Table of Contents Table of Contents
Previous Page  26 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 40 Next Page
Page Background

26

Musik & Szene

Friebo 29/2017

Sa. 22.07.

Dangast – WES: Bilder-

buch + OK Kid + Megaloh

u.a., 11 Uhr

OL – umBAUbar: Nacht x

Gefühl, 20 Uhr

HB – Musical Theater: Ma-

rillion, 20 Uhr

Bad Zw`ahn – Kurpark:

Sunset Four, 19.30 Uhr

So. 23.07.

Dangast – WES: Joy

Denalane + Moop Mama +

Die Höchste Eisenbahn u.a.,

11 Uhr

Cuxhaven – Deichbrand:

Billy Talent + Biffy Clyro + Cro

etc, 12 Uhr

Mi. 26.07.

WHV – Pumpwerk: Bos-

stime, 19 Uhr

HB – Schlachthof: Loudon

Wainwright III., 20 Uhr

Do. 27.07.

Schortens – Café Henry:

Steve & Gerrit, 19 Uhr

Fr. 28.07.

Bad Zwischenahn – Jazz-

fest, 19.30 Uhr

Leer – Zollhaus: Troy Petty,

20 Uhr

HB – Haus am Walde: The

Silverettes, 19 Uhr

HB – Karo: Knock Off,

20 Uhr

HB – Meisenfrei: W:O:A:

Warm Up, 20 Uhr

HB – Tower: Shawn James,

20 Uhr

Bakum – Staatsforsten:

Bright Nights + Neonschwarz

+ Razz u.a., 17.30 Uhr

Sa. 29.07.

Bad Zwischenahn – Jazz-

fest, 19 Uhr

Leer – Zollhaus: Alex Diehl,

20 Uhr

CLP – Stadthalle: Max Gie-

singer, 20 Uhr

Bakum – Staatsforsten: I-

Fire + The Tips + Rakede u.a.,

16.30 Uhr

HB – Meisenfrei: Dümpel-

doom Festival, 20 Uhr

HB – Musical Theater: Mi-

chael Bolton, 20 Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Marillion: Glückliche Visionäre

Interview: Die Briten über die großen Fragen des Lebens, Politik und Vertrauen in die Menschheit

Bremen.

24 Jahre nach ih-

rem letzten Auftritt in Bremen

sind sie am Samstag, 22. Juli im

Musical Theater. Sänger Steve

Hogarth gab uns vor der Tour

einen Einblick in die Themen

des neuen Album. Der Titel „F***

Everyone And Run“ ist z.B. ein

Zitat seines Arztes:

Steve Hogarth:

„Es war sein

Kommentar zu unserer Gesell-

schaft und der Art, wie die Ge-

sellschaft mittlerweile tickt. Es

gibt zwei Basisemotionen, Liebe

und Angst. Alles Gute kommt

von der Liebe, alles schlechte

von der Angst. Gewalt, Selek-

tion, Ego. Die schönen Dinge

haben dagegen mit Liebe zu tun

– und entweder handelst du da-

nach, oder du begibst dich in die

Opferrolle – misstraust deinem

Nächsten, killst ihn, bevor er dich

killt. In der Tat gibt es Länder in

dieser Welt, in denen Menschen

ständig in Angst leben müssen –

und das führt nirgendwo hin, als

in gegenseitiges Misstrauen und

Chaos.“

Worauf bist du am meisten

stolz auf dem neuen Album?

„The Leavers“ ist auf jeden

Fall ein solches Stück, das an-

ders ist. Und ich bin stolz auf die

Texte.

Obwohl das Album vor dem

Brexit entstanden ist, oder?

Ja, die Texte sind vorher ent-

standen, aber wenn man sie jetzt

hört, könnten sie auch eine Re-

aktion sein… - die Textzeile „We

are the Leavers“ geht mir immer-

hin schon seit ein paar Jahren

durch den Kopf. Spooky…

Künstler müssen doch auch

Visionäre sein, oder?

