Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 48 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 26/2017

VARELER

MITTWOCH

Eintritt frei

Vareler Schlossplatz

05. Juli

ab 18 Uhr –

Black Slacks

Rock´n´Roll-Cover-Band

Mehr Infos:

www.varel.de/stadtmarketing

fin_ 2 Spalter AZ VM 5.7.17.indd 1

25.04.2017 12:34:15

Inh. De Jungs

n

d

Schwarze Johannisbeeren

zum Selberpflücken!

Inh. De Jungs

n

d

Nordstr. 5 · Bockhorn · Tel. 0 44 53 - 77 87

Täglich von 8–18 Uhr geöffnet!

Vareler Mittwoch Live kommt auf dem Schloßplatz an

Varel.

Es geht wieder los: Ab

dem

5. Juli

können alle Musik-

freunde erneut kostenlos Live-

Musik in Varel genießen – jeden

Mittwoch von 18 bis 22 Uhr auf

dem Vareler Schloßplatz.

Am nächsten Mittwoch spie-

len die Black Slacks – eine

Rock´n´Roll-Cover-Band

aus

Wilhelmshaven. Ihr Programm

umfasst Titel von Bill Haley, Bo

Diddley, Buddy Holly, Carl Per-

kins, Chuck Berry, Dr. Feelgood,

Elvis Presley, Johnny Cash,

Queen und vielen anderen Au-

toren und Interpreten.

Neben den „unverzichtbaren“

Hits werden auch einige eher

unbekannte Songs dargebo-

ten, die aber in ihrer musika-

lischen Qualität den Evergreens

in nichts nachstehen, und der

Band ihre besondere Note ver-

leihen.

Die Black Slacks legen großen

Wert darauf, den Songs das ih-

nen spezifische Feeling und die

Rauheit der fünfziger und sech-

ziger Jahre angedeihen zu las-

sen, die durch unsachgemäße

Handhabung des Songmaterials

leider oft genug verloren gegan-

gen ist. Die Black Slacks sind:

Mark Rother: Gitarre und Ge-

sang, Peter Kohnke: Bass, Lars

Köster: Schlagzeug und Gesang.

Das Konzept des Vareler Mitt-

woch Live hat sich inzwischen

längst etabliert: Das Motto lau-

tet „Sommer, Sonne und tolle

Musik“. Bei kostenlosem Eintritt

genießt man gemeinsam mit Fa-

milie und Freunden die schönste

Jahreszeit – den Vareler Musik-

sommer – bei Live-Musik, Spei-

sen und Getränken. Wie in den

Vorjahren gibt es das bewährte

Chip-System. Diese können

dann gegen ein Getränk, eine

Bratwurst oder andere Lecke-

reien eingetauscht werden.

Ein ganz herzliches „Dan-

keschön“ seitens des Stadt-

marketing Varel geht an die

Werbepartner, die Raiffeisen-

Volksbank Varel-Nordenham

eG, das Autohaus Janßen aus

Bockhorn und die Firma Tap-

ken Haustechnik aus Bock-

horn, ohne die es nicht mög-

lich sei, ein solches Programm

zusammenzustellen: „Ebenfalls

bedanken möchten wir uns

bei dem Friesischen Brauhaus

zu Jever sowie bei Sylvia und

Horst Düsberg“, sagt Monika

Warnken, die schon seit Jah-

ren beim Stadtmarketing für die

Vareler-Mittwoch-Live-Veran-

staltung verantwortlich ist.

(ak)

Kostenlose Livemusik – Freunde treffen und den Feierabend genießen

Konzert im Waisenstift: DRAGSETH

Literatur in Varel entdecken – Husumer Gruß an den „Vareler stillen Musikanten“

Varel.

Der Arbeitskreis für Li-

teratur in Varel (LiVe) lädt nach

den erfolgreichen Veranstaltu-

gen zu Ferdinand Hardekopf im

vergangenen Jahr nun zu einem

neuen Thema ein. Vom

14. bis

zum 24. September

finden in

Varel die „Stormtage“ statt.

Neben Vorträgen, Lesungen,

einem Stadtrundgang, einem

Kinoabend und einer Vernissa-

ge wird ein Höhepunkt das Kon-

zert der Gruppe DRAGSETH in

Kooperation mit dem Stadtmar-

ketiung Varel sein.

Das Trio aus Husum tritt am

22. September

ab 20 Uhr im

Vareler Waisenstift auf. Der Vor-

verkauf für das Konzert hat be-

reits begonnen.

Karten gibt es bei Nordwest-

Ticket,

0441/363636, www.

nordwest-ticket.de,

unter Ti-

cketshop Stadtmarketing Varel

oder bei Brillen Wandke in Varel

sowie im Reisebüro Brumund

Bockhorn.

Uwe Hüttmann und Norbert

Ahlers von LiVe freuen sich sehr

auf diesen ganz besonderen

Abend und erklären: „Ein Ge-

heimtipp und zugleich ein ver-

trautes musikalisches Aushän-

geschild Norddeutschlands zu

sein – beides trifft auf die Grup-

pe DRAGSETH wohl zu.“

Von Vertonungen deutscher

Lyrik (Storm, Groth, Keller und

andere mehr), poetischen Ei-

genkompositionen bis hin zu

unprätentiös

nachempfun-

denen plattdeutschen Versi-

onen großer Songs von Marc

Knopfler, Bruce Springsteen,

Johnny Cash, J. Taylor und J.

Brel reicht das Repertoire der

drei Musiker.

Ihr Konzert im Rahmen der

Vareler Literaturtage zu The-

odor Storm ist nicht nur ein

Husumer Gruß an den „Vareler

stillen Musikanten“, sondern ein

kongenialer Sound zum Werk

des Dichters aus der grauen

Stadt am Meer, der die äußere

Enge brauchte, um innere Tiefe

und Weite zu finden, die ihn zum

Weltautor werden ließen.

DRAGSETHS Heimatgefühle,

so schreibt der Husumer Jour-

nalist Rüdiger Otto von Brocken,

gehen weit über Ortsschilder

hinaus und von jeher mit einem

weltbürgerlichen Fernweh ein-

her. Die „DRAGSETH – Dialek-

tik“ laute: „Das gelobte Land

liegt vor der Haustür und das

Haus steht in der Welt. So ein-

fach ist das.“ Wer all dies weiß

oder sich davon überzeugen

will, der sichere sich eine der

wenigen Karten für das Konzert

am 22. September um 20 Uhr im

Vareler Waisenstift!“

Das weitere umfangreiche

Programm der Stormtage gibt

es unter www.literaturinvare-

lentdecken.wordpress.com

und

wird außerdem rechtzeitig im

Friebo

bekanntgeben.

(ak)

Die Husumer Gruppe DRAGSETH wird im Rahmen der

Stormtage ein Konzert im Waisenstift Varel geben. Der Kart-

tenvorverkauf dafür hat begonnen.

Foto: Veranstalter