Table of Contents Table of Contents
Previous Page  14 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 14 / 48 Next Page
Page Background

14

Dangast

Friebo 27/2017

Bald startet das Open Air Kino!

geöffnet Freitag, Sonnabend, Sonntag jeweils von 9–19 Uhr

Kaffee und selbstgebackener Kuchen

Frühstück • Mittagstisch

Wir wünschen viel Spaß auf dem Dangaster Hafenfest!

VAREL

Magische Momente mit Kunst,Natur und Meer

Nordseebad

DANGAST

Alles unter einem Dach - mit herrlichem Blick auf den Jadebusen

DanGastQuellbad, Watt´nSauna und Wellness am Meer

www.dangast.de

Samstag, den 15.07.2017

ab 14 Uhr - Marktbetrieb

ab 19 Uhr - Livemusik „Soulmen Duo“ aus Wilhelmshaven

Sonntag, den 16.07.2017

ab 11 Uhr - Marktbetrieb

11 Uhr - 18 Uhr Flohmarkt

12 Uhr - Erbsensuppe

12 Uhr - 15 Uhr - Shantychor Varel

15 Uhr - 18 Uhr - Seemannschor Oldenburg

Samstag, 15. Juli und Sonntag, 16. Juli 2017

Dangast.

Auch in diesem Jahr

wird das Dangaster Hafenfest

zahlreiche Besucher ans Hafen-

becken locken. Von

Samstag,

15. Juli,

bis

Sonntag, 16. Juli,

sorgen bunte Aktionen, Musik,

Buden und Bier für Unterhal-

tung und kulinarischen Genuss.

Marktbeginn ist am Samstag

um 14 Uhr.

Ab 19 Uhr sorgt das „Soul-

men Duo“ aus Wilhelmshaven

mit Livemusik für den musika-

lischen Ausklang des Abends.

Für Unterhaltung und Verköstigung ist entlang des Dangaster

Hafenbeckens an beiden Tagen gesorgt.

Foto: Anke Kück

Markttrubel, Musik und Tanz vom 15. bis 16. Juli am Dangaster Hafen

Am Sonntag beginnt der

Marktbetrieb um 11 Uhr. Eben-

falls ab 11 Uhr (bis 18 Uhr) kann

an diversen Flohmarktständen

gefeilscht und „geschnüstert“

werden. Zur Mittagszeit können

sich ab 12 Uhr die Besucher

mit einer leckeren Erbsensup-

pe stärken. Von 12 bis 15 Uhr

werden die Sänger des Shanty-

Chores „De Freesen ut Varel“

den Besuchern Seemannslieder

und Shantys präsentieren. Der

Seemannschor Oldenburg wird

dann von 15 bis 18 Uhr zur mu-

sikalischen Unterhaltung beitra-

gen.

Besonders für Kinder ist das

Hafenfest immer ein Anzie-

hungspunkt. Mit etwas Extra-

Taschengeld lässt sich hier eine

Menge erleben: Karussell fah-

ren, Eis schlecken, Pfeil wer-

fen....

Für den kleinen und großen

Hunger dürfen natürlich Fisch-

brötchen, Bratwurst, Pommes,

Berliner usw. nicht fehlen.

Was ist los in Dangast?

Am Mittwoch, 12. Juli,

steht um 15 Uhr eine Stadtfüh-

rung durch Varel, in Begleitung

der Gästeführerin Gudrun Uhr,

auf dem Programm. Während

des Spaziergangs erzählt sie

über die Historie Varels, von

Friesenhäuptlingen, der Gra-

fenfamilie und ehrenwerten

Bürgern. An schönen Plätzen

und vor prächtigen Gebäuden

macht sie Halt. Die Schlosskir-

che als ältestes Bauwerk Varels

wird mit ihrer prachtvollen In-

nenausstattung eingehend vor-

gestellt. Der Treffpunkt für die

etwa 90-minütige Führung ist

am Neumarktplatz in Varel; die

Teilnahmegebühr pro Person

beträgt vier Euro.

Einen Spaziergang ent-

lang des Hafenbeckens bis zur

Schleuse bietet der Hafenbutt-

jer Gerold Lühken am

Donners-

tag, 13. Juli,

und am

Sonntag,

16. Juli,

jeweils 15 Uhr an. Auf

demWeg an der früheren Chris-

tiansburg vorbei, entlang der

ehemaligen

Muschelmühlen

und den Fischereibetrieben bis

zur Vareler Schleuse erzählt er

erlebte Geschichten und Dönt-

jes. Die Strecke beträgt zirka

zwei Kilometer. Der Treffpunkt

für die Führung unter dem Mot-

to „Der Vareler Hafen imWandel

der Zeit“ ist am Hafenkontor in

Varel, Am Hafen 8. Der Spazier-

gang dauert etwa 1,5 Stunden;

die Teilnehmergebühr beträgt

vier Euro pro Person.

Der Dangaster Musiksom-

mer beginnt am

Freitag, 14.

Juli,

um 19 Uhr. Die Band „2,

3 oder 4“ bildet den Auftakt für

das Sommer-Musikprogramm

bei hoffentlich schönem Wetter

auf der Grünfläche am Dan-

GastQuellbad. Die Vollblut-

musiker verpassen den Ever-

greens und Hits der 60er-Jahre

bis heute durch ihre individu-

elle Spiel- und Gesangsart mit

akustischen Instrumenten und

mehrstimmigem Gesang einen

„neuen Anstrich“.

Den Dangaster Musiksom-

mer gibt es ab jetzt fast jeden

Freitag (bis Ende August) mit

Musik vom Feinsten, Grillgut

und anderen Leckereien. Der

Eintritt ist frei. Bei schlechtem

Wetter findet die Veranstaltung

wind- und regengeschützt im

Foyer des Weltnaturerbeportals

statt.