Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 48 Next Page
Page Background

24. Juni 2017

Varel

9

Ihr Fordhändler

in der Nähe

Zeteler Str. 12

26340 Neuenburg

Tel:04452/948590

Torhegenhausstr. 1 a

26316 Varel

Tel:04451/961080

• Neuwagen

• Jahreswagen

• Gebrauchtwagen

• Finanzierung

• Leasing

• Werkstattservice

Ford u. Fremdfabrikate

• Autogaseinbau

• 24-Std. Abschleppdienst

eine Idee weiter

Autohaus Tönjes

GmbH & Co KG

www.autohaus-toenj es.d e

Torhegenhausstr. 1 a · 26316 Varel

Tel: 0 44 51 / 96 10 80

t j es.

dler

in Varel

w.ford-toenjes-var l.de

Zweiradfachgeschäft Hegeler

Wir verkaufen nicht nur –

wir reparieren auch!

Gaststr. 17 ∙ 26316 Varel ∙ 04451-4710

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UN

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2

Fleischerei H. Neumann GmbH

Haferkampstr. 1 • 26316 Varel

Telefon: 0 44 51- 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Wochenangebote

Fleischerei H. Neumann

Haferkampstr. 1 · 26316 Varel

Telefon: 04451 – 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Neumanns

Grillbratwurst

nach traditioneller

Rezeptur täglich frisch

bei uns hergestellt

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UND

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2015

Wir wissen, wo es herkommt...

Mo. 26.06. – Sa. 01.07.2017

Schinkenschnitzel

aus eigener Schlachtung

100 g

–,79

Ferienpfanne

mageres Schinkenfleisch mit

sommerlichem Gemüse

100 g

–,79

Grobe

Streichmettwurst

auch mit Knoblauch

100 g

1,18

Gekochte Mettwurst

im Geleemantel

100 g

1,29

N delsalat

hausgemacht

100 g

-,59

Der Tipp: Frühstück im

Neumann`s Eck

Öffnungszeiten

Schwimmbäder

Hallenbad Varel

geschlossen bis 17. September 2017

DanGastQuellbad

Sa./So:

10–20 Uhr

Mo.–Fr:

10–20 Uhr

Watt‘n Sauna

Di.:

14–18 Uhr (Gemeinschaft)

18–22 Uhr (Damen)

Mi.:

14–21 Uhr (Gemeinschaft)

Do./Fr.:

14–22 Uhr (Gemeinschaft)

Sa.:

12–22 Uhr (Gemeinschaft)

So.:

10–20 Uhr (Gemeinschaft)

Erlebnisbad Bockhorn

Mo.–Fr:

10.30–20 Uhr

Sa./So:

10–19 Uhr

„Kirche am Deich“: Gottesdienste einmal anders

Dangast.

Im nunmehr 14.

Jahr kommt in Dangast die Kir-

che zum Menschen: bei „Kirche

am Deich“. Start ist am 6. Juli.

Die Andachten finden statt bis

einschließlich 24. August immer

donnerstags um 19 Uhr an im-

mer anderen bemerkenswerten

Orten im Nordseebad Dangast

mit immer anderer Beteiligung.

Die Kunst und damit Dangast

als Künstlerort begleiten in die-

sem Jahr die Deichkirche – und

damit tauchen Namen auf wie

Franz Radziwill, Emma Ritter, die

Brücke-Maler, Trude Rosner-Ka-

sowski oder aktuell auch Micha-

el Kusmierz, Illustrator, Grafiker,

Mediendesigner und Musiker.

Prominenter Auftakt: Die erste

Andacht findet im Garten des

Franz-Radziwill-Hauses an der

Sielstraße 3 statt. Konstanze

Radziwill, die Tochter des Ma-

lers, wird über Leben und Werk

ihres Vaters berichten – und viel-

leicht auch das Fahrrad präsen-

tieren, mit dem der Künstler 30

Jahre lang durch das Nordsee-

bad gefahren ist. Eine Besonder-

heit ist auch die Andacht auf der

schwimmenden Bühne im Watt

– am Vorabend des weit über die

Region hinaus bekannten Festi-

vals „Watt En Schlick“.

Erwartet werden bei den ein-

zelnen „Gottesdiensten einmal

anders“ wieder jeweils um die

200 Menschen, Urlauber ebenso

„Kirche am Deich“ bietet auch in diesem Jahr wieder acht

Gottesdienste einmal anders unter freiem Himmel an.

Bild: Wolfgang Müller

wie Einheimische. Sie erfahren

Wissenswertes zu dem jewei-

ligen Ort, und die Ortskundigen

halten dabei selbst für Dangast-

Kenner oft so man he Überra-

schung bereit.

Unterschiedlich ist auch die

Musik – in diesem Jahr reicht das

Repertoire wieder von Dudel-

sackspielern über Akkordeon-

und Gitarrenduos bis zur Band,

zum Folktrio und zum Gospel-

chor. „Kirche am Deich“ wird or-

ganisiert vom Vorsitzenden des

Öffentlichkeitsausschusses der

Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel,

Wolfgang Müller, in Zusammen-

arbeit mit Gästeführer Karl-

Heinz Martinß und in Verbindung

mit der Ev.-freikirchlichen und

der römisch-katholischen Kir-

chengemeinde Varel als ökume-

nische Veranstaltung.

(wm)

Trost finden beim Trauercafé in Varel

Varel.

Haupt- und ehren-

amtliche Mitarbeiter in allen

Bereichen von Hospiz- und

Palliativarbeit ergänzen sich,

um schwerstkranken und ster-

benden Menschen sowie ihren

Angehörigen mit ihren sehr indi-

viduellen Bedürfnissen gerecht

zu werden. So unterstützen sie

in der ambulanten Hospizarbeit

auch die trauernden Angehöri-

gen, wenn der Tod des Erkrank-

ten eingetreten ist. Sie helfen

den Angehörigen, die Konfron-

tation mit dem Sterben zu ver-

arbeiten und begleiten die damit

verbundenen Trauerprozesse.

Am

Sonntag, 25. Juni,

in der

Zeit von 15 bis 17 Uhr bietet das

Trauercafé die Möglichkeit, in

einer geschützten Atmosphäre

Menschen zu treffen, die sich in

einer ähnlichen Situationen be-

finden. In den Räumen der Hos-

pizbewegung Varel, Windallee

15, können die Betroffenen sich

über ihre Erfahrungen auf dem

Trauerweg austauschen und

Verständnis und Trost finden.

Eine Anmeldung ist nur er-

forderlich, wenn eine Kinderbe-

treuung übernommen werden

soll. Interessierte können vor

dem ersten Besuch ein Einzel-

gespräch führen oder Informa-

tionen unter

04451/804733

erhalten. Weitere Informationen

zur Arbeit der Hospizbewegung

unter

www.hospiz-varel.de.