Table of Contents Table of Contents
Previous Page  24 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 24 / 48 Next Page
Page Background

24

Musik & Szene

Friebo 32/2017

Sa.12.08.

Dangast – Sonnendeck:

The Soulstice, 19 Uhr

Jever – Altstadtfest: Der

Dritte Sektor + Hellhead u.a,,

19 Uhr

WHV – Kling Klang: Holly

Golightly + Monkeeman, 20

Uhr: 30 Jahre II.

Petersfehn – Open Air:

Turbulence + Raphael + Flo

Mega u.a.

Großefehn Open Air 2017:

Madsen + Tonbandgerät +

Giant Rooks u.a., 13 Uhr

So. 13.08.

Vareler Hafen: Kairos-

Quartett, 19 Uhr

HB – Planetarium: Simon

Hudson, 19 Uhr

HB – Schauburg: The Soul-

stice, 20 Uhr

Di. 15.08.

HB – Meisenfrei: Soodlake

+ Suns Fury, 20 Uhr

HB – Tivoli: Overkill, 19.30

Uhr

Mi. 16.08.

Varel – Schlossplatz: Steve

& Gerrit, 18 Uhr

WHV – Pumpwerk: Rhian-

non, 19 Uhr

HB – Meisenfrei: Seelberg,

20 Uhr

HB – Moderenes: Rival

Sons, 20 Uhr

Do. 17.08.

Schortens – Café Henry:

Blueberry Muffins, 19 Uhr

OL – Litfaß: Knipp Gumbo,

20 Uhr

HB – Golden City: Bernd

Begemann, 20 Uhr

Fr. 18.08.

Horumersiel – Nordseeb-

lick: Uwe Mannsbarth, 20 Uhr

Leer – Zollhaus: Passerine,

20 Uhr

HB – Anderswo: Notaus-

gäng u.a., 18 Uhr

HB – Lila Eule: Prop Dylan,

20.30 Uhr

41. Stemweder Open-Air-

Festival: Razz, Nihiling u.a.

Georgsmarienhütte:

Hütte

Rockt!

Sa.19.08.

WHV – Pumpwerk-Open-

Air: Die Söhne Mannheims +

3, 16 Uhr

AUR – Stadtfest: Tonight

She Falls + Northerion u.a.

HB – Golden City: Velve-

tone, 20 Uhr

Fürstenau – Rock Am

Schloss: Boozed + Giant

Rooks + 4, 17 Uhr

41. Stemweder Open-Air-

Festival mit Fehlfarben, Nos-

liw u.a.

Georgsmarienhütte:

Hütte

Rockt!

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Umsonst & Draußen

Stemweder Open Air Festival am 18. und 19. August

Stemwede.

40 Jahre, 600

Bands, 0 Euro Eintritt: Das

Stemwede Open Air geht in die

41. Runde.

Komplett ehrenamtlich organ-

siert, nur für das Campen und

Parken wird eine Gebühr erho-

ben – verspricht es einmal mehr

Idealbedingungen für friedliche

Stimmung und ein tolles Mitei-

nander. Dazu kommen Bands

wie Fehlfarben, Useless ID,

Nosliw, Razz, Mantar oder Pe-

ter and the Test Tube Babies…

insgesamt 46 Acts sorgen auf

vier Bühnen für ein Maximum an

Abwechslung. Hörtipp gefällig?

Die Hamburger Post-Rocker

Nihiling überraschten gerade

mit ihrem vierten Album „Bat-

teri“, auf dem sie ihren Klang-

kosmos erneut erweiterten.

Der New Artrock im Stile von

Bands wie Oceansize und Ae-

rogramme wurde ergänzt durch

Indie-Pop britischer und dezent

elektronischer Prägung zu, was

sie eher in die Nähe von The XX

oder Sigur Ros rückt.

Nicht ohne ihren monumen-

talen Post-Rock-Sound ganz

aus den Augen zu lassen, kre-

ieren sie eine sehr eigene Mi-

schung aus spannungsgela-

denen Instrumentalpassagen

und lieblichem Gesang.

