Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 56 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 31/2017

Osterstr. 1

26316 Varel

04451

81412

Italienische Spezialitäten

in gemütlicher Atmosphäre

und freundlichem Service

Mittagstisch

Abendkarte

Aus Freude am Autofahren!

I30 Kombi,

EZ.2.12, 66 KW, 71.384 km, Nebel, AHK, ESP,

Klima, Spiegel + Fensterheber elektrisch, Alu, 8 x Airbag,

Trenngitter, 8-fach bereift etc.

nur

9.290,– €

Santa Fe Allrad Automatic,

EZ.08.10, 80.125 km, 145 KW,

Leder, Xenon, Klimatronic, Tempomat, Navi , PDC, Smart

Key, 10 x Airbag etc.

nur

17.990,– €

3 X Hyundai IX 35,

hoher Einstieg, teilw. Automatik, All-

rad, Teilleder, Klimatronik, Tempomat, Parksensor, Navi,

Bluetooth etc.

ab

13.490,– €

Opel Antara Allrad Automatik,

110 KW, 119.309 km, Tempo-

mat, Klima, Nebel, AHK, Parksensor v + ht, 8-fach bereift, hohe

Anhängelast, etc. nur

10.490,– €

+ 35 weitere Fahrzeuge auf unserer Homepage!!!

Autohaus

R

ehm

GmbH & Co KG

Gewerbestraße 11 · 26316 Varel ·

S

0 44 51 / 54 54

info@autohaus-rehm.de

·

www.autohaus-rehm.de

Jeden Sonntag Schautag*

*keineBeratung,keinVerkauf&keineProbefahrten

Öffnungszeiten: Mo., Di. & Do. 7–12:30 u. 14:30–18 Uhr · Mi. 7–12:30 Uhr

Fr. 07:00–18:00 Uhr · Sa. 07:00–12:30 Uhr und auf demWochenmarkt

Unsere Empfehlung vom 07.08.–12.08.2017

So SchmEckt daS handwErk!

100 g nur

1,29

mus-Braten-Spieße

a.d. Schweinenacken - super zart

100 g nur

1,29

frischer aufschnitt

Sie wählen aus vielen leckeren Sorten

Stück nur

1,20

Frikadellen

100 g nur

–,99

Schmetterlingssteaks

aus dem Schweinelachs

NEU!

Frisch aus der Pfanne!

Schafsköpfe und Schatten-Silhouetten als Notation

Für die 5. Kammermusiktage schafft Audiokünstler Martin Daske eine Komposition aus Umweltklängen

Varel.

Die Unterwasserwelt

ist voller perkussiver Töne, das

Rauschen des Windes im Schilf

und Ufergras dagegen sanft

und flächig wie Streicher. Wenn

der Audiokünstler Martin Daske

über die Umwelt als Klanggeber

spricht, bekommt man unwei-

gerlich den Eindruck eines groß-

en, organischen Orchesters,

in welchem die Naturelemente

instrumentale Funktionen über-

nehmen.

Für die 5. Kammermusiktage

am Vareler Hafen erschafft der

Berliner mit „Beyond Tide“ ei-

gens eine Komposition, die die

Klänge des Vareler Hafens, des

Wattenmeeres und der Umge-

bung zu einer Klangcollage ver-

webt. Mithilfe von Richtmikro-

fonen sowie einem Hydrophon,

einem speziellen, hochempfind-

lichen Mikrofon für Unterwasser-

aufnahmen, begibt sich Martin

Daske auf akustische Spuren-

suche entlang der natürlichen

Weggrenzen: „Bis dahin, wo

man versinkt.“ Der Klang metal-

lener Schiffsrümpfe, das sanfte

Säuseln des Windes in den Ufer-

gräsern, entfernte Stimmen vom

Hafen, Schleusengeräusche –

all diese Höreindrücke fließen

in das sieben- bis zehnminütige

Stück ein. „30 bis 40 Prozent der

Klänge werden stark bearbeitet

sein“, erklärt Martin Daske. Aus

einzelnen Tönen werden mithil-

fe moderner Klangbearbeitung

Flächen erzeugt, die die einzel-

nen akustischen Nuancen mitei-

nander verbinden.

Gänzlich abstrahiert wird das

Klangmaterial jedoch nicht:

„Erkennbare Elemente werden

ebenfalls auftauchen.“ Präsen-

tiert wird „Beyond Tide“ als

Vierkanal-Komposition. Damit

sitzt der Hörer exakt inmitten

des Klanggeschehens, welches

verschiedene Stadien der In-

tensität durchlaufen wird. Für

die Anordnung der einzelnen

Töne orientiert sich der Berliner

Audiokünstler an visuellen Ein-

drücken, die er während seines

Aufenthalts in Varel gesammelt

hat. Als er während eines Spa-

ziergangs auf dem Deich unter-

wegs war, sei ihm die gegenü-

berliegende Seite im Dunkel als

Silhouette besonders aufgefal-

len – „als Melodielinie.“ Eben-

so die schwarzen Köpfe der

Deichschafe als rhythmisches

Element, wie Martin Daske mit

einem Schmunzeln hinzufügt.

Das Konzept der Kammermu-

siktage, „Klanglandschaften“,

biete sich für Musique concrète,

dem Komponieren mit Technik-

und Naturklängen, an, so Prof.

Dr. Heinz-Joachim Meencke,

Vorsitzender des Vereins zur

Förderung der Kammermusik

am Vareler Hafen. Vor allem für

die vom Festival aufgestellte

Idee „Was macht die Musik mit

dem Ort, was macht der Ort mit

der Musik“ dürfte der Beitrag

von Martin Daske spannende

Perspektiven liefern.

Das Stück „Beyond Tide“ wird

am

Freitag, 11. August,

im Rah-

men des Klavierabends der ru-

mänischen Pianistin Raluca Stir-

bat, uraufgeführt. Konzertbeginn

ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr.

Karten können über Nordwest-

Ticket unter

0421/363636

und über das Stadtmarketing

Varel erworben werden. Weitere

Informationen zu Künstlern und

Programm unter:

www. kamme rmu s i k t age -

varel.de

(ts)

Klangwelten unter Wasser: mithilfe eines Hydrophons zeich-

net Martin Daske Unterwassergeräusche für seine Komposi-

tion auf.

Foto: Thorsten Soltau