Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 56 Next Page
Page Background

17. Juni 2017

Varel

11

Ihre Ansprechpartner in Bockhorn und umzu:

FInAnzBerAtung

Lange Straße 1 • 26345 Bockhorn

ImmoBIlIen

Postbank Finanzberatung AG

Sascha Noß

Tel.: 0 44 53 / 93 06 26

Mobil: 01 76 / 22 81 16 01

sascha.noss@postbank.de

Postbank Immobilien GmbH

Sebastian Carstens

Tel.: 0 44 53 / 9 89 90 27

Mobil: 01 76 / 32 30 52 87

sebastian.carstens@postbank.de

Qualität seit 1988

Ausführung sämtlicher

Pflasterarbeiten, auch

fachgerechte Instand-

setzung kleinerer Flächen

Drainage- und

Entwässerungsarbeiten

Fallrohranschlüsse

Kellerabdichtungen

Garagenhofbau

S

(04421) 203606 • (04453) 3506 •

www.wuebbenhorst-strassenbau.de

HU

Emil-Heeder-Str. 22

26316 Varel

Gewerbegebiet Winkelsheide - Tel. 04451/957110

Montag - Freitag

9-12 u. 15-17.30 Uhr

www.gerdes24.de

OHNE TERMIN!

Ing.-Büro

Gerdes

HU

HU

HU

HU

HU

„Freie Fahrt für Glückshormone“

Ev. Familien-Bildungsstätte präsentiert neues Programm – Mehr als 1.000 Angebote für alle Generationen

Varel/Friesland.

„Liebevolle

Begegnungen innerhalb der Fa-

milie sind die Wurzeln, mit de-

nen sich Kinder fest im Erdreich

verankern und ihre Nährstoffe

aufnehmen.“ Dieser Gedanke

des Göttinger Hirnforschers

Gerald Hüther gibt der Ev. Fa-

milien-Bildungsstätte (EFB) für

das kommende Programmjahr

die inhaltliche Richtung vor.

Rechtzeitig vor den Sommer-

ferien legt die Bildungsstätte

jetzt das neue Jahresprogramm

2017/2018 vor. Die ersten Ange-

bote starten bereits in den Fe-

rien, der größte Teil jedoch erst

danach ab Mitte August.

Menschen brauchen (Ver-)

Bindungen zu anderen Men-

schen wie die Luft zum Atmen.

Die Möglichkeiten dazu sind in

der modernen Welt immer viel-

fältiger: Facebook, Twitter und

Co. suggerieren Kontakte und

Freundschaften. Solche online-

Kontakte können aber leben-

dige, persönliche Kontakte im

echten Leben nicht ersetzen.

Experimente mit Säuglingen,

denen der Körperkontakt ver-

weigert wurde, zeigen: Ohne

Nähe und Berührung wurden die

Säuglinge trotz guter Ernährung

und Pflege krank.

Zahlreiche Angebote haben

deshalb die Bindung zwischen

Eltern und Kindern zum Thema.

Musik wird für Erwachsene

ebenso wie für Kinder angebo-

ten. Dazu gehören Gitarre, Kla-

vier und Akkordeon ebenso wie

Blockflöte, Panflöte und Cajon

sowie Gesang und Stimmbil-

dung. Neu sind Angebote mit

der Veeh-Harfe, auf der auch äl-

tere Menschen spielen können,

die noch nie ein Instrument in

der Hand hatten. Die Kurse zur

musikalischen Früherziehung

wecken ab dem Babyalter ge-

zielt die Freude an der Musik.

