Table of Contents Table of Contents
Previous Page  30 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 40 Next Page
Page Background

30

Anzeigen-Sonderthema

Friebo 28/2017

Gala-Bau Jürgen Filmer

Gartengestaltung · Gartenausführung · Baumschnitt

Friedrichsfelder Straße 7 · 26316 Varel-Seghorn

Tel.: 0 44 56 / 7 51 · Fax: 0 44 56 / 6 76 ·

filmer.galabau@ewetel.net

Wir schneiden ihre hecke!

...auch XXL hecken

Besuchen Sie unsere

Gartengeräte-Ausstellung

...eine der größten

in Weser-Ems!

Gartengeräte

Landtechnik

PKW-/LKW-Reparaturen

Tiergartenstr. 126 · Tel.: 0 44 54 / 2 01

www.Bunjes-Jaderberg.de

Reparaturen

schnell & preiswert!

Fa. Onken

Inh. Jörg Onken

Mitarbeiter/in

gesucht!

Wiefelsteder Str. 168

Mo.–Fr. 9–13 Uhr & 15-18 Uhr · Sa. 9–13 Uhr

Uhlhornstraße 23

26345 Bockhorn

Tel.: 04453/709-0

www.logemann-bockhorn.de

Der Fachmarkt mit dem

kompletten Bauprogramm

Holz- und Baustoffhandlung

– hagebau-Shop –

...darum erst zu uns!

Rosenfreude im Sommer

Wie man die Freiluftsaison mit Blumen und Pflanzen genießt

Ob Grillen auf dem Balkon,

lange Abende auf der Terrasse

oder Sonnenbaden im Liege-

stuhl – zu kaum einer anderen

Jahreszeit ist man so viel und so

gerne draußen wie im Sommer.

Dafür gibt es 1000 gute Gründe:

Die Temperaturen steigen, es

regnet weniger und viele Pflan-

zen haben ihre Hauptblütepha-

se.

Das macht Genießern, Grillern

und Gärtnern zwar viel Freude,

für letztere heißt es aber auch

mehr Arbeit. Verblühtes muss

ausgeputzt, also abgeschnit-

ten und eingesammelt werden.

Wildkräuter müssen entfernt

werden, und in langen Trocken-

phasen ist auch Gießen Pflicht.

Wichtig ist dabei vor allem, eher

seltener und dafür durchdrin-

gend zu wässern, als immer

wieder nur die Oberfläche zu

benetzen. Gut zu wissen: Aus

einem gelockerten Boden ver-

dunstet weniger Wasser; auch

eine schützende Decke aus

Mulch oder Kies hilft, die Feuch-

tigkeit im Boden zu halten.

Ein Klassiker im Sommergar-

ten sind Rosen: Sie begeistern

gerade in den ersten heißen Mo-

naten mit einem oft überwälti-

genden Blütenflor, der regelmä-

ßig ausgeputzt werden sollte.

Ansonsten sind Rosen bestens

an die Jahreszeit angepasst:

Sie lieben Sonne und vertragen

dank ihrer tiefgehenden Wurzeln

auch ein paar Tage ohne Was-

ser. Leider schätzen Blattlaus

und Co. die schönen Blüten

ebenfalls. Dagegen helfen nur

regelmäßige Kontrollen, bei de-

nen die Schädlinge abgewischt

oder mit einem umweltverträg-

lichen Mittel behandelt werden.

Mit ihren großen und zahl-

reichen Blüten sind Rosen

starke Solisten, die gar nicht so

viel Konkurrenz vertragen. Ein

ausreichender Abstand zu an-

deren Pflanzen ist wichtig, damit

sie zum Beispiel nach einem Re-

genguss immer wieder gut ab-

trocknen können. Ideale Pflanz-

partner zu roten oder rosa Sor-

ten sind solche mit eher zarten

weißen oder blauen Blüten.

Zum Beispiel duftende mediter-

rane Kräuter, wie der beliebte

Lavendel, Thymian oder Salbei.

Doch Achtung: Diese sind zwar

ebenfalls sonnenhungrig, mö-

gen aber im Gegensatz zur Rose

eher lockere und nährstoffarme

Erde. Ähnliche Bedürfnisse wie

die Rose haben dagegen Glo-

ckenblume,

Storchschnabel

oder Lupine. Als beruhigender

Hintergrund machen sich auch

Blattschmuckpflanzen wie Fun-

kien oder Purpurglöckchen gut.

Und wenn die Rosen in voller

Blüte stehen, lassen sich auf je-

den Fall auch ein paar schöne

Stunden im Liegestuhl oder am

Gartentisch genießen. Passende

Pflanz- und Dekorationsideen

für den Sommer hat die Website

www.1000gutegruende.de

.

Sommer im Garten: erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

©Blumen – 1000 gute Gründe