Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 40 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 29/2017

Osterstr. 1

26316 Varel

04451

81412

Italienische Spezialitäten

in gemütlicher Atmosphäre

und freundlichem Service

Mittagstisch

Abendkarte

Friesländer Bote

Elisabethstr. 13 · 26316 Varel

Telefon 0 44 51 / 91 19 24

E-Mail:

jeannettegalda@friebo.de

14. und 28.10.2017

DieentDeckungeinerWeltstaDt

Hamburg: elbphilharmonie bis zum alten

elbtunnel, von speicherstadt bis Hafencity

· Bustransfer · stadtrundfahrt

· tickets für Besuch der Plaza in der elbphilharmonie

· Führung durch die speicherstadt und Hafencity

· gang durch den „alten elbtunnel“

· Zeit zum Bummel durch die innenstadt

+++ FRIEBO-Leserreisen +++ FRIEBO-Leserreisen +++

Preis p. P. 49,- €

Haarstudio

KlimKeit

Damen • Herren • Kinder

Friseurmeisterin

Saskia Klimkeit

Zum Jadebusen 56

26316 Varel-Langendamm

0 44 51 - 9 68 75 58

www.haarstudio-klimkeit.de

Betriebsurlaub von 24.7.- 28.7. 2017.

Am 31.7.2017 sind wir

wieder für Sie da

DLRG-/Nivea-Strandfest für Groß und Klein

Aufklärungsprojekt der DLRG erklärt spielerisch die Sonnen- und Baderegeln

Hamburg/Bad

Nenndorf/

Dangast.

Auch in diesem Som-

mer veranstalten DLRG und Ni-

vea ihre beliebten Strandfeste:

100 ehrenamtliche Mitarbeiter

der Deutschen Lebens-Ret-

tungs-Gesellschaft mit 20.000

Nivea Wasserbällen und jeder

Menge Spaß im Gepäck machen

sich Mitte Juli auf den Weg, um in

48 Seebädern an der Nord- und

Ostseeküste Urlauber und Ein-

heimische zu besuchen. In Dan-

gast soll am

Montag, 24. Juli

,

von 14 bis 17 Uhr Erwachsenen

und Kindern das richtige Verhal-

ten am Strand und wichtige Son-

nen- und Baderegeln spielerisch

vermittelt werden.

„Mit den Strandfesten rücken

wir den verantwortungsvollen

Umgang mit Wasser und Son-

ne ins Bewusstsein der Fami-

lien, damit sie den Strandurlaub

heute und auch in Zukunft sor-

genfrei genießen können“, er-

klärt Tourleiterin Maiken Stolze.

Neben der Aufklärung steht bei

den dreistündigen kostenlosen

Strandfesten vor allem der Spaß

im Vordergrund: Kleine wie große

Strandfestbesucher können sich

auf einer Hüpfburg austoben, an

anderen Stationen die Badere-

geln puzzeln, echte Rettungs-

geräte ausprobieren oder Erstel

Hilfe-Techniken erlernen. Auch

die Wirkung eines guten Son-

nenschutzes wird erlebbar: Eine

Am 24. Juli leistet auch „Nob-

bi“ in Dangast spielerisch

„Aufklärungsarbeit“ zur Si-

cherheit am und im Wasser.

Foto: Veranstalter

‚Uppon a grownde“

Wiefelstede.

Besuch aus dem

Vereinigten Königreich bekommt

die Wiefelsteder Christian-Vater-

Orgel am

Freitag, 28. Juli,

um

19.30 Uhr. Die junge Organistin

Anna Steppler wird ein Konzert

mit dem englischen Titel „Up-

pon a grownde“ gestalten. Die

Musikerin absolvierte ihren Ba-

chelor in Oxford, wo sie auch

die Orgelassistenz am Merton

College innehatte und regelmä-

ßig Chöre begleiten durfte. Für

ihre Masterstudien zog es sie ins

schwedische Göteborg, wo sie in

der Klasse von Professor Hans

Fagius lernte. Derzeit besucht sie

die Cornell University im ameri-

kanischen Ithaca, um dort über

Orgelmusik zu promovieren.

