Table of Contents Table of Contents
Previous Page  12 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 48 Next Page
Page Background

12

Varel

Friebo 32/2017

Aikido für Kinder

Varel.

Aikido ist eine japa-

nische Kampfkunst, die sich

mit der individuellen Stärkung

von Körper, Geist und Seele be-

schäftigt. Interessierte Kinder

und Jugendliche können ab so-

fort eine kostenlose Probestun-

de wahrnehmen. Der VHS-Kurs

findet montags und freitags un-

ter der Leitung von Heike Kickler

statt. Nähere Informationen gibt

es unter

www.aikido-varel.de

oder unter

v

04451/7889.

Sotaiho für Frauen

Varel.

Sotaiho ist eine asia-

tische Heilgymnastik, die in Ver-

bindung mit Atmung Schmerzen

heilt und den Körper in Balance

bringt. Sotaiho soll dazu dienen,

einseitige Stärke oder Schief-

heit auszugleichen. Daher eig-

net diese Gymnastik sich auch

für Sporttreibende als Ergän-

zung, Vor- und Nachbereitung.

Interessierte Frauen können

an einer kostenlosen Probe-

stunde teilnehmen. Der Kurs

findet freitagvormittags statt.

Nähere Informationen unter

v

04451/7889.

Seekurpark soll im Frühjahr realisiert werden

Minister Lies überbringt Förderzusage in Höhe von 330.000 Euro – Weitere 66.000 Euro vom Landkreis

Varel.

Minister Olaf Lies über-

gab am vergangenen Freitag

einen Förderbescheid über rund

330.000 Euro für den geplanten

Seekurpark in Dangast an Varels

Bürgermeister Gerd-Christian

Wagner.

Parallel zum Nordseedeich

wird der Park die drei Themen-

bereiche „Land, Watt und Meer“

abbilden und eine Reihe attrak-

tiver Verweil- und Angebotsbe-

reiche bieten.

Minister Lies: „Der naturna-

he und in dieser Art einzigar-

tige Seekurpark wird Dangast

für Besucher und Einheimische

noch interessanter machen.“

Er betonte, wie wichtig Verän-

derungen und Weiterentwick-

lungen für einen attraktiven

Tourismus seien: „Gerade die

Umsetzung des Weltnaturer-

beportals war eine mutige und

richtige Entscheidung. Ich höre

von den Menschen sehr viel

Zustimmung für dieses wirklich

gelungene Projekt.“

Am Seedeich in Dangast wird

auf 10.000 Quadratmetern ein

extensiv gestalteter Park mit

Gräsern und anderen ortsty-

pischen Pflanzen entstehen.

Geplant sind eine Mini-Sport-

anlage, Schaukeln an Bäumen

und Spielgeräte aus Naturma-

terialien. Der neue Seekurpark

wird auch den Spielplatz „Watt-

butjer“ mit einbeziehen.

Insgesamt werden in Dangast

550.000 Euro investiert.

Kurdirektor Johann Taddigs

erklärte dazu: „Die Vorplanung

ist abgeschlossen, die deich-

rechtliche Ausnahmegenehmi-

gung liegt vor und aktuell er-

stellen wir den Zeitplan für die

Arbeiten. Ich denke, dass wir

im Herbst mit den Ausschrei-

bungen beginnen und im Früh-

jahr 2018 mit den Arbeiten star-

ten können.“

Minister Olaf Lies freute sich

über diesen weiteren Schritt zur

Entwicklung Dangasts: „Hier

wird jetzt ein weiterer Baustein

geschaffen, der die Menschen

anzieht.

Gleichzeitig freue ich mich,

dass hier die Mischung zwi-

schen alt und neu gelingt. Es

ist gut und wichtig, dass der

Charakter des Ortsbildes auf

der westlichen Seite Dangasts

erhalten bleibt.“

Unterstützung für das Pro-

jekt gibt es auch vom Landkreis

Friesland. Die Zusage für För-

dermittel konnten Landrat Sven

Ambrosy und Wirtschaftsförde-

rer Rainer Graalfs überbringen:

„Unsere Gremien haben ein-

stimmig beschlossen, insge-

samt 66.000 Euro in dieses ge-

lungene Projekt zu geben.“ Ein

Restbetrag in Höhe von rund

154.000 Euro wird von der Stadt

Varel übernommen.

Bürgermeister

Gerd-Chri-

stian Wagner betonte: „Diese

Unterstützung von Land und

Landkreis ist eine große Wert-

schätzung für die mutigen Ent-

scheidungen unserer Gremien.

Mit dem Weltnaturerbeportal,

dem Spielplatz und der neuen

Promenade kann nun durch den

Seekurpark ein weiterer ele-

mentarer Baustein verwirklicht

werden.“

(ak)

Minister Olaf Lies (Bildmitte) und Landrat Sven Ambrosy

(2.v.r.) übergaben Förderbescheide an Varels Bürgermeister

Gerd-Christian Wagner (2.v.l.)

Foto: Anke Kück