Künstler müssen Glück haben!

(lacht). Mehr als alles andere.

Das komplette Interview gibt

es auf

www.ralf-koch.de

.

(rk)

Foto: Ralf Koch

American Superstar

Michael Bolton am 29. Juli im Musical Theater

Bremen.

Michael Bolton hat

rund 65 Millionen Platten ver-

kauft, zwei Grammys und sechs

American Music Awards gewon-

nen, einen Stern auf dem Holly-

wood Walk of Fame und schrieb

international Hits für Kollegen

wie Lionel Richie, Barbra Strei-

sand und Cher. Acht seiner Al-

ben landeten in den Top 10 und,

9 Singles auf Platz 1.

In seiner Heimat immer noch

ein Superstar, hatte er in Europa

seine erfolgreichste Zeit in der

1990ern mit Hits wie “How Am I

Supposed To Live Without You”,

“When A Man Loves A Woman”

oder “Soul Provider”. Entspre-

chend selten ist er bei uns zu

erleben: Sein aktuell einziges

Konzert auf deutschem Boden

findet am

Samstag, 29. Juli,

in Bremen statt. Was nicht von

ungefähr kommt, denn in At-

mosphäre, Nähe und Sound ist

das Theater etwas Besonderes.

Selbst der entfernteste Sitzplatz

befindet sich gerade einmal 24

Meter Luftlinie von der Bühne

weg.

(rk)

Der Friebo verlost 2x2 Kar-

ten:

Mit Angabe Eures Namens,

Alters und Lieblingsband per

E-Mail an

Friebo-Verlosung@

gmx.de

.

Stichwort: Michael

Bolton.

Perlen des Jazz

Bad Zwischenahn.

Zum Jazz-

Fest laden die Kunstfreunde: Am

Freitag, 28. Juli,

spielen in der

Kleinen Kneipe Olaf King & Die

Allstars und parallel dazu Garden

City Company im Seeschlöss-

chen (53° Hotel). Am

Samstag,

29. Juli,

kann man die Mill Rose

Jazzband aus Winschoten im

Regulator erleben, die Happy

Jazz Society im Ocean`s und

die Dr. Jazz Companie im Ho-

tel Hubertus. Am

Sonntag, 30.

Juli,

geht es um 11 Uhr los mit

Herman`s Dixie Express im Spie-

ker, gleichzeitig spielen die Hot

Dixie Peppers im Museums-

kroog und die Dr. Jazz Companie

im Fährhaus. Der Eintritt ist über-

all frei.

(rk)

Rise Against – Wolves

Sie setzten ihren Weg vom

Polit-Punk- zum Stadionrock-

Act weiter fort und können auch

auf ihrem neuen Album mit einer

ganzen Reise potentieller Hits

aufwarten.

(Virgin)

Papa Roach – Crooked

Teeth

Der

Crossover/Rap-Anteil

wurde längst reduziert, die Ka-

lifornier rocken sich in Bestform

durch ihre Spielwiese zwischen

Metal und Alternative Rock. Top!

(Warner)

Das letzte seiner Art?

Bakum.

Auf ihrer Homepage

liest man „das letzte seiner Art“.

Was auch immer das für die Zu-

kunft heißt, in diesem Jahr findet

das Umsonst und Draußen – Fe-

stival wieder statt – und das seit

1986 immer wieder mit zuverläs-

siger, ehrenamtlicher Organisa-

tion und treuer Anhängerschar.

Das Line-Up verspricht wie

immer eine Mischung aus Lo-

kalmatadoren, Newcomern und

Szene-Größen.

Am

Freitag, 28. Juli,

mit

dabei sind u.a. Bright Nights,

Neonschwarz und Razz, am

Samstag, 29. Juli,

spielen u.a.

I-Fire, The Tips und Rakede.

Alle Infos unter

www.staats-

forsten-openair.de .

(rk)