHK

77 kW, Benzin, EZ: 12/2010, 120.849 km, silber,

Klimaautomatik, Park-Assist, Tempomat u.v.m.

9.980,– €

VW Golf Plus 1.6 Automatik

75 kW, Benzin, EZ: 04/2008, 87.000 km, silber,

Klimaautomatik, Radio RCD 300, LM-Felgen u.v.m.

8.450,– €

VW Golf V 1.4 TSI GT Sport

103 kW, Benzin, EZ: 11/2008, 100.950 km, schwarz-perleffekt,

Automatik, Tempomat, Sitzheizung u.v.m.

9.750,– €

VW up! 1.0 CHEER UP!

55 kW, Benzin, EZ: 07/2013, 32.500 km, weiß,

LM-Felgen, Navi, Klimaanlage u.v.m.

8.950,– €

Gebrauchtwagen

der Woche

Zetel.

„Wir möchten eine still-

freundliche Gemeinde sein und

das auch nach außen hin zei-

gen“ – so lautet das klare State-

ment aus dem Zeteler Rathaus.

Der Zeteler Gleichstellungsbe-

auftragten Joann Hagen war es

Rückzugsort für Mütter und Kinder

Mutter Angelika Nowak mit Tochter Maria, Gleichstellungsbeauftragte Joann Hagen, Bür-

germeister Heiner Lauxtermann, Kerstin von Zabiensky, Christina Harms-Janßen und Mutter

Stefanie Wedemann mit Elina.

Foto: Bernd Harms

Stillfreundliches Rathaus und Mehrgenerationenhaus in Zetel zertifiziert

entsprechend wichtig, Müttern

eine sichere Umgebung zu bie-

ten, damit sie einen Rückzugs-

punkt zum Füttern ihres Babys

haben: „Mit der Unterstützung

des Projektes ,stillfreundliche

Orte’ setzen wir ein deutliches

Zeichen.“

„Während andere Gemein-

den sich nur um ein Gebäude

Gedanken machen müssen,

bestand die Herausforderung

in Zetel darin, drei Gebäude

zu involvieren. Das ist sehr gut

gelungen und verdient gebüh-

renden Respekt“, lobt Christina

Harms-Janßen, kreisdelegierte

Hebamme Friesland/Wilhelms-

haven. Damit ist Zetel die fünfte

Gemeinde im Landkreis Fries-

land, die sich hat zertifizieren

lassen.

Stillfreundlichkeit hat sich

auch das Mehrgenerationen-

haus auf die Fahnen geschrie-

ben: In gemütlichem Ambiente

wird man dort empfangen und

„selbstverständlich sind auch

hier die Mütter willkommen“,

betont Leiterin Kerstin von Za-

biensky, die aus Gesprächen

mit Müttern oft mitbekommt,

dass Stillen in der Öffentlichkeit

nicht überall akzeptiert wird.

„Ich war erschüttert über den

Bericht einer jungen Mutter, die

erzählte, dass sie in einem Re-

staurant gebeten worden war,

ihr Baby auf der Toilette weiter

zu stillen. Das geht gar nicht“, so

Kerstin von Zabiensky.

An der Zertifizierung können

alle Unternehmen und Einrich-

tungen in Friesland, Wilhelms-

haven und Umgebung teilneh-

men, die in ihren Räumen eine

(still-)freundliche

Atmosphä-

re bieten können. Besondere

räumliche Vorgaben gibt es da-

bei nicht.

Für die Zertifizierung ist be-

reits ausreichend, wenn Anfor-

derungen wie eine Sitzmög-

lichkeit zum Stillen, Toiletten,

Unterstützung und Schutz bei

unhöflichem Verhalten Dritter,

ein kostenloses Getränk wie

Leitungswasser für die Stillende

und optional eine Möglichkeit

zum Wickeln angeboten wird.

Erfolgreich teilnehmende Un-

ternehmen und Einrichtungen

erhalten eine Urkunde sowie

eine Plakette und einen Eintrag

als stillfreundliche Einrichtung

auf einer Karte im Internet, auf

der alle stillfreundlichen Orte in

Leer, Friesland und Wilhelms-

haven gekennzeichnet und auf-

geführt sind.

Bewerbungen sind möglich

unter

stillfreundlich@gmail.com

.

Weitere Informationen sind auf

Facebook und der Google-Kar-

te unter dem Stichwort „Still-

freundliche Orte“ hinterlegt.

(ts)

„Querbeat“

Zetel.

Das Zeteler Kaffeehaus

lädt wieder zum „Singen Quer-

beat“ mit der Chorleiterin Ute

Fink ein. Völlig unverbindlich

und entspannt und ohne Noten-

kenntnisse kann jeder einfach

in der Gemeinschaft mitsingen.

Ob Hit, Oldie, Folksong oder

Volkslied – für jeden ist etwas

dabei. Für den richtigen Groove

sorgt der Schlagzeuger Hansy

Meinen aus Westerstede.

Das Singen findet am

Mitt-

woch, 14. Juni

, um 20 Uhr im

Zeteler Mehrgenerationenhaus

an der Hauptstraße 7 statt. Der

Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro.

Anmelden kann man sich im

Kaffeehaus oder bei Ute Fink

unter

0176/62069961.

Rentenberatung

Friesische Wehde.

Die näch-

ste kostenlose Rentenberatung

mit dem Versichertenberater

der Deutschen Rentenversiche-

rung Bund, Dieter Tschöpe, fin-

det am

Dienstag, 13. Juni

, im

Rathaus Bockhorn (Zimmer 15)

und am

Mittwoch, 14. Juni

, im

Rathaus Zetel (Nebengebäude

Stolle Haus, 1. Tür rechts), statt.

Zur Rentenberatung sollten

die Rentenpapiere, Stammbuch,

Lehrnachweis und Personalaus-

weis mitgebracht werden. Um

Wartezeiten zu verkürzen wird

um telefonische Anmeldung

(montags bis freitags von 9 bis

10 Uhr) unter

04453/2700 ge-

beten.

(jg)

info@friebo.de