Table of Contents Table of Contents
Previous Page  13 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 48 Next Page
Page Background

24. Juni 2017

Varel

13

wir empfehlen:

vom 26.06. - 01.07.17

Obenstrohe 04451 / 9184330

Bockhorn 04453/ 71532

Varel

04451 / 9611207

Zetel 04453 / 64 54

Friedeburg 04465 / 97 92 92

Neuenburg

04452 / 84 00

Leckeres aus der internationallen Küche

Schweinerouladen

gefüllte, dicke

Bratrippe

Suflakispieße

Salsiccia

Schinkenspeck

Kg

100 g

100 g

100 g

Stück

eine italienische

Bratwurstspezialität

bratfertig zubereitet

pikant gewürzt

mild gesalzen

zart im Biss

fertig mariniert

6.99

0.99

1.59

0.99

0.90

Partyservice Angebot Juni

pro Person:

Puterhappen

9.50

an Currysahnesoße,

mit Bratkartoffeln oder Gratin & Salat

Raiffeisenbank auch 2016 mit solidem Ergebnis

Kreditvolumen gesteigert, Gewinn bei gut 1,6 Millionen Euro – Fünf Prozent Dividende für Mitglieder

Varel.

Die Raiffeisen-Volks-

bank Varel-Nordenham kann

auch für das vergangene Jahr

trotz anhaltend schwieriger

Rahmenbedingungen im Fi-

nanzmarkt auf eine positive

Entwicklung verweisen. Diese

Botschaft übermittelte der RVB-

Vorstandsvorsitzende

Ralph

Zollenkopf am Dienstagabend

bei der Vertreterversammlung

der Genossenschaftsbank im

Vareler Tivoli.

Die

Raiffeisen-Volksbank

wird inzwischen von insgesamt

19.326 Mitgliedern getragen.

Die Beratung der Mitglieder wird

von insgesamt 174 Mitarbeitern

und 14 Auszubildenden wahrge-

nommen.

Die Bilanzsumme belief sich

Ende 2016 auf 731 Millionen

Euro, sie ist gegenüber dem

Vorjahr um rund 19 Millionen

Euro gestiegen. Als Liquidi-

tätsreserve hält die RVB Wert-

papiere und Bankguthaben in

Höhe von 205 Mio. Euro. Damit

sei die Zahlungsbereitschaft je-

derzeit gegeben gewesen, die

vom Gesetzgeber geforderten

Liquiditätsgrundsätze für Ban-

ken konnten ohne Probleme das

ganze Jahr über eingehalten

werden, so Ralph Zollenkopf.

Die Kreditvergaben konnten um

acht Millionen Euro ausgeweitet

werden und betragen nunmehr

494 Millionen Euro. Auch die von

der RVB betreuten Geldanlagen

der Kunden konnten weiter aus-

gebaut werden, sie summieren

sich nach einer Steigerung um

15 Millionen auf nunmehr 494

Millionen Euro. „Angesichts die-

ser positiven Geschäftsentwick-

lung konnte trotz des niedrigen

Zinsniveaus ein verbesserter

Bilanzgewinn in Höhe von 1,65

Millionen Euro ausgewiesen

werden“, zeigte sich der Vor-

standsvorsitzende erfreut.

Auf dieser Basis wurde der

Vertreterversammlung wie in

den Vorjahren eine Dividenden-

ausschüttung in Höhe von fünf

Prozent vorgeschlagen. Dieser

Vorschlag wurde von der Ver-

sammlung dann auch beschlos-

sen.

Die Vermögenslage der Bank

konnte weiter verbessert wer-

den. Mit einem ausgewiesenen

Eigenkapital in Höhe von 60,3

Millionen Euro sei die Vermö-

genslage als gut zu bewerten,

heißt es im Jahresbericht, die

Eigenkapitalquote sei deutlich

höher als vom Gesetzgeber ge-

fordert.

Neben der aktiven Förde-

rung der Mitglieder hat die RVB

auch in 2016 viele Projekte initi-

iert, um die Region zu fördern.

Hierzu gehören beispielsweise

auch die Zuwendungen an ört-

liche Vereine in Höhe von rund

112.000 Euro. Fast 70 örtliche

Vereine wurden so unterstützt

bei der Jugendarbeit, im Sport

oder in der Kultur- und Heimat-

pflege.

Besondere Themen für die

Raiffeisen-Volksbank waren im

Jahr 2016 die langanhaltende

expansive Geldpolitik der EZB

sowie die steigenden regulato-

rischen Anforderungen der Ban-

kenaufsicht. Beides führe nach

wie vor zu hohen Belastungen

für das mittelständische Kre-

ditgewerbe, betonte Ralph Zol-

lenkopf. Hinzu kam der umfas-

sende Umbau der Hauptstelle

in Varel, dessen Abschluss mit

einer großen Neueröffnung im

vergangenen Herbst gefeiert

werden konnte. Derzeit be-

fasst sich das Haus mit einer

kompletten Umstellung der IT-

Systeme, die im letzten Quartal

2017 beendet werden soll.

„Wir können auf ein gutes und

solides Gesamtergebnis bli-

cken“, schloss der Vorstands-

vorsitzende Ralph Zollenkopf

auf der Vertreterversammlung

seinen Bericht für das Jahr 2016:

„Basis der insgesamt erfreu-

lichen Entwicklung ist das nicht

kopierbare genossenschaftliche

Geschäftsmodell mit seiner

konsequenten Ausrichtung auf

Qualität und Mitgliederförde-

rung, dessen Umsetzung der

Bank in 2016 wieder gut gelun-

gen ist.“

(fb)

RVB-Vorstandsvorsitzender

Ralph Zollenkopf ist mit dem

Ergebnis der Genossen-

schaftsbank für 2016 zufrie-

den, am Dienstag stellte er

die Zahlen bei der Vertreter-

versammlung vor.

Foto: RVB

Spende für Jugendgruppe

Varel.

Den Betrag von 200

Euro, der durch den Erlös des

diesjährigen Flohmarktes vom

Oldtimertreffen in Bohlenber-

gerfeld zustande kam, nahmen

der 1. Vorsitzende des Kreisver-

bandes Rainer Kokoschka und

Ilka Menzler als Kreisgeschäfts-

führerin des DRK in Varel entge-

gen.

Das Geld wird für die neu-

gegründete Jugendgruppe ge-

nutzt. Hans-Dieter und Renate

Jürgens war es sehr wichtig,

dass dieses Mal das Rote Kreuz

die Spende bekam, weil die Ret-

tungseinsätze für beide schon

oft zum Tragen kamen. „Aus den

vielen ehrenamtlichen Einsätzen

unserer Enkelin wissen wir auch,

wie wichtig Spenden sind“, be-

richtete das Ehepaar und dank-

te allen Flohmarkteilnehmern

herzlich für ihr Engagement.

Renate und Hans-Dieter Jürgens überreichen den 200-Euro-

Scheck an Ilka Menzler und Rainer Kokoschka vom DRK.

Foto: Privat