Table of Contents Table of Contents
Previous Page  48 / 72 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 48 / 72 Next Page
Page Background

48

Sport

Friebo 33/2017

Obenstroher Frauen erwarten

Aufsteiger Flachsmeer

Varel.

Auf einen schweren

Gang stellen sich die Fußball-

frauen des TuS Obenstrohe ein:

Am Sonntag gibt Aufsteiger Vik-

toria Flachsmeer seine Visiten-

karte an der Plaggenkrugstraße

ab. Die recht junge Mannschaft

aus der Nähe von Leer besteht

fast komplett aus den letztjäh-

rigen A-Mädchen und sprüht

nur so vor Einsatz- und Kampf-

bereitschaft. Am vergangenen

Wochenende gewann sie auch

prompt ihren Bezirksligaeinstand

mit 3:1 gegen Kickers Emden.

Die TuS-Mannschaft bekam

am vergangenen Wochenende

einen Vorgeschmack auf das,

was sie am Sonntag im 1. Heim-

spiel der Saison erwartet. Auch

die SG Westerende/Ihlow/Rie-

pe spielte mit hoher Lauf- und

Kampfbereitschaft. Damit kam

die Mannschaft lange Zeit nicht

zurecht und bekam erst in Halb-

zeit 2 Zugriff auf das Spiel. Svea

Schröders 2. Treffer stellte dann

die Zeiger auf Sieg. „Wenn es

uns gelingt, die Begegnung über

den Ballbesitz zu dominieren und

unser Kombinationsspiel durch-

zusetzen, dann haben wir gute

Chancen für den 1. Heimsieg.

Wir müssen aber sehr wach sein

und uns auf keinen Fall wieder ein

solch frühes Gegentor einfangen

wie in Westerende“, zeigt sich

der Obenstroher Trainer vorsich-

tig optimistisch. Die Chance auf

einen Sieg und damit auf einen

lupenreinen Saisonstart sollte

jedoch Motivation genug sein

für einen konzentrierten Auftritt.

Anpfiff ist am Sonntag um 12.30

Uhr auf der Sportanlage Plag-

genkrugstraße.

(mp)

Heimspielauftakt

für TuS Büppel

Varel.

Mit dem auch in der

Deutlichkeit verdienten 5:2-

Sieg beim Bezirksligaabstei-

ger BV Bockhorn setzte der

TuS Büppel am vergangenen

Sonntag ein nicht erwartetes

Ausrufezeichen. Selbst Trainer

Michael Sadkoff zeigte sich

gleichermaßen überrascht wie

erfreut: „Das habe ich nicht

erwartet. Nach den eher nicht

berauschenden Vorbereitungs-

spielen hatte ich schon ein

paar Bedenken. Umso größer

jedoch mein Kompliment an

die Spieler!“ Grundlage für den

Erfolg war die große taktische

Disziplin und die Effektivität bei

der Chancenauswertung. Der

TuS ließ dem BVB wenig Raum,

zeigte viel Geduld und nutzte

letztlich jede Chance, die sich

ihm bot. Dies gilt vor allem für

das letzte Spielviertel, als die

Mannschaft in 20 Minuten vier-

mal traf. Als Aktivposten erwies

sich der in den Vorbereitungs-

spielen nicht immer präsente

Angreifer Peter Schmidt, der

dem Spiel mit den zwei ersten

Treffern die Richtung gab, die

die Mannschaft dann erfolg-

reich zuende brachte.