Live zu erleben am Freitag,

23.45 auf der Wiesenbühne.

Alles weitere auf www.stemwe-

deropenair.de

.

(rk)

Post-Rock aus Hamburg mit „Nihiling“ gibt es u. a. auf dem

41. Stemweder Open Air Festival zu erleben.

Foto: Nele Mohr

Die Hütte rockt!

Georgsmarienhütte.

Danko

Jones, Zebrahead, Sondaschu-

le, The Intersphere, Massende-

fekt, Killerpilze, Dampfmaschine

und die Basement Apes sind

nur einige der Bands, die am

Freitag und Samstag,

18. und

19. August,

die Hütte im Süden

von Osnabrück rocken. Infos auf

www.huette-rockt.de

.

(rk)

Pumpwerk OpenAir 2017

u.a. mit den Söhnen Mannheims, Bosse und Alex Diehl

Wilhelmshaven.

Einmal mehr

stehen für das vierte Pumpwerk

OpenAir große Namen auf der

Liste: Neben Bosse und Yvon-

ne Catterfeld spielen am

Sams-

tag, den 19. August,

die Söhne

Mannheims in Originalbeset-

zung. „MannHeim zu Dir“ ist

das Motto der 2017er Tournee

mit Wegbegleitern und Grün-

dern der ersten Stunde wie Rolf

Stahlhofen, Henning Wehland

und Xavier Naidoo. Die Veröf-

fentlichung ihrer neuen CD in

dieser Besetzung war durch ei-

nige Diskussionen um die Texte

begleitet worden, die Fans wa-

ren sich indes einig, dass nur

diese Besetzung die wahre

Band darstellt und zeigten sich

begeistert vom abwechslungs-

reichen Sound genauso wie von

den Aussagen des Albums.

Zweiter Headliner ist der

Braunschweiger Bosse. Mit je-

der neuen Platte konnte er sein

Publikum vergrößern, die Hallen

seiner Konzerte der mehrmals

verlängerten

„Engtanz“-Tour

waren meist lange vorher aus-

verkauft.

Yvonne Catterfeld setzt den

weiblichen Gegenpol und stellt

ihr neues Studioalbum „Guten

Morgen Freiheit“ vor.

Eröffnet wird das Konzert vom

Singer- und Songwriter Alex

Diehl, vielen noch bekannt vom

Vorentscheid für den Eurovision

Song Contest 2016, bei dem er

auf Platz 2 landete.

Für das Drumherum orientiert

sich das Pumpwerk Team an

den NDR2-Konzerten der letz-

ten Jahre: Kinder bis 12 Jahre

haben freien Eintritt und Spiel

und Spaß am frisch renovierten

Spielewagen.

Nachschlag gibt es am

Sonn-

tag, 20. August,

ab 15 Uhr mit

Schlagerstar Bernhard Brink.

(rk)

Breit gefächert: Rival Sons

Mit neuem Album „Hollow Bones“ live im Modernes

Bremen.

Rival Sons ist einer

der Namen, bzw. Bands, die

im Zuge der jüngsten Retro-/

Blues-Rock-Welle an die Ober-

fläche gespült wurde.

Die amerikanischen Blues-

rocker Rival Sons sind dabei

schon seit 2008 unterwegs und

warteten mit ihrem letzten, viel

beachteten Album „Hollow Bo-

nes“ bereits mit Album Nummer

fünf auf. Das Quartett aus Los

Angeles gibt sich breit gefächert

– und erntet entsprechend brei-

te Anerkennung:

Vom Heavy Metal-Magazin

über das arrivierte Feuilleton bis

hin zum Pop-Radio können sich

alle auf ihren bluesigen, erdigen

und in Momenten soulig-war-

men Sound einigen.

Am

Mittwoch, 16. August,

sind sie im Modernes zu erle-

ben.

(rk)