Table of Contents Table of Contents
Previous Page  7 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 48 Next Page
Page Background

24. Juni 2017

Varel

7

Fa. Onken

Inh. Jörg Onken

Eine

Reise von

NATUR PUR

Reisen

Toll/TrimkowskiGbR

+++ FRIEBO-Leserreisen +++ FRIEBO-Leserreisen +++

Tagesfahrt mit dem Museumsschiff Cap San Diego von

Hamburg nach Cuxhaven am 06.08.2017

inkl. Willkommens-Snack an Bord · 1 warme Mahlzeit · 2 Getränke an Bord · Kaffee und

Kuchen an Bord · „LiveMusik“ an Bord · Moderation an Bord · Transfer im Reisebus nach

Hamburg und zurück aus Cuxhaven

Preis pro Person 169,- €

Friesländer Bote

Elisabethstr. 13 · 26316 Varel

Telefon 0 44 51 / 91 19 24

E-Mail:

jeannettegalda@friebo.de

Ketaaketi: Zehn Jahre Partnerschaft

Unterstützung für Nepal – Foto-Spendenaktion am Sonntag im Gemeindehaus

Varel.

Im Jahre 2007 be-

suchte die Varelerin Anneli-Sofia

Räcker Nepal und traf dabei auf

ein bettelndes Mädchen. Des-

sen größter Wunsch war ein

nepalesisch-englisches Wörter-

buch. So entstand die Ketaa-

keti-Gesellschaft (nepalisch für

„Kinder“) zur Unterstützung der

Grundschulbildung bedürftiger

Kinder und deren Eltern e.V.

Dieses Jubiläum wird mit ver-

schiedenen

Veranstaltungen

gefeiert. Der erste Termin findet

im Gemeindehaus der Schloss-

kirche statt. Alle Interessierten

sind am

Sonntag, 25. Juni, von

12 bis 15 Uhr

herzlich zu einer

Foto-Spendenaktion der Vareler

Fotogruppe Fokus 3 eingeladen.

Präsentiert werden über 50

Bilder aus der Ausstellung:

„Ein- und Ausblicke der Region“

in Varel 2014, „Watt`n Blick“ in

Dangast 2015 sowie Fotos der

Ausstellung „Lichtblicke“ in Göt-

tingen 2016.

Neben großformatigen Aludi-

bonds werden auch Leinwände

und Fotoposter gezeigt.

Vom Schneemann, der über

den Deich blickt bis zum Son-

nenuntergang am Dangaster Ha-

fen, von süßen Verführungen bis

zu Fischbrötchen:

Vielfältige Motive und Dar-

stellungen können betrachtet

und gegen eine Spende sofort

mitgenommen werden. Der ge-

samte Erlös der Aktion kommt

Ketaaketi zugute. Bürgermeister

Gerd-Christian Wagner wird die

Veranstaltung mit einem Gruß-

wort eröffnen und musikalische

Beiträge von Christel Spitzer,

Friedericke Menke und Hartmut

Kuhfahl umrahmen das Pro-

gramm.

Weitere Jubiläumsveranstal-

tungen sind am

29. September

als „Musikalisches Menü“ in der

Scheune in Varel und am

10. No-

vember

im Lothar-Meyer-Gym-

nasium unter dem Titel „LMG-

Jugend musiziert für Nepal“

geplant.

Zum Hintergrund:

Nepal ist eines der ärmsten

Länder der Welt. Etwa 40 Pro-

zent der Bevölkerung leben unter

der Armutsgrenze und rund 35

Prozent der Nepali sind Analpha-

beten. Mädchen sind besonders

benachteiligt, nur ein Drittel von

ihnen kann lesen und schreiben.

Die beiden in 2007 koopera-

tiv gegründeten Organisationen

SPOWC (Society for protection

of women and children, Nepal/

Rajesh Regmi) und Ketaaketi

arbeiten in enger Partnerschaft

zusammen.

Das

Ketaaketi-Denkmodell

„Welt-Familie“ bedeutet:

‚Sharity‘ statt ‚Charity‘, ge-

wünscht ist ein partnerschaft-

liches Miteinander oder mit

anderen Worten: Partnerschaft

statt Patenschaft. Durch klei-

Mit nur einem Euro pro Monat, kann einem Kind in Nepal ei-

nen ganzen Monat lang der Schulbesuch ermöglicht werden.

Foto: privat

ne, aber zuverlässige finanzielle

Unterstützung wird die Initiative,

Unabhängigkeit, das Selbstbe-

wusstsein und die Motivation

der Ärmsten gefördert und damit

zugleich nachhaltig die Schul-

bildung ihrer Kinder. Schon mit

einem Euro pro Kind und Schul-

monat oder 100 Euro je Familien-

Existenzanschub kann viel be-

wirkt werden. Anneli-Sofia Rä-

cker bestätigt ausdrücklich: „100

Prozent aller Spendengelder ge-

hen nach Nepal!“

Jahresreisen,

Praktikanten,

ein ständiger Austausch der Lei-

tungen von Ketaaketi (Deutsch-

land) und SPOWC (Nepal) sowie

die kontinuierliche Information

über alle Entwicklungsschritte in

Nepal durch Vorträge, Newslet-

ter und die Homepage sorgen

für höchste Transparenz gegen-

über allen Spendern bezüglich

der Verwendung und der Effek-

tivität der Gelder.

Die so wichtige Hilfe ist auch

in nackten Zahlen ausgedrückt

beeindruckend:

32 Projekte in 2017 mit insge-

samt über 10.000 unterstützten

Schulkindern (seit 2007) und

etwa 2.000 Familienmitgliedern,

die von Existenzgründung durch

Mikrofinanzierung profitieren.

Ketaaketi hat inzwischen das

Engagement erweitert und för-

dert nun auch Projekte in Sierra

Leone. Heiko Schnittger, der seit

einem Aufenthalt in Nepal eben-

falls in dem Verein engagiert ist

erklärt: „Die Regionalgruppe hier

in Varel wird aber weiter die Pro-

jekte in Nepal unterstützen.“

Viele weitere Informationen

gibt es unter

www.ketaaketi.de.

(ak)

Konzert bei KaMa

Dangast.

Live-Musik gibt es

am

Samstag, 24. Juni

, in der

Galerie „KaMa“ von Mascha

Lott und Kalle Proll am alten

Kurhaus, An der Rennweide

13, in Dangast. Ab 20 Uhr sor-

gen hier Muck Kemmereit und

Achim Fricke mit Gesang und

Gitarre für gute Stimmung in der

besonders

atmosphärischen

Kunstgalerie.

(jg)

Hobbykünstlermarkt

Langendamm.

Für den er-

sten Hobbykünstlermarkt im

Vereinshaus des Fanfarenzug

„Vorwärts“ Langendamm am 2.

Oktober werden noch Hobby-

künstler gesucht, die ihre Werke

auf dem herbstlichen Markt

präsentieren wollen. Weitere

Informationen gibt es unter

0174/7612702 oder per E-Mail

an hobbymarkt61

@ web.de

.