Zum Heimspielauftakt reist

mit dem STV Wilhelmshaven ein

weiterer Bezirksligaabsteiger

nach Büppel an. Vielleicht ein

gutes Omen für die TuS-Mann-

schaft, denn bei Absteigern

gibt es in der Regel reichlich

personelle Veränderungen, so

dass die Mannschaft nach der

Vorbereitung nicht selten noch

Struktur und Form sucht. Die

1:3-Auftaktniederlage

gegen

den Stadtrivalen ESV mit drei

Treffern in der Schlussphase

der Partie könnte dafür ein Indiz

sein. „Ich werde meine Spieler

aber auf jeden Fall aus ihrem

Wolken-Kuckucksheim zurück-

holen und auf eine schwere

Aufgabe vorbereiten. Wir haben

eine gute Leistung abgeliefert

und ein Spiel gewonnen. Nicht

mehr und nicht weniger. Und wir

müssen bestimmt wieder ähn-

lich diszipliniert und effektiv zu

Werke gehen wie in Bockhorn,

um den ersten Erfolg zu be-

stätigen.“, tritt der Trainer erst

einmal auf die Euphoriebremse,

wohl wissend, wer hoch steigt,

kann tief fallen. Anpfiff Sonntag

15 Uhr, Sportplatz am Föhren-

weg.

(mp)

EWE-Sommercup in Bockhorn

Bockhorn.

Es geht wieder

los: Am gleichen Wochenende

wie die 1. Fußball-Bundesliga

startet auch der EWE-Cup in

seine Spielzeit 2017/18. In fünf

Qualifikationsturnieren ermit-

teln die insgesamt 60 Teilneh-

mer des EWE-Sommer-Cups

jene Teams, die dann zur Final-

runde nach Bremen fahren wer-

den, die am letzten Heimspiel-

tag des SV Werder Bremen rund

ums Weserstadion stattfindet.

Das Finale wird dabei direkt vor

dem Spiel des SVW gegen Ba-

yer Leverkusen im Weserstadi-

on ausgetragen.

Insgesamt nehmen 120

Mannschaften am EWE-Cup

teil. Weitere 60 Teams spielen

die Teilnehmer für die Final-

runde ab Dezember im Rah-

men des EWE-Wintercups in

der Halle aus. Damit sich die

Teams gut ausgerüstet auf den

Weg ins Weserstadion machen

können, erhalten alle teilneh-

menden Mannschaften vom

Veranstalter EWE einen kom-

pletten Satz Trikots mit Leib-

chen. Die Sportanlage an der

Hilgenholter Straße ist daher

an diesem Sonntag Schauplatz

eines der fünf Qualifikations-

turniere. In Bockhorn treten 12

Mannschaften aus den umlie-

genden Fußballkreisen an, un-

ter ihnen auch die Teams des

Gastgebers BV Bockhorn und

des FSV Jever aus dem NFV-

Kreis Friesland, die aus insge-

samt 400 Bewerbern ausgelost

wurden. Die Vorrunde des Tur-

niers beginnt in zwei Gruppen

um 10 Uhr, die K.o.-Runden um

13.30 Uhr, das kleine und das

große Finale gegen 14.20 Uhr.

Als besonderer Gast ist der

ehemalige Fußballprofi Ailton

angekündigt, der sich vor Ort

vom Talent der Fußballnach-

wuchses überzeugen will.

Mit neuen Trikots auf dem Weg ins Weserstadion – Vertreter der in Bockhorn spielenden

Vereine trafen sich in Varel zur Übergabe der neuen Spielkleidung durch Daniela Bohlen,

Vertriebsmitarbeiterin der EWE.

Sommerfest der

HSG Bockhorn/Neuenburg

Neuenburg.

Eine Woche vor

Beginn der neuenHandballspiel-

zeit lädt die HSG Neuenburg/

Bockhorn auch in diesem Jahr

wieder Mitglieder, Sponsoren,

Schiedsrichter und Freunde des

Vereins zur Saisoneröffnung mit

dem jährlichen Sommerfest in

die Sporthalle Neuenburg ein.

Zum Programm am 20. Au-

gust 2017, das um 11 Uhr mit

dem Freundschaftsspiel der 1.

HSG-Mannschaft gegen die

Ligakonkurrenz der SG Oben-

strohe/Dangastermoor beginnt,

gehören noch die Ehrung lang-

jähriger Vereinsmitglieder sowie

ab 13 Uhr das Sommerfest, das

hinter der Sporthalle stattfindet

und für die Besucher Grillwurst,

Salatbüffet und Kaltgetränke

bereithält.

(mp)