Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 72 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 72 Next Page
Page Background

19. August 2017

Varel

9

Umweltprämie

jetzt sichern!

Zweiradfachgeschäft Hegeler

Wir verkaufen nicht nur –

wir reparieren auch!

Gaststr. 17 ∙ 26316 Varel ∙ 04451-4710

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UN

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2

Fleischerei H. Neumann GmbH

Haferkampstr. 1 • 26316 Varel

Telefon: 0 44 51- 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Wochenangebote

Fleischerei H. Neumann

Haferkampstr. 1 · 26316 Varel

Telefon: 04451 – 33 40

www.fleischerei-neumann.de

Neumanns

Grillbratwurst

nach traditioneller

Rezeptur täglich frisch

bei uns hergestellt

... über 50 Jahre

Fleischerei Neumann:

GUTES PFLEGEN UND

NEUES BEWEGEN

Do. 09.04. - Sa. 11.04.2015

Wir wissen, wo es herkommt...

Mo. 21.08. – Sa. 26.08.2017

Kasselerkotelett

1 kg

5,80

Kochschinken

in Handwerksqualität

100 g

1,49

Geräucherte

Kochmettwurst

100 g

–,85

Nudelsalat

hausgemacht

100 g

–,59

Wir empf hl n:

Dry Ag d Beef

am Knochen

trockengereiftes Rindfleisch

Zugvogelmusik im Staatstheater

Auftaktkonzert zu den 9. Zugvogeltagen im Oktober

Oldenburg.

Am

Sonntag,

27. August,

kommt um 19

Uhr „Zugvogelmusik“ auf die

Bühne des Oldenburgischen

Staatstheaters und kündigt die

Zugvogeltage im Nationalpark

Niedersächsisches

Watten-

meer an.

In einem abendfüllenden Pro-

gramm gibt es exemplarisch

Lieder in neun Sprachen zu hö-

ren, die die jährlich in die Region

strömenden Zugvögel aus ihren

Brut-, Rast- und Überwinte-

rungsgebieten mitbringen. Vor-

getragen werden sie von Künst-

lern aus diesen Gegenden.

Sprachlich geht es dabei ge-

nauso bunt zur Sache wie in den

Brutgebieten im Watt. Auf der

Bühne wird Musik aus Frank-

reich zu hören sein, aus Island

(Partnerland der 9. Zugvogel-

tage), Kamerun, Kongo, Marok-

ko, Portugal, der Republik Côte

d’Ivoire, Russland und natürlich

auch aus der Gastgeberstadt

Oldenburg. „Zugvögel haben

nicht nur das Reisen mit den

Zugvögeln gemeinsam, sie tei-

len auch das Gefühl, zwei oder

mehr Heimatorte zu haben“,

so der künstlerische Leiter des

Abends, Jochen Kühling.

Die Interpreten leben und ar-

beiten zum Teil in diesen Län-

dern, zum Teil leben sie aber

auch in Deutschland. Was sie

alle eint: Sie pflegen ihre Hei-

matkultur wo auch immer sie

sind, sie zeigen Heimatverbun-

denheit, fühlen sich dem Zug-

vogel mit Herz und Seele sehr

verbunden und freuen sich auf

das Erlebnis der Gemeinsam-

keit. Für sie ist Migration vor

allem auch ein Urquell für die

Entdeckung von Neuem, und

das alles direkt vor jeder Haus-

tür.

Das 1833 erbaute, wunder-

schöne Haus mit seiner hervor-

ragenden Akustik ist der ideale

Schauplatz um zu zeigen, dass

die aufgeführte Musik und Kul-

tur schon lange Bestandteil der

Region sind und dass es nun

Zeit ist, sich diese Bedeutung

zu vergegenwärtigen und auf

Entdeckungsreise zu gehen.

Fahrten ins Oldenburgische Staatstheater

Noch vier Plätze verfügbar für „Carmen“, „Jesus Christ Superstar“ und vieles mehr

Varel/Oldenburg.

Am 7.

September beginnen wieder die

beliebten Donnerstags-Thea-

terfahrten mit dem großen The-

ater-Abonnement, in modernen

Reisebussen ab Neuenburg

(Start) über Zetel, Bockhorn,

Borgstede und Varel. Soeben

sind noch vier Plätze frei gewor-

den.

Inhalt des Donnerstags-

Abonnements sind neun Auffüh-

rungen im Zeitraum September

2017 bis Mitte Juni 2018, in einer

Mischung aus Schauspiel, Oper,

Musical und Ballett, die jedes

Theaterherz erfreuen wird.

Den Auftakt bildet die Schau-

spiel-Premiere „Michael Kohl-

haas“ von Heinrich von Kleist.

Es folgen im mehrwöchigen Ab-

stand die Opern „Carmen“, „Si-

roe“, „Rigoletto“ und das Welt-

erfolg-Musical „Jesus Christ

Superstar“. Weitere Stücke

sind die Schauspiele „Sein oder

Nichtsein“, „Nathan der Weise“,

„Geächtet“ von Ayar Akhtar und

ein großer Ballettabend.

Organisiert werden diese

Theaterfahrten von Renate und

Norbert Buchtmann, die sich um

die Buchungen kümmern und

auch die Hin- und Rückfahrten

betreuen. Während der Hinfahrt

erhalten die Teilnehmer zu jeder

Inszenierung eine Stückeinfüh-

rung über das Audio-System

und gehen damit gut vorbereitet

ins Staatstheater.

„Interessenten sollten sich

bitte umgehend melden, denn

nur noch bis Anfang nächster

Woche können diese guten

Plätze angeboten werden“.

Das Abonnement lohnt sich!

Es ist 20 Prozent günstiger und

man hat immer den einmal aus-

gesuchten Sitzplatz. Schwerbe-

hinderte ab 70 % GdB erhalten

eine Ermäßigung. Wer verhin-

dert ist, erhält einen Gutschein

und kann diesen zu einem an-

deren Termin oder einem ande-

ren Stück eintauschen.

Informationen wie Spielplan,

Preise, Sitzplan, Theate -Ma-

gazin etc. erhalten Interessier-

te beim Regionalleiter Norbert

Buchtmann,

04451/959730.

Stadtrundfahrt durch Varel

Siebtes Stadtpolitisches Gespräch

Varel.

Der SPD-Ortsverein

Varel lädt alle Interessierten am

Freitag, 25. August,

zu einer

Stadtrundfahrt durch „Varel – die

Schöne“ ein. Treffpunkt ist um

15 Uhr auf dem Parkplatz neben

dem Rathaus I in der Bürgermei-

ster-Heidenreich-Straße.

Im Anschluss wird für das leib-

liche Wohl an der Vareler Mühle

gesorgt. Dabei können sich die

Teilnehmer über die Eindrücke

der Rundfahrt und Aktuelles in

gemütlicher Runde austauschen.

Ein Kostenbeitrag von fünf

Euro wird erbeten. Die Bezah-

lung erfolgt im Bus.

Anmeldung und Informa-

tion bei Cornelia Papen (

04451/804062; E-Mail: papen.

politik@gmail.com)

, Anne Ment-

zen (

04451/9181056; E-Mail:

me.r.gr

af ikdesign1@ewetel.

net) und Thomas Suckow (

04451/5763; E-Mail: suckow.

trpb@gmail.com

). (Bei Abwesen-

heit gerne auch auf AB anmel-

den.)