Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 48 Next Page
Page Background

10

Varel

Friebo 27/2017

15.07.17

STRAND DANGAST

14:00 - 22:00

Austauschprojekt für Landwirtschaftsschüler

Varel/Seefeld.

Noch bis zum

12. August absolvieren zwei jun-

ge Finnen der finnischen Part-

nereinrichtung HAMK (http://

www.hamk.fi)

ein Praktikum

auf den landwirtschaftlichen

Betrieben von Eckhard Cordes

(Hohenberge) und Jürgen Bruns

(Seefeld).

Die Wirtschaftsbedingungen

in ihrer Heimat sind klimatisch

bedingt anders als in Nord-

deutschland und zeichnen sich

durch kleinere Betriebsgrößen,

Anbau von Getreide und Grün-

landwirtschaft auf häufig stei-

nigen Böden, Milchviehhaltung

in kleineren Beständen im An-

bindestall (in Deutschland ver-

boten) und einer großen Bedeu-

tung der Waldwirtschaft aus.

Mit großer Begeisterung er-

weitern die finnischen Prakti-

kanten derzeit ihre praktischen

und theoretischen Kenntnisse

im beruflichen Bereich. Sie ge-

nießen aber auch das familiäre

Umfeld und die vielen Gele-

genheiten des geselligen Mit-

einanders der Landjugend. Ein

gemeinsamer Besuch mit den

Auszubildenden der Betriebe

Cordes und Bruns an den Be-

rufsbildenden Schulen Varel

rundet das Programm ab.

Eckhard Cordes, Tomi Kannisto, J. Cordes jun. und Frank

Mühlenstedt.

Fotos: privat

21 Kandidaten für Jugendparlament Friesland

Wahl an den Schulen im August – Zwölf Mandate zu vergeben

Friesland.

Im Landkreis

Friesland soll erstmals ein Ju-

gendparlament der jungen Ge-

neration eine starke Stimme

geben. Nach intensiven Vorbe-

reitungen haben sich nunmehr

insgesamt 21 Kandidatinnen

und Kandidaten aus ganz Fries-

land zur Wahl aufstellen lassen

und starten jetzt ihre Wahlwer-

bung, um einen Platz im Kreisju-

gendparlament zu erhalten. Die

Wahl des Jugendparlaments

erfolgt im August 2017 und alle

12- bis 21-Jährigen, die in Fries-

land gemeldet sind, können mit

ihrer abgegebenen Stimme die

Region mitgestalten.

Jugendliche im Alter von 13

bis 21 Jahren und Wohnsitz in

Friesland konnten sich als Kan-

didat bzw. Kandidatin für das

Jugendparlament

bewerben.

21 Jugendliche und junge Er-

wachsene im Alter von 13 bis 19

Jahren haben ihre Bewerbung

eingereicht und unter anderem

jeweils mindestens 20 Unter-

stützerunterschriften vorgelegt.

Der Wahlausschuss hat die Be-

werbungen am 13. Juni geprüft

und bestätigt, dass diese frist-

und formgerecht eingegan-

gen sind. Zu besetzen sind im

zukünftigen Jugendparlament

Friesland zwölf Plätze.

Die Kandidatinnen und Kandi-

daten werden inzwischen auch

unter www.jugendparlament-

friesland.de

vorgestellt. DieWahl

erfolgt vom 7. bis 25. August an

den Schulen. Jugendliche im

Alter von 12 bis 21 Jahren, die

mindestens drei Monate vor

der Wahl in Friesland gemeldet

sind, können dabei ihre Stimme

abgeben. Wahlberechtigte er-

halten per Post eine Wahlkarte

und können mit dieser, sowie

dem Ausweis (Personalausweis,

Reisepass oder Schüler/innen-

ausweis), an einem Wahlort ihre

Stimme abgeben. Die Wahlkar-

ten werden bis 11. Juli durch den

Landkreis versendet.

Da aus organisatorischen

Gründen nur ein Wählerver-

zeichnis vorliegt, wird an einem

Tag jeweils an einem Ort ge-

wählt. Die Wahl an den weiter-

führenden Schulen ist von 8 bis

14 Uhr möglich. Ausnahme: In

den Wahlorten auf Wangerooge

sowie in der IGS-Friesland Nord

gelten abweichende Uhrzeiten.

Die Wahl ist an allen weiter-

führenden Schulen im Landkreis

möglich. Im Wahlzeitraum kann

zudem an je einem Samstag

im Kreisamt in Jever bzw. im

Dienstleistungszentrum in Varel

zwischen 11 und 17 Uhr gewählt

werden.

Die Wahltermine beginnen

am

Montag, 7. August,

dann

geht es der Reihe nach durch

alle weiterfrührenden Schulen

im Kreis Friesland, die Termine

im Südkreis: 7. August: BBS

Varel, 8. August: Oberschule

Obenstrohe, 9. August: Heinz-

Neukäter-Schule und Pesta-

lozzischule Varel, 10. August:

Oberschule Varel, 11. August:

Lo t ha r-Meye r- Gymna s i um

Varel, 12. August: Kreisdienst-

leistungszentrum Varel, 14. Au-

gust: Oberschule Bockhorn,

15. August: IGS Friesland-Süd,

Zetel.

Die Struktur des Jugend-

parlaments Friesland

Zur Umsetzung einer struk-

turellen Jugendbeteiligung auf

Landkreisebene entwickeln seit

über 1,5 Jahren rund 15 Ju-

gendliche in der Projektgruppe

„Jugendparlament“ in Fries-

land, unterstützt und begleitet

durch den Landkreis, Konzepte

und Ideen zur Umsetzung eines

Jugendparlaments. Das zukünf-

tige Jugendparlament wird sich

mit eigenen Themen befassen

und dabei eng mit der Kreispo-

litik zusammenarbeiten – so ist

strukturelle Jugendbeteiligung

möglich.

Neben den zwölf gewählten

Mitgliedern wird das Jugend-

parlament durch insgesamt 13

„Parlamentarier“ aus den Ju-

gendbeteiligungsformen

der

kreisangehörigen Städte und

Gemeinden, sowie Delegierte

aus dem Kreisschülerrat, dem

Kreissportbund, den Jugend-

verbänden/Kreisjugendring und

einem Vertreter/einer Vertreterin

der Planungsgruppe Jugend-

parlament vervollständigt.

Für die Arbeit des Jugendpar-

laments haben die politischen

Entscheidungsgremien

des

Landkreises Friesland Projekt-

mittel in Höhe von 50.000 Euro

für das Jahr 2017 in den Haus-

halt eingeplant.

Alle Informationen zur Wahl

auch unter www.jugendparla-

ment-friesland.de

.