„Unsere Kurse und Angebote

sind so auch eine Möglichkeit,

einen Schritt aus der eigenen

Einsamkeit heraus zu machen“,

sagt

Bildungsstätten-Leiter

Rüdiger Schaarschmidt. Und

Fachpädagogin Carola Wedel

fügt hinzu: „Wir wissen, dass

Bindung ein zentraler Faktor der

kindlichen Entwicklung ist, das

Fundament für eine gesunde

und reife Entwicklung der kind-

lichen Psyche.“

Die über 1.000 Angebote rich-

ten sich an alle Familien und Er-

wachsenen, unabhängig von der

Konfession oder Religionszu-

gehörigkeit. Gerade durch den

Kontakt und die Begegnung von

Menschen

unterschiedlicher

Kulturen, Religionen, Weltan-

schauungen und Lebensweisen

ergeben sich in vielen Seminaren

neue Möglichkeiten, Verständ-

nis füreinander zu erreichen und

Brücken zu bauen. Auch die

Angebote für Erwachsene und

Ältere sind sowohl zahlreicher

als auch bunter geworden. „Sin-

gen nach Herzenslust“ können

Ältere demnächst an verschie-

denen Orten in Wilhelmshaven

und Friesland. Für andere gibt

es „Kunst zum Frühstück“ mit

Kunst & Geschichte(n) für Je-

dermann. Spezielle EDV-Kurse

helfen Älteren bei einem leich-

ten Einstieg in die für sie neu-

en Möglichkeiten in altersge-

rechtem Tempo. Auch bei den

Älteren gilt: Menschen die eine

gute und sichere Bindung zu

anderen haben, können ihr Wis-

sen besser an die Menschen

ihrer Umgebung weitergeben.

Und Unsicherheiten und Pro-

blemen kann man am besten

begegnen, wenn man „sich

seiner selbst sicher“ ist.Wer

sich gerne bewegt, kann beim

Training

„Radfahren-Laufen-

Gehen“ mitmachen, andere tun

dies beim Bauchtanz, beim ge-

nerationsübergreifenden Zum-

ba zu lateinamerikanischen

Rhythmen, bei Line Dance, Nor-

dic Walking oder bei verschie-

denen Gymnastiksparten.

Eltern und Pädagogen be-

kommen fachkundigen Rat

zum Thema „Kinderschutz“,

sie lernen, wie sich „Schwierige

Gesprächssituationen besser

meistern“ lassen oder sie las-

sen sich „einfache Kreativ- und

Bastelideen für die Arbeit mit

Kindern“ vorstellen. Eine Anlei-

tung zum Glücklich-Sein gibt es

unter dem Motto „Freie Fahrt für

Glückshormone“ mit Tipps, wie

sich Lebensfreude praktisch

umsetzen lässt.

Angebote gibt es nicht nur in

Wilhelmshaven sondern auch in

Bockhorn, Jever, Sande, Roff-

hausen, Schortens, Varel, Ho-

henkirchen, Hooksiel, Schillig,

Wangerooge und Zetel sowie in

Wittmund. Die Bildungseinrich-

tung der Evangelischen Kirche

im Kirchenkreis Friesland-Wil-

helmshaven hat im letzten Jahr

rund 29.400 Unterrichtstunden

erteilt, mehr als jemals zuvor. Als

besonderer Service für die Nut-

zer erscheint das Programmheft

seit einiger Zeit bereits vor den

Sommerferien. Information und

Anmeldung ist vormittags wäh-

rend der gesamten Sommerfe-

rien möglich. Das Heft liegt in

den Gemeindehäusern in Fries-

land und Wilhelmshaven ebenso

aus wie in Arztpraxen, Apothe-

ken sowie öffentlichen Einrich-

tungen.

Das Programm und weitere

Informationen sind außerdem

erhältlich direkt in der Fami-

lien-Bildungsstätte, Feldmark

56, 26389 Wilhelmshaven,

04421/32016. Dort kann man

sich schriftlich, telefonisch oder

persönlich anmelden. Im Inter-

net geht dies online unter www.

efb-friwhv.de

.

(eb)

Kinder und Mütter einer Eltern-Kind-Gruppe unter der Lei-

tung von Tori Krause haben schon einmal zum Thema Bin-

dung und Verbindung experimentiert.

Foto: Rüdiger Schaarschmidt, EFB