Der englische Begriff „ground“

(oder altenglisch grownde) steht

für Musik, in der es eine Bass-

linie gibt, die sich mehrfach

wiederholt. Über dieser Bassli-

nie gibt es verschiedene Variati-

onen, mal mit langsameren, mal

mit schnelleren Noten. Schon

seit jeher haben Komponisten

Spaß daran, zu zeigen, wie viele

und wie unterschiedliche Varia-

tionen man über so einen Bass

machen kann. Natürlich bringt

Steppler Musik aus England

mit, die bei uns kaum gespie-

lt wird. So auch ein Stück von

William Byrd, der wohl der be-

deutendste Komponist zur Zeit

Shakespeares war. Das Stück

ist für drei Hände geschrieben

und so bekommt Tjark Pinne die

Aufgabe, die damals wohl Byrds

Schüler erfüllen musste: Immer

wieder die gleichen sechs Töne

auf- und abwärts zu spielen. Das

daraus trotzdem tolle Musik ent-

stehen kann, möchte Steppler

in Wiefelstede beweisen. Aber

natürlich wird es auch Musik aus

Deutschland geben, wie die be-

rühmte Passacaglia von Johann

Sebastian Bach.

fest-Entdecker-Tour und haben

die Chance auf tolle Gewinne,

indem sie an den Stationen kniff-

lige Fragen beantworten.

Bei jedem Strandfest werden

bis zu 1.000 Nivea-Wasserbälle

an die Besucher verteilt. Mit

einem Flashmob unter Anleitung

des Teams der DLRG wird der

Strand kurzzeitig in ein blaues

Meer verwandelt. „Das ist jedes

Mal ein faszinierendes Bild“, be-

richtet Stolze. „Ich bin immer wie-

der begeistert, wie Kinder und

Eltern gemeinsam in Schwung

kommen.

Selbstverständlich

können sie die Bälle hinterher mit

nach Hause nehmen.“

Übrigens: Damit die DLRG

auch außerhalb der Strandfest-

Saison für Sicherheit im und am

Wasser sorgen kann, verdoppelt

Nivea am Ende jedes Jahres die

gesammelten Spenden. 2016

kamen auf diese Weise mehr als

11.000 Euro zusammen. Insge-

samt konnten bisher 134 Ret-

tungsboote gekauft und in den

Dienst der DLRG gestellt wer-

den.

Die genauen Tour Daten und

Stationen sowie weitere Informa-

tionen zu den Strandfesten sind

unter

www.dsg.dlrg.de/strand-

fest und

www.nivea.de/dlrg

zu

finden.

UV-Kamera zeigt, wie die Son-

neneinstrahlung unsere Haut be-

einflusst. Neben ihrem Spiegel-

bild können die Besucher erken-

nen, an welchen Stellen sie sich

nochmals eincremen sollten.

Im Bühnenprogramm fiebern

die kleinen Entdecker beim Pup-

pentheater mit, gehen auf ein

Robbenrennen und begeben

sich mit bunten Schwungtüchern

auf eine Reise ans Meer. Apro-

pos Entdecker: Gegen eine klei-

ne Spende zugunsten der DLRG

gehen die Besucher auf Strand-

Yoga zum Kennenlernen

Varel.

„Yoga – das wollte ich

doch immer schon mal auspro-

bieren.“ Wer dies auch schon

mal gedacht hat, der ist bei

einem neuen Yoga-Kurs unter

Leitung von Marita Nowak am

Montag, 7. August,

um 17 Uhr

in der Arche in Büppel genau

richtig. Dem Geist zur Klarheit

verhelfen, sich zugleich ent-

spannen und auch den Körper

wieder lebendiger und beweg-

licher werden lassen, all das

lässt sich in Gemeinschaft viel

leichter angehen.

Information und Anmeldung

bei der Ev. Familien-Bildungs-

stätte Friesland-Wilhelmshaven

unter

04421/32016 oder www.

efb-friwhv.de

.