Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 48 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 23/2017

Bald endet die Spargelzeit!

Unsere Einfrierangebote:

2 kg für nur 8,40 €

...wissen wo es herkommt!

VorBEStEllUng möglich !

lieferservice für gastronomie

- b. B. auch geschält -

öffnungszeiten: täglich von 8-19 Uhr

Klosterhof Jührden

Jürdenerfelder Str. 4 – 26345 Jührdenerfeld

tel.: 04488-983959 o. 0151-28017842

www.pixelissimo.de

g r a f i k d e s i g n

A. Zervoß • Lönsweg 3 • 26316 Varel

04451-9181769 •

info@pixelissimo.de

• Logos

• Flyer

• Visitenkarten

• Schilder

• Beschriftungen

• Speisekarten

• Fotoprodukte

• FeWo-Marketing

Werbung auf den Punkt gebracht!

Fühlst Du Friesland?

I feel

FRI

ist das hauseigene Label

von pixelissimo. Erhältlich z.B. als

Autoaufkleber, Postkarten, Tassen

und auf verschiedenen Textilien.

ifeelfri

www.pixelissimo.de

Kiek mol rin!

Werbung auf den Punkt gebracht

Ideen für Firmen und Ferienwohnungsbesitzer

– Anzeige

Anja Zervoß mit ihrem hauseigenen Label „I feel FRI“, das auf vie-

len Produkten erhältlich ist“.

Varel.

Ein modernes Erschei-

nungsbild ist für jede Firma wich-

tig, damit sie aus der Fülle der

Marktangebote heraussticht und

vom Kunden leichter wahrgenom-

men wird. Hier hilft Anja Zervoß

mit ihrer kleinen Werbeagentur

„pixelissimo“. Letzten Sommer von

Köln nach Varel gezogen, bringt

sie bereits langjährige Erfahrung

mit und bietet nun hier die gan-

ze Bandbreite der Printwerbung

an. Ob Firmenschilder, Flyer, Ge-

schäftspapiere,

Logogestaltung

oder die moderne Aufbereitung

eines alten Logos: pixelissimo bie-

tet den kompletten Service aus

einer Hand, vom Entwurf bis zum

fertigen Druckprodukt. Werbung

auf den Punkt gebracht, zuverläs-

sig und günstig, sehr gerne auch

für kleine Unternehmen. Als weite-

ren Service bietet Anja Zervoß das

Ferienwohnungs-Marketing

an:

„Sie besitzen eine Ferienwohnung

und wissen noch nicht so ganz, wie

Sie sie auf dem Markt bekannt ma-

chen können? Sie möchten wissen,

wie Sie Ihr Objekt zielgruppenori-

entiert renovieren und einrichten

können, um potenzielle Urlauber

nachhaltig zu begeistern? Sie be-

nötigen einen pfiffigen Namen

und ein Logo für Ihre Wohnung

und möchten dieses mit einem

eigenen kleinen Erscheinungsbild

kombinieren für einen hohen Wie-

dererkennungswert? Dann sind

Sie bei pixelissimo genau richtig.

Auch bei der Onlinevermarktung

stehe ich Ihnen mit zuverlässigen

Partnern zur Seite. Holen Sie sich

jetzt ein kostenloses Beratungsge-

spräch!“

Reparatur-Café

Varel.

Die nächste Veran-

staltung des Reparatur-Cafés

Varel findet am

Montag, 12.

Juni,

statt. Dann können Men-

schen mit defekten Computern,

Haushalts- oder Unterhaltungs-

geräten, Fahrrädern, Textilien,

Spielsachen oder sonstigen

nicht mehr funktionierenden

Gegenständen die Reparateure

aufsuchen. In entspannter At-

mosphäre wird versucht, die

Schadensursache zu finden und

gemeinsam zu beheben.

Da der Andrang in der Elektro-

Abteilung immer sehr groß ist,

würden sich die Ehrenamtlichen

über weitere Hobbyschrauber

zur Verstärkung des Teams freu-

en. Das Reparatur-Café in der

Weberei ist geöffnet von 16 bis

19 Uhr.

(ak)

331 Euro aus Leergut-Bons

Edeka Brockhage unterstützt Hospizarbeit

Varel

. Wenn viele kleine Be-

träge zusammenkommen, er-

gibt es auch eine große Summe:

Im Edeka Markt Brockhage in

Obenstrohe werden seit etwa

drei Monaten Leergut-Bons für

die Vareler Hospizbewegung

gesammelt. Die Resonanz ist

auch für Petra Brockhage über-

wältigend: „Die Aktion entstand

aus dem Wunsch, auch etwas

für die Hospizarbeit tun zu wol-

len. Ich freue mich sehr, heute

331 Euro übergeben zu kön-

nen.“ Besonders bemerkens-

wert war, dass sich sogar ein

zwanzig-Euro Schein in dem

Sammelbehälter fand.

Hildegard Wefer ist seit vie-

len Jahren ehrenamtlich in der

Hospizbewegung

engagiert:

„Wir sind sehr dankbar für die-

se Unterstützung, die wir ak-

tuell für das geplante Haus der

Hospiz- und Palliativarbeit ‚Am

Jadebusen‘ sehr benötigen. Für

mich ist die Hospizarbeit eine

Herzensangelegenheit, die mir

auch sehr viel Freude schenkt.“

Die Leergut-Bon-Aktion wird

übrigens im Edeka-Markt auch

in Zukunft weitergeführt.

(ak)

Hildegard Wefer (links) dankte im Namen der Hospizbewe-

gung Varel Petra Brockhage vom Edeka Markt Brockhage in

Obenstrohe herzlich für die Spende.

Foto: Anke Kück

Wer tanzt, betet doppelt

Varel.

Unter dem Motto „Wer

tanzt, betet doppelt“ lädt die

Pfarrei St. Bonifatius, Varel, wie-

der zum meditativen Tanz ein –

wie immer am zweiten Mittwoch

im Monat.

Jeder der Nachmittage steht

unter einem besonderen (bib-

lischen) Thema, das durch

Tänze und Texte entschlüsselt,

erfahrbar und vertieft wird. Der

Meditative Tanz möchte die Teil-

nehmer befähigen, durch die

Verbindung von Musik und Be-

wegung, von Zeit und Raum das

‚Jetzt’ zu spüren und Seele und

Herz zu öffnen. Die Leitung hat

Dipl.-Pädagogin Claudia-Regina

Bruns aus Bockhorn. Beginn

ist am

Mittwoch, 14. Juni

, um

17.45 Uhr, Ort die Alte Kirche in

der Osterstraße.

Anmeldungen nimmt das

Pfarrbüro

04451/2248 entge-

gen; aber auch jeder spontane

Besucher ist willkommen.